Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Aktionsbündnis „NRW wird leiser“

Das NRW-Umweltministerium hat mit den kommunalen Spitzenverbänden, Bürgerinitiativen, Interessenverbänden, Wirtschaft und Behörden das Aktionsbündnis „NRW wird leiser“ gegründet. Das Ziel ist es, in der Öffentlichkeit ein Problembewusstsein für die negativen Auswirkungen von Lärm zu schaffen und Informationen an die Bürgerinnen und Bürger zu vermitteln, um persönliche Verhaltensänderungen im Sinne des Lärmschutzes zu ermöglichen.


Wanderausstellung informiert

Das Aktionsbündnis dient zunächst als Plattform, über die sich die Bündnispartner zu Lärmthemen austauschen und gemeinsame Strategien erarbeiten. Die durch die Mitglieder des Aktionsbündnisses entwickelten Informations- und Kommunikationsmaßnahmen werden durch die Initiative „NRW wird leiser“ gebündelt. Ein zentrales Element der Initiative ist die gleichnamige Wanderausstellung. Sie erklärt mittels Erlebnisstationen, wie das Hören funktioniert, wann Geräusche zu Lärm werden und wie dieser Lärm den Menschen beeinflusst. Die Wanderausstellung zeigt Lärmquellen im privaten und nachbarschaftlichen Umfeld und gibt praktische Tipps für weniger Lärm. Die Ausstellung kann  an verschiedenen Orten wie Rathäusern, Schulen, Beratungsstellen, Messen oder bei Veranstaltungen eingesetzt werden. Ergänzt wird die Wanderausstellung durch Veranstaltungen, Veröffentlichungen und themenspezifische Informationsmaterialien.

Die Wanderausstellung kann kostenfrei angefordert werden bei der Natur- und Umweltschutzakademie NRW.

Weitere Informationen:

  • Kontakt:

Natur- und Umweltschutzakademie NRW
Tilman Abresch
Tel.: 02361.305.3111
tilman.abresch@nua.nrw.de