Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

17.01.2021
Wettbewerb Meister.Werk.NRW 2021 startet

Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser: „Handwerkliche Produktion sichert Arbeitsplätze und stärkt die Nahversorgung im ländlichen Raum“

Die Landesregierung will die Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen stärken und startet zum neunten Mal den Wettbewerb Meister.Werk.NRW - Ehrenpreis des Landes NRW. Bis zum 15. Februar 2021 können sich alle Betriebe des Bäckerei-, Fleischerei-, Konditorei- und des Brauhandwerks in NRW bewerben.

Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser: „In Corona-Zeiten gilt es besonders: Das Lebensmittelhandwerk ist eine der tragenden Säulen in Nordrhein-Westfalen. Es stärkt nachhaltig die Wirtschaft und den sozialen und kulturellen Zusammenhalt unseres Landes. Damit bewahrt es die handwerkliche Produktion, sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze und trägt maßgeblich zur Nahversorgung vor allem in den ländlichen Regionen bei.“

Ziel der Auszeichnung ist es, die umfassenden Leistungen des Lebensmittelhandwerks bei der Herstellung regionaler Produkte und für die Gesellschaft stärker in der öffentlichen Wahrnehmung zu verankern. Viele Betriebe pflegen die traditionellen Herstellungsweisen und entwickeln daraus Produkte mit einer unverwechselbaren Note. Es ist nicht nur die Qualität ihrer Produkte, die die Preisträgerinnen und Preisträger von Meister.Werk.NRW auszeichnet. Sie machen sich auch durch eine verantwortungsvolle Betriebsführung, eine sorgfältige Auswahl der Rohstoffe und durch ihr regionales Engagement verdient.

Die Bedeutung regionaler Lebensmittel für Verbraucherinnen und Verbraucher aus Nordrhein-Westfalen hat kürzlich eine repräsentative Umfrage im Auftrag des nordrhein-westfälischen Landwirtschaftsministeriums bestätigt: Demnach wünschen sich 75 Prozent der Bürgerinnen und Bürger mehr regionale Lebensmittel im Einzelhandel. Für 53 Prozent der Befragten ist der Konsum regionaler Lebensmittel wichtig, für 25 Prozent sogar sehr wichtig. Während der Corona-Pandemie haben 38 Prozent der Befragten verstärkt regionale Produkte gekauft und konsumiert. Es wurden vor allem Obst und Gemüse aus regionalem Anbau gekauft (91 Prozent), dahinter Fleisch (51%), Backwaren (46%) und Getränke (22%).

Über Meister.Werk.NRW

Die Auszeichnung Meister.Werk.NRW wird seit 2013 an Lebensmittelhandwerksbetriebe aus Nordrhein-Westfalen verliehen, die sich um besondere Qualität bemühen. Die Kriterien wurden gemeinsam mit den Bäckerei-, den Fleischerei-, den Konditorei- und den Brauereiverbänden erarbeitet. Dazu gehören unter anderem ein selbst hergestelltes Sortiment, regionale Spezialitäten, der Einsatz von Fachkräften und die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen.

Dieses Jahr werden die Preisträgerinnen und Preisträger aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie voraussichtlich am 3. Mai 2021 in einer hybriden Veranstaltung (on- und offline) ausgezeichnet.

Weitere Informationen