Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Logo Verbraucherschutzministerkonferenz 2016

Verbraucherschutz2016

Nordrhein-Westfalen hat 2016 zum ersten Mal den Vorsitz der Verbraucherschutzministerkonferenz des Bundes und der Länder (VSMK) übernommen. Die VSMK verteilt sich mit Bund-Länder-Arbeitsgruppen, Verbändegesprächen, Treffen der Amtschefs und der eigentlichen Fachministerkonferenz über das ganze Jahr. Das Treffen der Fachministerinnen und -minister (12. VSMK) wird vom 20. bis 22. April 2016 in Düsseldorf stattfinden.

Mehr zum Thema
Sicherheit und Information bei Lebensmitteln. Foto: Dmitriy Shironosov

Lebensmittelsicherheit

Zum Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern setzt das NRW-Verbraucherschutzministerium bei der Lebensmittelsicherheit nicht nur auf wirksame Kontrollen, sondern auch auf umfassende Information und Transparenz.

Mehr zum Thema
Gesunde Ernährung hält fit. Foto: Arne Trautmann/ Panthermedia.net

Gesunde Ernährung

Essen und Trinken halten Leib und Seele zusammen. Lebensmittel sind im wahrsten Sinne Mittel zum Leben – und eine gute Ernährung macht fit und hält gesund. Das gilt für Kinder mit ihrem anstrengenden Schultag ebenso wie für alle anderen Altersgruppen.

Mehr zum Thema
Einkauf von Lebensmitteln. Foto: Arne Trautmann/ Panthermedia.net

Konsum und Wertschätzung von Lebensmitteln

Mindestens 11 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland jährlich verschwendet – von der Erzeugung bis zum Verbrauch. NRW hat sich zum Ziel gesetzt, die Wertschätzung für Lebensmittel zur verbessern. Eine Studie
im Auftrag des Verbraucherschutzministeriums geht deshalb den Ursachen der Verschwendung nach, ein Runder Tisch von Herstellern, Handel, Verbrauchern und Wissenschaft stößt Maßnahmen an und initiiert Projekte.

Mehr zum Thema
Familie beim Einkauf. Foto: Dmitriy Shironosov

Verbraucherschutz im Alltag

Zum Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern setzt NRW nicht nur auf die Kontrolle von Produkten, sondern auch auf die Stärkung der Verbraucherrechte und auf Information und Beratung, nicht zuletzt durch eine starke Verbraucherschutzinstitution wie die Verbraucherzentrale NRW.

Mehr zum Thema

Ernährungswirtschaft

Die Land- und Ernährungswirtschaft bieten in Nordrhein-Westfalen rund 400.000 Menschen Arbeit. Damit gehören sie zu den größten Arbeitgebern in unserem Land. In NRW wird alles produziert, was man zum Leben braucht: Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Eier, Milch und Milchprodukte, Bier, Süßwaren sowie Brot und Backwaren. Neben Bayern und Niedersachsen gehört Nordrhein-Westfalen zu den drei wichtigsten Agrarstandorten in Deutschland.

Mehr zum Thema
Beratungsgespräch. Foto: Dmitriy Shironosov/ Panthermedia

Wer macht was?

Wenn Sie Informationen benötigen, Fragen haben oder ein persönliches Anliegen loswerden möchten zu einem Thema, das Sie betrifft oder interessiert, benötigen Sie den richtigen Ansprechpartner. Auf den „Wer macht was?“-Seiten versuchen wir, den jeweiligen Verwaltungsaufbau in den Themenfeldern des NRW-Umweltministeriums übersichtlich darzustellen und Ihnen zu sagen, an wen Sie sich wenden können.

Mehr zum Thema

Konferenz
Verbraucherschutzminister stärken Verbraucherrechte

Die Verbraucherschutzministerkonferenz von Bund und Ländern ist in Düsseldorf mit einem umfassenden Katalog von Beschlüssen und Initiativen zur Stärkung des Verbraucherschutzes zu Ende gegangen. Für den digitalen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Verbraucherschutz sind in wichtige Weichen gestellt worden. So sollen beispielsweise Vergleichs- und Bewertungsportale künftig ihre Finanzierung, Verflechtungen und mögliche Provisionen offen legen.

