Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Wälder sind unser Naturerbe. Foto: karin claus/ Panthermedia.net

Wald

Knapp ein Drittel Nordrhein-Westfalens ist von Wäldern bedeckt. Wälder erfüllen vielfältige ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Funktionen. Für eine nachhaltige, multifunktionale und naturnahe Waldbewirtschaftung setzt das Landesforstgesetz den Rahmen. Traditionell kommt dem Privatwald dabei in NRW eine große Rolle zu. Der Cluster der nordrhein-westfälische Forst- und Holzwirtschaft nimmt bundesweit eine Spitzenposition ein.

Mehr zum Thema
Nordrhein-Westfalen hat eine faszinierende Natur. Foto: Michael Rucker/ Panthermedia.net

Natur

Wie kaum irgendwo sonst in Deutschland kann eine industriell und großstädtisch geprägte Szenerie so unmittelbar übergehen in eine naturnahe, fast idyllische Landschaft wie in Nordrhein-Westfalen. Die industriellen Zentren des Landes sind von abwechslungsreichen Naturräumen umgeben. Zu ihnen zählen der Niederrhein und die münsterländische Parklandschaft ebenso wie die waldreichen Mittelgebirgsregionen in Eifel, Sauerland und Ostwestfalen.

Mehr zum Thema
An der Holtmühle bei Wegberg. Foto: Thomas Brocher

Jagd und Fischerei

Die nachhaltige Nutzung wildlebender Tiere ist ein wichtiges Motiv für ihre Erhaltung und den Schutz ihrer Lebensräume. Jagd und Fischerei sind daher als dauerhafte, Natur erhaltende Nutzung zu betreiben - unter Beachtung der Landeskultur, des Natur- und Artenschutzes sowie des Tierschutzes.

Mehr zum Thema
Beratungsgespräch. Foto: Dmitriy Shironosov/ Panthermedia

Wer macht was?

Wenn Sie Informationen benötigen, Fragen haben oder ein persönliches Anliegen loswerden möchten zu einem Thema, das Sie betrifft oder interessiert, benötigen Sie den richtigen Ansprechpartner. Auf den „Wer macht was?“-Seiten versuchen wir, den jeweiligen Verwaltungsaufbau in den Themenfeldern des NRW-Umweltministeriums übersichtlich darzustellen und Ihnen zu sagen, an wen Sie sich wenden können.

Mehr zum Thema

Naturschutz

  1. Wald
  2. Natur
  3. Jagd und Fischerei
  4. Wer macht was?

Wald im Klimastress
Landesregierung setzt sich für
bundesweite Baumprämie ein

Die NRW-Landesregierung setzt sich für die Einführung einer bundesweiten Baumprämie ein, mit der die wertvollen Klimaschutz- und Ökosystemleistungen des Waldes besser honoriert werden. Ferner prüft das Land die Einrichtung eines Waldfonds zum Schutz und zur Entwicklung vielfältiger und klimastabiler Mischwälder, wie Umweltministerin Ursula Heinen-Esser zum Auftakt der Konferenz "Der Wald im Klimastress" in Düsseldorf erklärte.

Mehr...

Heinen-Esser im Interview
"Der Waldzustand ist katastrophal"

Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Foto: Anke Jacob)

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser im Sommerinterview mit WDR 5 Westblick am 28.8.2019 unter anderem über die aktuelle Borkenkäferplage in den Wäldern und Hilfen für die Waldbesitzer, über den Rückgang der Insekten und die Beschränkung des Flächenverbrauchs, über mögliche Dieselfahrverbote in den Städten und die Rolle der Automobilindustrie.

Mehr...

"Unsere Heimat Nordrhein-Westfalen"
Fotokalender 2020 veröffentlicht

Großformatige Natur- und Landschaftsaufnahmen aus Nordrhein-Westfalen schmücken den gemeinsamen Fotokalender 2020 des Umweltministeriums und der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Es sind die Siegerfotos eines Wettbewerbs, zu dem über 500 Fotografinnen und Fotografen rund 1.600 Beiträge eingereicht haben. Für eine Schutzgebühr von 5 Euro kann er ab sofort bestellt werden.

Mehr...

