Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Stichwortsuche in aktuellen Pressemitteilungen des Ministeriums

Wenn Sie auf der Suche nach einer Pressemitteilung unseres Hauses sind, die innerhalb des letzten halben Jahres veröffentlicht wurde, können Sie diese durch die Eingabe eines Stichworts finden. Für die Suche nach Meldungen seit dem 01.01.2014 benutzen Sie bitte die allgemeine Presse-Suche und für die weiter zurück liegenden Meldungen benutzen Sie bitte unser "Pressearchiv".

Suchergebnisse

96 Ergebnisse:
Suchergebnisse 1 bis 15 von 96

15.11.2018 - Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen: Diesel-Fahrverbote in Essen und Gelsenkirchen?

  Umweltministerin Heinen-Esser hat angesichts des Urteils des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen zu Diesel-Fahrverboten in Essen und Gelsenkirchen die Bedeutung der Einhaltung der Grenzwerte für den Gesundheitsschutz betont. Die Bezirksregierungen hätten deshalb bereits ambitionierte Luftreinhaltepläne für beide Städte vorgelegt, um dieses Ziel zu erreichen. Über eine Berufung werde das Land nach genauer Prüfung des Urteils entscheiden. Das Ministerium für Umwelt,…   Mehr...  

12.11.2018 - Bodenschutzpreis NRW 2018 an Projekte in Herten und Hilden verliehen

  Der vom NRW-Umweltministerium und dem Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung (AAV) verliehene "Bodenschutzpreis Nordrhein-Westfalen" geht in diesem Jahr an zwei herausragende Flächenrecycling-Projekte in Herten und Hilden. Die Gewinnerprojekte - eine ehemalige Zeche in Herten und ein altes Bahngelände in Hilden - zeigen, wie brachliegende Flächen den Menschen vor Ort wieder zugänglich und wirtschaftlich nutzbar gemacht werden können. Preisträger sind zwei…   Mehr...  

10.11.2018 - Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" - Auszeichnung der Siegerdörfer in Westfalen-Lippe

  Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser hat heute den Dörfern Himmighausen (Stadt Nieheim) und Sögtrop (Stadt Schmallenberg) die Goldmedaillen im Rahmen des NRW-Landeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" 2018 überreicht. Außerdem übergab die Ministerin an dreizehn weitere Dörfer aus Westfalen-Lippe die Auszeichnung in Silber und sieben Dörfern die Auszeichnung in Bronze, zusätzlich wurden dreizehn Sonderpreise vergeben. Ministerin Ursula Heinen-Esser überreicht Preise…   Mehr...  

09.11.2018 - 91. Umweltministerkonferenz in Bremen: Luftreinhaltung und Mikroplastik im Fokus

  Ministerin Heinen-Esser hat auf der 91. Umweltministerkonferenz in Bremen die Themen Luftreinhaltung und Plastikmüll in den Fokus gerückt. "Beide Themen zeigen, wie eng Umwelt- und Gesundheitspolitik miteinander verwoben sind. Wir müssen runter mit gesundheitsgefährdenden Stickoxid-Emissionen. Ebenso müssen wir überflüssiges Plastik im Alltag reduzieren, damit es als Mikroplastik nicht Umwelt, Tier und Menschen gefährdet", sagte die Ministerin. Ministerin Heinen-Esser: Unser…   Mehr...  

08.11.2018 - Urteil des Verwaltungsgerichts Köln zur Luftreinhaltung: Land geht in Berufung

  NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat in einer Stellungnahme zum Urteil des Verwaltungsgerichts Köln zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne Köln und Bonn auf die erheblichen Auswirkungen der Diesel-Fahrverbote für Anwohner, Pendler und den gesamten Wirtschaftsstandort Köln hingewiesen. Die Verhältnismäßigkeit einer derart weitreichenden Entscheidung sei nicht ausreichend dargelegt worden. Das Land werde deshalb in Berufung gehen. Zum heutigen Urteil des…   Mehr...  

06.11.2018 - Neue Förderrichtlinie zu Dürrehilfen für Landwirtschaft in NRW

  Durch Trockenheit in ihrer Existenz gefährdete Landwirtschaftsbetriebe in Nordrhein-Westfalen können ab dem 8. November 2018 bei der Landwirtschaftskammer Anträge auf finanzielle Unterstützung einreichen. Das Landeskabinett hat heute die Förderrichtlinie zur Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern verabschiedet und damit den Weg zur Antragstellung frei gemacht. Durch Trockenheit in ihrer Existenz gefährdete Landwirtschaftsbetriebe können ab dem 8. November…   Mehr...  

