Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

18.10.2019
Verbraucherschutzministerium warnt vor hohen gesundheitlichen Risiken durch Einnahme des Pulvers "Caffeine 100%-HCL"

Produkt des Kölner Händlers "New Pharma Nutrition" ist bereits öffentlich zurückgerufen worden / Tödliche Dosis an Koffein kann durch einmalige Einnahme erreicht werden

Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt dringend vor der Einnahme eines als Nahrungsergänzungsmittel in Verkehr gebrachten Koffein-Pulvers mit dem Produktnamen "Caffeine 100%-HCL". Der in Köln ansässige Händler "New Pharma Nutrition" hat das Produkt bereits öffentlich zurückgerufen.

Es handelt sich bei dem Produkt um eine 150-Gramm-Dose mit einem Pulver, das zu 80 Prozent aus reinem Koffein besteht. Dosierungshinweise fehlen, doch dem Pulver ist ein Messlöffel mit Markierung beigefügt. Wenn Verbraucherinnen und Verbraucher den Messlöffel bis zu dieser Markierung füllen, entnehmen sie knapp sechs Gramm Pulver, das knapp fünf Gramm reinem Koffein entspricht.

Koffein führt bereits ab einer Menge von einem Gramm zu Vergiftungserscheinungen wie Erregung bis zu Anfängen eines Delirs, Hörstörungen, Sehstörungen, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen. Je nach Alter, Vorerkrankungen und körperlicher Konstitution liegt die tödliche Dosis bei drei bis zehn Gramm Koffein. Mit nur einer messlöffelgroßen Portion des Produkts "Caffeine 100%-HCL" (etwa fünf Gramm reines Koffein) kann also eine lebensbedrohliche Menge an Koffein konsumiert werden.

Die Abmessung einer sicheren Einzeldosis, die bei 200 mg beziehungsweise 0,2 Gramm liegt, ist mit dem beigefügten Messlöffel nicht möglich. Außerdem ist das Produkt auch aufgrund fehlender Kennzeichnung und fehlender Warnhinweise nicht verkehrsfähig. Das nordrhein-westfälische Verbraucherschutzministerium warnt dringend davor, dieses Produkt zu konsumieren.