Mehr...

Lebensmittelüberwachung
Hygiene-Ampel als
landesweites Transparenzsystem

Die Landesregierung will Verbraucherinnen und Verbraucher künftig mit einem landesweiten Transparenzsystem im Internet über die Kontroll-Ergebnisse der Lebensmittelüberwachung bei allen Betrieben informieren, die Lebensmittel herstellen und verkaufen. Nach erfolgreichen Pilotprojekten in Duisburg und Bielefeld hat das Landeskabinett den beteiligten Verbänden einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Einführung der sogenannten Hygiene-Ampel zugeleitet.

Mehr...

Verbraucherschutz 2016
Newsletter informiert über Schwerpunkte und Aktuelles

Zum Jahreswechsel hat NRW den Vorsitz der Verbraucherschutzministerkonferenz von Bund und Ländern übernommen. Mit einem neuen Newsletter informiert das NRW-Verbraucherschutzministerium deshalb kurz und bündig über Schwerpunkte im Jahr 2016 - von der Lebensmittelverschwendung bis zum Verbraucherschutz in der digitalen Welt - über Entwicklungen im Verbraucherschutz, aktuelle Marktuntersuchungen und neue Erkenntnisse der Verbraucherforschung.

Mehr...

Schwerpunktthema
Verbraucherrechte in der digitalen Welt

Einkaufen in Onlineshops. Foto: keport / panthermedia.net

Verbraucherschutz ist heute notwendiger denn je. Auch durch die Digitalisierung des Alltags werden Verbraucherinnen und Verbraucher vor neue Herausforderungen gestellt. Oftmals muss der Verbraucherschutz noch mit Gesetzen arbeiten, die aus dem Analog-Zeitalter stammen. Die Weichen für eine verbraucherfreundliche Zukunft in der digitalen Gesellschaft müssen jetzt gelegt werden.

Mehr...

  • 18. Mai 2016 - 11. Juli 2016
    Wanderausstellung KonsumKompass
    Die Wanderausstellung „KonsumKompass“ informiert in 8 Themenbereichen und 16 Mitmachstationen Kinder und Erwachsene über Konsumgewohnheiten – und wie wir unseren Konsum durch (selbst-) kritisches Verbraucherverhalten für Umwelt und Gesellschaft nachhaltiger gestalten können. zur Detailansicht
  • 30. Mai 2016 - 05. Juni 2016
    Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit 2016 im Rahmen der europäischen Nachhaltigkeitswoche
    Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind eine bundesweite Veranstaltungsreihe von Organisation und Initiativen, die ihre Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung auf einer gemeinsamen Plattform sichtbar machen. Sie richten sich an alle, die sich für nachhaltiges Handeln engagieren oder interessieren. Informieren Sie sich auf der Veranstaltungs-Website über Veranstaltungen in Ihrer Nähe. zur Detailansicht
  • 01. Juni 2016
    Gemeinsam Gärtnern – die neue Gartenbewegung in NRW
    Allerorten liest man von der Rückkehr der Gärten in die Stadt, von „Urban-Gardening“, Grabeland, mobilen Gärten und „Guerilla-Gärtnern“. Über 100 erfolgreiche Initiativen gibt es schon in NRW, und es werden immer mehr. Bei dieser Veranstaltung stellen sich verschiedene Gruppen aus NRW mit ihren Projekten vor – zur Nachahmung empfohlen! zur Detailansicht
  • 22. Juni 2016
    Zugang zum Recht: Status Quo und Handlungsperspektiven für den Verbraucherschutz
    Verbraucherinnen und Verbraucher nehmen ihre Rechte oft nicht wahr, weil sie ihre verbrieften Rechte nicht kennen oder die Kosten der Rechtsverfolgung scheuen. Dies ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag des NRW-Verbraucherschutzministeriums. Warum ist das Wissen über Verbraucherrechte unzureichend? Was kann Politik tun, um hier Barrieren abzubauen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung am 22.06.2016 in Düsseldorf. zur Detailansicht
  • 29. September 2016
    5. NRW-Nachhaltigkeitstagung
    Bei der 5. NRW-Nachhaltigkeitstagung wird eine erste Bilanz zur Umsetzung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie gezogen – auch im Kontext der anstehenden Fortschreibung der Nachhaltigkeitsstrategie auf Bundesebene. zur Detailansicht
  • 27. Oktober 2016 - 28. Oktober 2016
    Netzwerk 21 Kongress - Bundesweiter Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokales Nachhaltigkeitsengagement
    Der 10. bundesweite Fortbildungs- und Netzwerkkongress für lokales Nachhaltigkeitsengagement steht im Zeichen der Transformation der UNO-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - kurz SDGs) auf die lokale Ebene. Wie werden diese Ziele in die Strategien, Handlungsempfehlungen und in die Praxis vor Ort umgesetzt? zur Detailansicht
  • 22. März 2017
    Weltwassertag
    Der Weltwassertag wurde von der UN-Generalversammlung im Jahr 1992 beschlossen. Er findet jährlich am 22. März statt. zur Detailansicht
  • 22. April 2017
    Internationaler Tag der Erde
    Im Jahr 2009 wurde der 22. April von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum „Internationalen Tag der Mutter Erde“ erklärt. zur Detailansicht

