Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Naturparke

Naturpark Siebengebirge. Foto: Dr. Ulrike Sobick

Naturparke nehmen rund 40 Prozent der Landesfläche Nordrhein-Westfalens ein. Sie stellen Erholungs- und Umweltbildungsangebote bereit, setzen sich für den Erhalt des Naturerbes und der Kulturlandschaften ein und wirken auch an nachhaltigen Tourismuskonzepten mit. Naturparke haben sich zunehmend zu wichtigen Stützen des ländlichen Raumes entwickelt, von deren Angeboten auch die Bevölkerung in Großstädten und Ballungszentren profitiert.


Der Schatz vor unserer Tür

Die Naturparke in Nordrhein-Westfalen bergen ein vielfältiges Naturerbe – einen beeindruckenden Schatz direkt vor unserer Tür. Weite Panoramablicke über bewaldete Höhenrücken, spiegelnde Wasserlandschaften, blühende Wiesen und faszinierende Felsformationen: Bis zum 30. November 2015 gab es in Nordrhein-Westfalen 14 Naturparke. Durch den Zusammenschluss von drei Naturparken im südlichen Westfalen zum Naturpark Sauerland-Rothaargebirge sind es nunmehr 12.

Naturparke sind – nach dem Bundesnaturschutzgesetz - großräumige Gebiete, die sich wegen ihrer landschaftlichen Voraussetzungen für die Erholung besonders eignen und in denen ein nachhaltiger Tourismus angestrebt wird. Voraussetzung für die Anerkennung als Naturpark ist, dass der überwiegende Teil des Gebietes als  Landschaftsschutzgebiet oder Naturschutzgebiet geschützt ist und dass sich ein geeigneter Träger findet.

Naturparke nehmen darüber hinaus eine vernetzende und moderierende Rolle ein, um gemeinsame Strategien und Projekte für ihre Regionen zu entwickeln. Zentrale Partner sind dabei die jeweiligen Kreise, Städte und Gemeinden, die in der Regel auch Träger beziehungsweise Mitglieder der Naturpark-Organisationen sind. Das Land unterstützt die Arbeit der Naturparke auf vielfältige Weise. Hierzu richtet das Umweltministerium beispielsweise alle drei Jahre einen Förderwettbewerb für die nordrhein-westfälischen Naturparke aus.


Logo Naturpark-Förderwettbewerb

Naturparke-Wettbewerb

Alle drei Jahre richtet das NRW-Umweltministerium den Förderwettbewerb "Naturpark.Nordrhein-Westfalen" aus. Die nordrhein-westfälischen Naturparke haben dann die Möglichkeit, sich mit stimmigen und interessanten Projekten um Fördermittel des Landes zu bewerben. Für die Umsetzung der Beiträge aus der Wettbewerbsausschreibung 2015 stehen bis zum Jahr 2018 insgesamt rund eine Millionen Euro zur Verfügung.

Weiterlesen