Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Stichwortsuche in aktuellen Pressemitteilungen des Ministeriums

Wenn Sie auf der Suche nach einer Pressemitteilung unseres Hauses sind, die innerhalb des letzten halben Jahres veröffentlicht wurde, können Sie diese durch die Eingabe eines Stichworts finden. Für die Suche nach Meldungen seit dem 01.01.2014 benutzen Sie bitte die allgemeine Presse-Suche und für die weiter zurück liegenden Meldungen benutzen Sie bitte unser "Pressearchiv".

Suchergebnisse

77 Ergebnisse:
Suchergebnisse 1 bis 15 von 77

20.04.2018 - Lebensmittelverschwendung in privaten Haushalten - Neue Daten für NRW

  Pro Person werden in Nordrhein-Westfalen jährlich mindestens 23 Kilogramm vermeidbare Lebensmittelabfälle weggeworfen. Das hat eine jetzt veröffentlichte Studie ergeben. Dazu Verbraucherschutzministerin Schulze Föcking: "Jede Person wirft umgerechnet circa 75 Euro im Jahr in die Tonne. Das ist viel zu viel. Die Förderung der Wertschätzung von Lebensmitteln und die Verringerung von Lebensmittelverlusten haben für mich deshalb oberste Priorität". …   Mehr...  

18.04.2018 - Wirtschaftsdünger optimal verwerten und Nährstoffkreisläufe schließen – Nährstoffbericht der Landwirtschaftskammer NRW veröffentlicht

  Bei einem Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebs in Neuss hat sich Umweltministerin Schulze Föcking über die emissionsarme Ausbringung von Gär-Resten aus Biogasanlagen als hochwertiger Dünger informiert und dabei auch den neuen Dünge-Bericht der Landwirtschaftskammer NRW vorgestellt. Schulze Föcking setzt sich für eine bessere Verwertung von Wirtschaftsdünger und die Reduzierung von Mineraldünger in der Landwirtschaft ein. Christina Schulze Föcking: "Wir müssen…   Mehr...  

18.04.2018 - Stabsstelle Umweltkriminalität – Stellungnahme von Ministerin Schulze Föcking

  Ministerin Schulze Föcking hat zu den Berichten im Zusammenhang mit der Stabsstelle Umweltkriminalität Stellung bezogen. Bei ihrem Amtsantritt sei diese faktisch nur mit einer Person besetzt und die Verwaltungsstruktur zur Bekämpfung der Umwelt- und Verbraucherschutzkriminalität nicht ausreichend gewesen. Mit mehr Personal und einer stärkeren fachlichen Anbindung sollen nun die zuständigen Behörden bei der Aufklärung besser unterstützt werden. Zu Berichten im Zusammenhang…   Mehr...  

17.04.2018 - Ausstellung in Essen informiert über Möglichkeiten des modernen Holzbaus

  Das Bauen mit Holz ist ein wichtiger Teil jeder regionalen Wertschöpfung. Die Ausstellung "Woodland Sweden" in Essen informiert noch bis zum 21. April über Möglichkeiten des modernen Holzbaus und zeigt Chancen zur Nutzung des nachhaltig gewachsenen Rohstoffes auf. Ausstellung "Woodland Sweden" in Essen eröffnet. Die Möglichkeiten des modernen Holzbaus werden anhand beeindruckender Beispiele - wie dem achtstöckigen Wohnhaus „Strandparken“ in Stockholm -…   Mehr...  

13.04.2018 - Land stellt fünf Millionen Euro für Frostschäden-Hilfen bereit

  Im Frühjahr 2017 haben Spätfröste einen Großteil der Apfelblüte und die Blüte anderer Obstbaum- und Zierpflanzenkulturen geschädigt. Die Landesregierung stellt nun insgesamt fünf Millionen Euro bereit, um die Obstbauern in Nordrhein-Westfalen zu unterstützen. Der Höchstbetrag ist auf 150.000 Euro pro Unternehmen begrenzt. Die Hilfen betragen maximal 50 Prozent der nachgewiesenen Schäden. Ministerin Schulze Föcking: Unsere Entschädigungsregelung soll die größte Not der…   Mehr...  

12.04.2018 - Mikroschadstoffe in Abwässern: Staatssekretär Dr. Bottermann weiht in Aachen größte Ozonungsanlage in Deutschland ein

  Die Kläranlage Aachen-Soers des Wasserverbands Eifel-Rur (WVER) kann jetzt auch Mikroschadstoffe aus Abwässern eliminieren. Staatssekretär Dr. Bottermann hat dafür heute eine sogenannte Vollstrom-Ozonungsanlage offizell eingeweiht, die mit Hilfe von Ozon Mikroschadstoffe aus den Abwässern entfernt. Es ist bundesweit die größte Anlage ihrer Art. Kläranlage Aachen-Soers des Wasserverbands Eifel-Rur eliminiert mit Hilfe von Ozon Mikroschadstoffe aus den Abwässern Die…   Mehr...  

11.04.2018 - Naturschutzministerin Schulze Föcking setzt sich für den Aufbau einer langfristig angelegten Biodiversitätsforschung in Bonn ein

  NRW-Naturschutzministerin Christina Schulze Föcking hat sich in einem Brief an Bundesumweltministerin Svenja Schulze für den Aufbau einer langfristig angelegten Biodiversitätsforschung in Bonn eingesetzt. Nordrhein-Westfalen spielt hier mit einer Vielzahl von Aktivitäten und Projekten eine zentrale Rolle; zahlreiche Institute und ein breites ehrenamtliches Engagement machen das Land schon jetzt zu einem Kompetenzzentrum der Biodiversitätsforschung. Ministerin Schulze…   Mehr...  

