Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

07.02.2017
Große Zustimmung für mehr Transparenz bei der Lebensmittelüberwachung

forsa-Umfrage belegt: 73 Prozent sprechen sich für Veröffentlichung der Ergebnisse der Lebensmittelkontrolle aus 

Grünes Licht für gute Betriebe: Die Landesregierung will mit einem neuen Transparenz-System für die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen den Verbraucherschutz stärken und ein neues Qualitätssiegel für gut arbeitende Lebensmittelbetriebe einführen. Mit dem neuen Kontrollbarometer-System, für das sich in der breiten Öffentlichkeit bereits die Bezeichnung "Hygiene-Ampel" eingeprägt hat, will die Landesregierung den Verbraucherschutz stärken und ein Qualitätssiegel für mehr als 150.000 Firmen einführen, durch das sich die zuverlässig und sauber arbeitenden Betriebe einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können. "Daher profitieren alle von dem neuen Transparenz-System, wie dies bereits Modelle etwa in Dänemark gezeigt haben", sagte Verbraucherschutzminister Johannes Remmel.

Nicht nur in Dänemark hat ein solches Qualitätssiegel innerhalb der Bevölkerung einen hohen Zuspruch - auch in NRW. Eine aktuelle forsa-Umfrage, die von der Verbraucherzentrale NRW e.V. und dem Verbraucherschutzministerium in Auftrag gegeben wurde, kommt zu dem Schluss, dass sich 73 Prozent der Befragten für eine Veröffentlichung der Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen aussprechen. Im Erhebungszeitraum 4. bis 17. Januar 2017 wurden 1.004 Personen in Nordrhein-Westfalen befragt. Die Ergebnisse der Umfrage im Überblick:

  • Gaststätten, Cafés, Imbissbuden oder Metzgereien werden regelmäßig amtlich kontrolliert, ob sie die lebensmittelrechtlichen Vorschriften einhalten. 72 Prozent der Befragten möchten die Ergebnisse dieser Lebensmittelkontrollen erfahren.
  • 73 Prozent der Befragten sprechen sich persönlich für eine Veröffentlichung der Kontrollergebnisse aus der Lebensmittelüberwachung aus, wie dies in den Pilotstädten Duisburg und Bielefeld bereits geschehen ist.
  • Würden die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen in einem Kontrollbarometer veröffentlicht, wären diese Ampelfarben für 80 Prozent der Befragten wichtig für ihre Entscheidung, in dem betreffenden Restaurant zu essen beziehungsweise in der betreffenden Bäckerei oder Metzgerei einzukaufen.