Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Bundesprogramme

Der Feuersalamander – Symboltier des Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“. Foto: © panthermedia.net / Guido Becker

Neben den Landesfördermitteln können Projektverantwortliche auch Bundesfördermittel beantragen. Das Bundesprogramm "Biologische Vielfalt" soll insbesondere zur Umsetzung der nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt beitragen. Das Förderprogramm "Chance.natur – Bundesförderung Naturschutz" zielt darauf ab, national bedeutsame und repräsentative Naturräume mit gesamtstaatlicher Bedeutung zu schützen und langfristig zu sichern.


Schwerpunkte und Projekte der Programme

Das Förderprogramm "Biologische Vielfalt" gliedert sich in die folgenden vier Förderschwerpunkte:

  • Arten in besonderer Verantwortung Deutschlands
  • Hotspots der biologischen Vielfalt in Deutschland
  • Sichern von Ökosystemdienstleistungen und
  • weitere Maßnahmen von besonderer repräsentativer Bedeutung für die Strategie

Folgende Projekte werden in Nordrhein-Westfalen durch das Bundesprogramm umgesetzt:

  • "Wildkatzensprung"
  • "Stärkung und Vernetzung von Gelbbauchunken-Vorkommen in Deutschland"
  • "Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand"
  • "Summendes Rheinland – Landwirte für Ackervielfalt!"

Durch das Programm "Chance.natur – Bundesförderung Naturschutz" werden in Nordrhein-Westfalen derzeit die beiden folgenden Projekte umgesetzt:

  • "Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald"
  • "Chance 7 – Natur- und Kulturlandschaft zwischen Siebengebirge und Sieg"