Wald
Landesregierung beschließt Programm für die Zukunft des Waldes

Bei einer Kabinettklausur in Schmallenberg hat die Landesregierung das "Programm für die Zukunft des Waldes" beschlossen. Dieses umfasst ein Förderprogramm von 100 Millionen Euro für den Aufbau von vielfältigen und klimastabilen Wäldern sowie weitere finanzielle und fachliche Hilfen bei der Bewältigung der akuten Schadenssituation. Die Fördergelder für Ad-hoc-Hilfen wurden auf 9,2 Millionen Euro aufgestockt.

Mehr...

Reportage
Förster Daniel Hook - das Toughpad immer in der Hand

Mit einer Säge in der Hand und dem Gewehr über der Schulter streift der Förster im Lodenmantel durch den Wald. Solche Klischees sind immer noch weit verbreitet. Daniel Hook vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW sieht dagegen ganz anders aus. Statt Säge und Gewehr hat der Förster aus dem Münsterland immer sein Toughpad dabei. Momentan kämpft er vor allem gegen Schädlinge, Sturmschäden und die Trockenheit der letzten Monate.

Mehr...

www.wolf.nrw
Wolfsportal bietet Informationen aus einer Hand

Wolf. Foto: Jan Preller/Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Anlässlich der Rückkehr des Wolfes nach NRW wurde ein zentrales Web-Portal zum Thema "Wölfe in NRW" eingerichtet. Dieses Wolfsportal richtet sich nicht nur an Experten, sondern an eine breite interessierte Öffentlichkeit. Es präsentiert die aktuellsten Meldungen zum Wolf in NRW und enthält Grundlagentexte, Informationen zu Unterstützungsangeboten, Kontaktdaten der zuständigen Wolfsberater und eine Übersicht der Wolfsnachweise.

Mehr...

  • 20. November 2019
    Klimawandel in Nordrhein-Westfalen – Vorsorge durch Anpassung

    Lange Trockenphasen und Hitzewellen mit extremen Temperaturen von über 40 Grad Celsius haben zu einer verstärkten Wahrnehmung der Folgen des Klimawandels geführt. Neben der Eindämmung des Klimawandels ist die Anpassung an seine Folgen zentrales Element der Daseinsvorsorge. Experten verschiedener Fachdisziplinen werden die Folgen des Klimawandels analysieren und mögliche Maßnahmen vorstellen, mit denen wir extremen Wetterereignissen in der Praxis begegnen können.

    zur Detailansicht
  • 20. November 2019
    Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen

    Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung rückt die Fachveranstaltung „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen“ Aspekte des nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen in den Mittelpunkt. Vorgestellt werden zahlreiche Projekte und Initiativen, die praxisnahe Lernangebote für verschiedene Altersklassen zu den Themenbereichen Abfallvermeidung und Wiederverwendung anbieten.

    zur Detailansicht
  • 21. November 2019
    Wasserversorgung

    Übersichtlich und praxisnah werden die Themen Grundwasserneubildung, Wasserbilanz und Wasserschutzgebiete vermittelt. Maßnahmen und Interessenkonflikte werden ebenfalls thematisiert.

    zur Detailansicht
  • 21. November 2019
    Fachgespräch zur Revision der europäischen Fluggastrechte-Verordnung

    Die Zahl der Verspätungen und Annullierungen von Flügen, aber auch Airline-Insolvenzen haben in den vergangenen beiden Jahren zugenommen. Es gibt erste Hinweise, dass die Europäische Kommission die Überarbeitung der EU-Fluggastrechte-Verordnung kurzfristig fortsetzt. Das Verbraucherschutzministerium Nordrhein-Westfalen möchte mit Expertinnen und Experten Vorschläge zur Revision der Fluggastrechte-Verordnung aus verbraucherpolitischer Sicht entwickeln.

    zur Detailansicht
  • 21. November 2019 - 22. November 2019
    Hightech in der Landwirtschaft – Chancen und Risiken der Digitalisierung

    Die Digitalisierung nimmt Einzug in den landwirtschaftlichen Alltag. Neben den offensichtlichen Vorteilen wirft dies viele strukturelle, ethische und datenschutzrelevante Fragen auf. Bei der Tagung erwarten Sie aktuelle Beiträge aus Politik, Wissenschaft und Praxis und Diskussionen um Lösungsansätze.

    zur Detailansicht
  • 22. November 2019
    Mehr Lebensqualität durch digitale Angebote im ländlichen Raum

