Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Dialog Landwirtschaft und Umwelt

Mitglieder des Dialogs Landwirtschaft und Umwelt. Foto: MKULNV NRW

Um die Ziele einer nachhaltigen Landwirtschaft zu erreichen, die den Erfordernissen von Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz gerecht wird, den bäuerlichen Familien Zukunftsperspektiven bietet und zum Erhalt und zur Entwicklung lebenswerter ländlicher Räume beiträgt, ist es wichtig, dass alle Beteiligten miteinander über die richtigen Wege diskutieren. Mit dem „Dialog Landwirtschaft und Umwelt“ besteht deshalb ein Forum für einen frühzeitigen und systematischen Austausch.


Ergebnisoffene Diskussion zwischen allen Beteiligten

Im „Dialog Landwirtschaft und Umwelt“ sitzen Repräsentantinnen und Repräsentanten von Verbänden und Institutionen aus Landwirtschaft, Umwelt- und Naturschutz, Tierschutz und Verbraucherschutz sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an einem Tisch. In den halbjährlichen Sitzungen werden grundsätzliche und übergreifende Fragestellungen ergebnisoffen diskutiert - und bei Bedarf in Arbeitsgruppen vertieft. Bisher hat sich der Dialog Landwirtschaft und Umwelt mit den Themen Agrarpolitik, Biodiversität, Gewässerschutz, Tierhaltung, Flächeninanspruchnahme und Nährstoffkreisläufe befasst. Wo sich gemeinsame Standpunkte herauskristallisieren, erarbeitet der Dialog Landwirtschaft und Umwelt entsprechende Positionspapiere.