Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Klimapluskommunen

Klimakommune/ Daniel Schoenen/ panthermedia.net

Wie soll die klimagerechte Stadt der Zukunft aussehen? Auf diese Frage gibt es praktische Antworten in Nordrhein-Westfalen: Die Siegerkommunen des Wettbewerbes „Klima plus“ – sie liegen in eher ländlichen Räumen - haben es in den vergangenen 5 Jahren vorgemacht! Konzepte und Maßnahmen des Klimaschutzes und der Klimawandel-Anpassung mischen sich hier in vorbildlicher Weise.


Der Wettbewerb Klimaplus

Der Wettbewerb Klimaplus, den das Umweltministerium  im Jahr 2008 für Kommunen des ländlich geprägten Raums ausgerufen hatte, wird Ende des Jahres 2014 damit enden, dass die beiden Siegerkommunen Saerbeck und Bocholt die mit Klimaplus-Finanzmitteln geförderten Maßnahmen  abgeschlossen haben werden.

Saerbeck hat sich das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 die Energieversorgung auf nachwachsende Rohstoffe und regenerative Quellen umzustellen. Kernprojekt ist die Umnutzung eines ehemaligen 90 ha großen Munitionsdepots zu einem Bioenergiepark.

Bocholt stellt – bei einer insgesamt großen Themenbreite – die umweltfreundliche Mobilität zur Verbesserung des Stadtklimas in den Mittelpunkt.

Energieberatung. Foto: Randolf Berold / panthermedia.net

Plattform KLIMA berät Kommunen und Kreise in NRW. Foto:Randolf Berold / panthermedia.net

Vernetzung und Beratung

Der Wettbewerb Klimaplus hat wichtige  Impulse  über die Siegerkommunen hinaus erzeugt.  So wurde etwa ein  "Netzwerk der Klimakommunen" gegründet, aus dem die Plattform KLIMA hevorgegangen ist. 

Betreut  wird die Plattform von der KommunalAgenturNRW

Diese Plattform KLIMA berät Kommunen und Kreise in NRW bei Klimaschutzkonzepten und Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung. Die Beratungsleistungen sind für alle Kommunen und Kreise kostenfrei.

Über einen Klima-Blog werden die Akteure in NRW mit aktuellen Informationen und Veranstaltungshinweisen zum Thema Klima auf dem Laufenden gehalte

Außerdem:

  • Eine Hilfestellung bei der Ersteinschätzung und systematischen Annäherung an das Thema bietet der Klimalotse des Umweltbundesamtes.
  • Der Future Cities Compass  bietet über vorgefertigte Tabellenformate eine praxisnahe Anleitung zur Entwicklung von klimatauglichen Stadtregionen.
  • Mit dem Online-Handbuch zum kommunalen Klimaschutz stellt  die EnergieagenturNRW. in Kooperation mit der Kommunalagentur NRW eine  Orientierung und Unterstützung auf dem Weg zum effektiven Klimaschutz und zur Klimaanpassung bereit. Hier werden praktische Instrumente, Checklisten, Broschüren, Beispiele und Ideen zur Erstellung und Umsetzung von kommunalen Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen vorgestellt.
  • Die Vernetzung ist bei der Klimafolgenanpassung besonders  wichtig. Beispiele für erfolgreiche Vernetzung sind auf regionaler Ebene das „Projekt Dynaklim“ in der Emscher-Lippe-Region und das weltweite Netzwerk „Resilient Cities“.