    Digitalisierung wird als Standortfaktor immer relevanter. Wo sie vorhanden ist und entsprechend genutzt wird, kann sie Lebensqualität verbessern und ländliche Räume attraktiver gestalten. Vorgestellt werden beispielhafte Projekte aus den Bereichen Breitbandausbau, Mobilität, Kultur und Fachkräftesicherung. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich für Chancen digitaler Anwendungen in ländlichen Räumen interessieren.

    zur Detailansicht
  • 25. November 2019 - 26. November 2019
    Kompaktkurs: Messung von Geräuschimmissionen

    Der Schwerpunkt liegt auf den messtechnischen Randbedingungen und praktischen Messübungen. Das Seminar behandelt Messung von Geräuschimmissionen nach TA Lärm, Sportanlagenlärmschutzverordnung sowie dem NRW Runderlass zu Freizeitgeräuschen. Nach einem Blick auf die Grundlagen der Geräuschmessung werden technische Aspekte der Messgeräte und Berechnungen mit Schalldruckpegeln behandelt. Die anzuwendenden Regelwerke werden im Überblick dargestellt.

    zur Detailansicht
  • 26. November 2019
    Fortbildung Futtermittelkontrolle

    Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die in der amtlichen Überwachung für Futtermittel in Nordrhein-Westfalen tätig sind. In der jährlich stattfindenden Fortbildung werden aktuelle Themen und anstehende gesetzliche Änderungen zur Kontrolle von Futtermitteln besprochen.

    zur Detailansicht
  • 27. November 2019
    Lärmaktionsplanung 3. Stufe

    Die EU-Umgebungslärmrichtlinie verpflichtet die Behörden, Maßnahmen zur Minderung der Lärmbelastung in Lärmaktionsplänen zu bündeln. In der dritten Verfahrensrunde wollen das Umweltministerium und die Deutsche Gesellschaft für Akustik mit dieser Tagung aufzeigen, wie Lärmaktionsplanung noch effektiver wirken kann. Fachleute aus Verwaltung, Ingenieurbüros, Verbänden und Politik sind ebenso eingeladen wie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

    zur Detailansicht
  • 01. Dezember 2019
    Sonderführung – Winter im Nationalpark-Zentrum Eifel – Buche, Biber, Hirsch & Co.

    Frieren Bäume, wenn es Winter wird? Was macht der Biber, wenn es kalt wird in seinem Bau? Welche Tiere halten Winterschlaf? Fragen rund um die kalte Jahreszeit beantworten unser Ranger gerne.

    zur Detailansicht

zum Kalender

Kinderbroschüre zum Thema Wald
Zu Besuch bei Kauz & Co

Der Wald ist kühl und ruhig, voller Eulen und Mäuse, spannend und erholsam, und natürlich - schön grün! Hier leben viele verschiedene Lebewesen, wir alle müssen sie gut und sorgsam behandeln. Wenn wir die Waldbewohner schützen, dann schützt der Wald auch uns. Dies ist kein Heft zum Lesen: Es ist ein Heft zum Forschen, Spielen und Beobachten.

Mehr...

Alleen
10 Jahre Deutsche Alleenstraße
durch Nordrhein-Westfalen

Seit zehn Jahren führt eine der beliebtesten Ferienrouten Deutschlands quer durch Nordrhein-Westfalen - die Deutsche Alleenstraße. Die über 5.500 Alleen in NRW sind kulturhistorische Zeugnisse, Symbole für Lebensqualität und Heimat und nicht zuletzt wichtig für die Erhaltung der biologischen Vielfalt. Das Umweltministerium präsentiert jeden Monat eine neue, von Bürgerinnen und Bürgern vorgeschlagene "Allee des Monats" auf dieser Website. Machen Sie mit!

Mehr...

Biologische Vielfalt
Neue Broschüre zum Insektenschutz

Broschüre "Insekten schützen – Artenvielfalt bewahren" (Bild: K.-U. Häßler)

Insekten sind für unsere Ökosysteme unverzichtbar. Ihre Anzahl jedoch nimmt auch in NRW merklich ab und mit ihr die der Blütenpflanzen und Singvögel. Eine neue, ansprechend gestaltete Broschüre stellt jetzt heimische Arten vor, erklärt das Wirken der kleinen Tiere und die Ursachen ihres Rückgangs, sie erläutert die Maßnahmen des Landes zu ihrem Schutz und damit zum Erhalt der biologischen Vielfalt – und gibt praktische Tipps für Balkon und Garten.

Mehr...