Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

31.08.2018
Umweltministerium auf dem Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 in Essen

Ministerin Heinen-Esser: Wir holen die Natur zurück in die Städte

Mit dem Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 feiert das Land Nordrhein-Westfalen dieses Wochenende (31. Juli bis 2. September) seinen 72. Geburtstag. Diesmal findet der Landesgeburtstag, im Jahr des Ausstiegs aus der Steinkohle, ganz bewusst im Herzen des Ruhrgebiets statt: in Essen. Fester Bestandteil der Feierlichkeiten ist die Landesmeile, auf der sich die Ministerien und die Staatskanzlei des Landes präsentieren.

Das Umweltministerium präsentiert dort unter dem Motto "Wir holen die Natur zurück in die Städte" in sechs Zelten ein buntes Programm rund um die Themen Natur in der Stadt, Stadtklima, Artenvielfalt und "Industriewald" auf dem Burgplatz in der Essener Innenstadt.

Umweltministerin Heinen-Esser: "Unsere Städte müssen lebenswert sein - auch an den zunehmend wärmer und heißer werdenden Tagen und Nächten im Hochsommer. Ein Netz von Grünflächen trägt dazu maßgeblich bei. Wir haben das Ziel, vernetzte Grünflächen in der Metropolregion Ruhr zu einem "großen Ganzen" zu entwickeln".

Am Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 präsentieren sich auf dem Burgplatz mitten in der Essener Innenstadt gemeinsam mit dem Umweltministerium das Landesumweltamt (LANUV) mit seiner Natur- und Umweltschutz-Akademie (NUA) und ihrem Umweltmobil "LUMBRICUS", die Agentur "Bildung für nachhaltige Entwicklung" sowie der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen und die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet. Mitmachaktionen für Jung und Alt sind garantiert.

Das öffentliche Fest beginnt am 31. August mit einem eintrittsfreien Open-Air Konzert der Essener Philharmoniker auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein und wird an den kommenden beiden Tagen in der Essener Innenstadt fortgesetzt.