Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Jagdverwaltung

Verwaltung. Foto: Boris Zerwann / Panthermedia

Die Jagdverwaltung ist in Nordrhein-Westfalen zweistufig aufgebaut. Oberste Jagdbehörde ist das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz. Sie nimmt Aufgaben von landesweiter grundsätzlicher Bedeutung wahr, ist zuständig für das Jagdrecht und hat die Fachaufsicht über die unteren Jagdbehörden.


Untere Jagdbehörden: Ansprechpartner vor Ort

Die 53 unteren Jagdbehörden sind beim Kreis oder bei den kreisfreien Stadt angesiedelt. Sie haben Aufgaben des operationalen Geschäfts. Hierzu zählen beispielsweise die Aufsicht über die Jagdgenossenschaften, die Abschussplanung, die Aufhebung sachlicher Verbote, die Aufhebung von Schonzeiten, die Anerkennung von Schweißhundstationen sowie Ausnahmegenehmigungen zur Hege außerhalb von Bewirtschaftungsbezirken und zur Vermeidung übermäßiger Wildschäden. Wenn Sie Fragen zu diesen Themen in einer bestimmten Region haben, wird ihnen die jeweilige untere Jagdbehörde gerne weiterhelfen.

Das Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Verbraucherschutz NRW nimmt im Auftrag des Ministeriums Aufgaben bei der Jagdabgabe und der Falknereiprüfung wahr.

Die Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung mit Dienstsitz in Bonn ist eine Einrichtung des Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Verbraucherschutz. Sie forscht und informiert in jagdlichen Themengebieten, wie beispielsweise: Lebens- und Umweltbedingungen des Wildes in Nordrhein-Westfalen, Wildkrankheiten und deren Bekämpfung sowie Wildschadenverhütung.


Jäger mit Hund. Foto: auremar / Panthermedia

Jagd in NRW

Nordrhein-Westfalen ist der Fläche nach das viertgrößte Bundesland. Zugleich ist es auch das bevölkerungsreichste. Bei einer derart hohen Bevölkerungsdichte sind Nutzungskonflikte bei der Jagdausübung nicht immer zu vermeiden. Die Landesregierung hat inzwischen den Entwurf für das neue „Ökologische Jagdgesetz NRW (ÖJG)“ vorgelegt. Schwerpunkte des neuen Gesetzes sind der stärkerer Schutz des Waldes und der Wildtiere.

Weiterlesen