zum Kalender

Online-Handel
Umfrage: Kunden wollen keine personalisierten Preise

Verbraucherinnen und Verbraucher wollen transparente Preise im Online-Handel und lehnen eine personalisierte Preisgestaltung, etwa nach Wohnort oder Zahlungsbereitschaft der Kunden, als unfair ab. Dies zeigt eine Befragung von Bürgerinnen und Bürgern in NRW im Auftrag von Verbraucherschutzminister Remmel, der dafür eintritt, solche Geschäftspraktiken intensiver zu beobachten und missbräuchliche Entwicklungen falls nötig rechtlich zu stoppen.

Mehr...

Verbraucherzentrale NRW
Finanzierung gesichert

Die Landesregierung setzt die Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW fort und stärkt so auch für die nächsten Jahre den Verbraucherschutz in NRW. Verbraucherschutzminister Johannes Remmel und der Vorstand der Verbraucherzentrale, Wolfgang Schuldzinski, unterschrieben heute die Vereinbarung für die Jahre 2016 bis 2020. 71 Millionen Euro werden für die Verbraucherzentrale in diesem Zeitraum bereitgestellt.

Mehr...

Verbraucherwarnungen
Web-Seite informiert über aktuelle Lebensmittelwarnungen und mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen veröffentlicht auf einer eigenen Web-Seite fortlaufend die aktuellsten Informationen über Erzeugnisse aus den Bereichen der Lebensmittel, über kosmetischen Mittel, Bedarfsgegenstände und Futtermittel, vor denen wegen möglicher Gesundheitsrisiken gewarnt wird oder die vom Hersteller oder Vertreiber zurückgerufen worden sind.

Mehr...

Lebensmittel
NRW geht Ursachen der Verschwendung nach

Zu Weihnachten ist der Kühlschrank in vielen Haushalten gut gefüllt. Nicht wenige Lebensmittel landen jedoch nicht im Bauch, sondern im Mülleimer. Mindestens 11 Millionen Tonnen werden in Deutschland jährlich verschwendet - von der Erzeugung bis zum Verbrauch. Eine Studie des Ministeriums geht deshalb den Ursachen der Verschwendung nach, ein Runder Tisch von Herstellern, Handel, Verbrauchern und Wissenschaft stößt Maßnahmen an und initiiert Projekte.

Mehr...