Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

27.07.2018
Dreizehn Mal nordrhein-westfälisches Naturerbe

Broschüre informiert über faszinierende Naturparke und den Nationalpark Eifel in Nordrhein-Westfalen

Zwölf Naturparke und ein Nationalpark ziehen jedes Jahr in Nordrhein-Westfalen viele tausend Menschen in ihren Bann. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser: "Nordrhein-Westfalen besitzt eine faszinierende Natur, die immer wieder neu entdeckt werden will. Diese Natur ist in zwölf Naturparken durch ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen zugänglich. Ich freue mich, mit unserer Broschüre diese Natur vor unserer eigenen Haustüre vorstellen zu können."

Die zwölf Naturparke nehmen immerhin 41 Prozent der Landesfläche ein. Zusammen mit dem Nationalpark Eifel schützen sie wichtige Naturschätze Nordrhein-Westfalens und bieten Lebensraum für viele tausend Tier- und Pflanzenarten. Damit helfen sie mit, unser Naturerbe zu sichern und dem internationalen Auftrag zur Erhaltung der Biologischen Vielfalt nachzukommen. Ministerin Heinen-Esser: "Die landschaftliche Vielfalt reicht von weitläufigen Laubwäldern und Rheinauen im Rheinland über Feuchtgebiete im Dümmer-Weser- Land bis hin zu den abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaften von Weserbergland, Teutoburger Wald, Sauerland, Bergischem Land und Nordeifel."

Die Broschüre stellt die zwölf Naturparke und den Nationalpark Eifel in einer bunten Mischung aus Erlebnistexten, Fotoreihen, Kartenübersichten sowie zahlreichen Ausflugstipps vor. "Mit ihren Erlebniszentren, Tourismus- und Bildungsangeboten können die Parke ein Gefühl für den Wert der Natur vor unserer Haustüre und besonderes Heimatgefühl vermitteln", betonte Ministerin Heinen-Esser.