11.04.2018 - Ministerin Schulze Föcking eröffnet die NRW-Spargelsaison

  Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking hat heute in Lünen die NRW-Spargelsaison 2018 eröffnet. In Nordrhein-Westfalen gibt es etwa 400 landwirtschaftliche Betriebe, die auf rund 3.800 Hektar Ertragsfläche das Frühlingsgemüse Spargel anbauen. Etwa 70 Prozent des Spargels wird direkt vermarktet. Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking hat heute in Lünen die NRW-Spargelsaison 2018 eröffnet. "Spargel aus Nordrhein-Westfalen ist eine saisonale…   Mehr...  

10.04.2018 - NRW-Bodenschutzpreis 2018 ausgelobt

  Das Umweltministerium NRW und der Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung (AAV) loben zum vierten Mal den mit 10.000 Euro dotierten Bodenschutzpreis NRW aus. Der Preis soll das Flächenrecycling und das öffentliche Bewusstsein für den Schutz des Bodens stärken. In diesem Jahr steht dabei die Aufbereitung von industriell vorbelasteten Brachflächen durch Recycling zur Schaffung neuer Flächen für Handwerk, Gewerbe und Industrie im Vordergrund. Umweltministerium und…   Mehr...  

06.04.2018 - Landesregierung nimmt Stellung zu Klageverfahren auf Fortschreibung der Luftreinhaltepläne für Essen und Gelsenkirchen

  In Klageverfahren der Deutschen Umwelthilfe auf Fortschreibung der Luftreinhaltepläne für Essen und Gelsenkirchen hat das Verwaltungsgericht eine einvernehmliche Beendigung der Verfahren in den Raum gestellt. Dazu solle sich das beklagte Land NRW verpflichten, die rechtlichen Vorgaben eines Urteils des Bundesverwaltungsgerichts vom 27.2.2018 einzuhalten. Die Landesregierung hatte bereits erklärt, dieses Urteil in vollem Umfang zu berücksichtigen. In den Klageverfahren der…   Mehr...  

05.04.2018 - Waldbesitzer müssen Erklärungen zu Unterstützungsleistungen abgeben

  Die Regionalforstämter des Landesbetriebs Wald und Holz NRW versenden ab sofort Aufforderungen an Waldbesitzer zur Abgabe sogenannter "De-minimis-Erklärungen". Diese sind nach EU-Beihilferecht notwendig, weil die überwiegende Zahl der forstlichen Betreuungsleistungen des Landesbetriebs zu subventionierten Entgelten angeboten werden. Solche Subventionen müssen nach EU-Recht individuell vom begünstigten Waldbesitzenden angezeigt werden.  Regionalforstämter von…   Mehr...  

29.03.2018 - NRW übernimmt Gebühren für die Untersuchung von Schwarzwild auf Trichinen

  Das Land Nordrhein-Westfalen übernimmt ab dem 1. April 2018 die bei den Kreisen und kreisfreien Städten anfallenden Untersuchungsgebühren für die Trichinenuntersuchung bei Schwarzwild. Für das Jahr 2018 werden die Kommunen gebeten, keine Gebühren von Jägerinnen und Jägern für die verpflichtende Untersuchung zu erheben. Bisher war nur die Trichinen-Untersuchung von Frischlingen von den Gebühren befreit. Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann: "Wildschweinbejagung ist…   Mehr...  

29.03.2018 - Für einen neuen Pakt zur Nutztierhaltung

  Landwirtschaftsministerin Schulze Föcking hat neue Eckpunkte zur Entwicklung einer nachhaltigen Nutztierhaltungsstrategie vorgelegt. Damit soll die Nutztierhaltung so gestaltet werden, dass eine breite Zustimmung in der Mitte der Gesellschaft und ein verlässlicher Rahmen für die Nutztierhaltung erreicht werden. Als derzeitige Vorsitzende der Agrarministerkonferenz wird Schulze Föcking das Thema auf die Tagesordnung der Frühjahrstagung setzen. Schulze Föcking: Erforderlich…   Mehr...  

28.03.2018 - Artenvielfalt: Schulze Föcking für Stärkung des Vertragsnaturschutzes

  Naturschutzmaßnahmen wirken sich positiv auf die Artenvielfalt in Nordrhein-Westfalen aus. Das zeigt die aktuelle Zusammenstellung "Daten zur Natur NRW" des Landesumweltamtes NRW, die erstmal seit 2005 vorliegt. Ministerin Schulze Föcking bezeichnete die Stärkung des Vertragsnaturschutzes als Mittel, den Zustand der nordrhein-westfälischen Natur mit ihrer Arten- und Lebensraumvielfalt dauerhaft zu verbessern. Ministerin Schulze Föcking: Die Natur ist unsere…   Mehr...  

26.03.2018 - Heimat(er)leben: Schulze Föcking lobt Naturpark-Wettbewerb 2021 aus

  Unter dem Motto "Heimat(er)leben" lobt das NRW-Umweltministerium den Förderwettbewerb "Naturpark.2021.Nordrhein-Westfalen" aus. Bis zum 15. August 2018 können die zwölf nordrhein-westfälischen Naturparke Konzepte für neue und innovative Heimaterlebnisse beim Umweltministerium einreichen. Für die Umsetzung stehen in den Jahren 2019 bis 2021 Fördermittel in Höhe von insgesamt einer Million Euro zur Verfügung. Ministerin Schulze Föcking: Unsere 12…   Mehr...  

Suchergebnisse 1 bis 15 von 77