06.11.2018 - Afrikanische Schweinepest: Land mahnt weiterhin zu Umsicht

  Die Gefahr der Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest ist nach wie vor hoch. Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser bittet deshalb weiterhin um verantwortungsbewusstes Verhalten, um einen Ausbruch der Tierseuche in NRW zu verhindern. Die für Wild- und Hausschweine meist tödliche Virusinfektion ist hochansteckend und kann zum Beispiel über Kleidung, Autoreifen oder Nahrungsmittel wie ein achtlos entsorgtes Wurstbrot übertragen werden. Ministerin Ursula Heinen-Esser:…   Mehr...  

06.11.2018 - Borkenkäfer kann massive Waldschäden im Nadelholz verursachen

  Sturmschäden und Sommertrockenheit haben die nordrhein-westfälischen Wälder geschwächt, der Borkenkäfer stellt ein zusätzliches Risiko für die Waldgesundheit dar. Auf Initiative des Umweltministeriums tagt deshalb am 7. November erstmalig die neu eingerichtete "Task Force Borkenkäfer", deren Kernaufgabe die Koordination der umfangreichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Fichtenborkenkäfer sein wird. Umweltministerin Ursula Heinen-Esser richtet aufgrund der je nach…   Mehr...  

31.10.2018 - Nitratbelastung des Grundwassers: Novelle der Landesdüngeverordnung vorgelegt

  Das Landeskabinett hat den Entwurf einer neuen Landesdüngeverordnung verabschiedet, der nun den Umwelt- und Landwirtschaftsverbänden zur Stellungnahme übersandt wird. Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser betonte, dass der Düngemitteleinsatz angesichts der teils weiterhin zu hohen Nitratbelastung des Grundwassers mit der neuen Düngeverordnung weiter reduziert werden müsse. Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser: Wir müssen den Düngemitteleinsatz weiter…   Mehr...  

31.10.2018 - Bericht des Umweltministeriums bestätigt: Klimawandel ist in Nordrhein-Westfalen bereits sichtbar und spürbar

  Der Klimawandel ist in Nordrhein-Westfalen bereits sichtbar und spürbar. Nach einem von NRW-Umweltministerin Heinen-Esser heute vorgelegten Bericht zeigen die ausgewerteten Daten eine Erhöhung der mittleren Jahrestemperatur in NRW, die signifikante Zunahme heißer und die Abnahme der Frost- und Eistage sowie einen Anstieg der Gewässertemperatur des Rheins. Immer mehr Menschen in den Ballungsräumen werden zukünftig von Hitzebelastung betroffen sein. Umweltministerin…   Mehr...  

29.10.2018 - Förderaufruf "Ressource.NRW"

  Die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit von Unternehmen steht im Mittelpunkt eines neuen Förderaufrufs des Umweltministeriums. Gesucht werden die besten Ideen für innovative ressourceneffiziente Investitionen in Nordrhein-Westfalen. Dabei richtet sich der Aufruf "Innovative ressourceneffiziente Investitionen" gezielt an kleinere und mittlere Unternehmen. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 22 Millionen Euro zur Verfügung. Die Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit…   Mehr...  

24.10.2018 - Vermeidung von Plastikmüll – Heinen-Esser begrüßt EU-Entscheidung

  Zur heutigen Entscheidung des EU-Parlaments, bestimmte Einweg-Plastikprodukte ab 2021 zu verbieten, sagt Umweltministerin Heinen-Esser: "Die Initiative der EU-Kommission im Kampf gegen Plastikmüll ist zu begrüßen. Wir alle sind gefordert, unser Konsumverhalten zu hinterfragen und unseren Plastikverbrauch zu reduzieren." Heinen-Esser appelliert auch an Wirtschaft und Handel, den Gebrauch von Plastik zu vermeiden. Umweltministerin Heinen-Esser: Wir sind alle gefordert, unser…   Mehr...  

22.10.2018 - Umweltministerium finanziert Modellvorhaben für Feldvögel

  ­­Der Verlust von Lebensräumen und Rückgänge bei Insekten machen auch vielen Vogelarten das Leben schwer. Das betrifft zurzeit besonders die klassischen "Feldvögel" wie Rebhuhn, Kiebitz oder Feldlerche. Das Umweltministerium hat deshalb gemeinsam mit dem Kreis Steinfurt und Vertretern aus Landwirtschaft und Naturschutz das Modellvorhaben Vogelschutz gestartet. Ziel ist es, durch unterschiedliche Maßnahmen die Artenvielfalt zu unterstützen. Ministerin Heinen-Esser: „Es reicht…   Mehr...  

12.10.2018 - Auftakt zum Internationalen Jahr des Lachses

  ­­Das Jahr 2019 wurde von der "North Atlantic Salmon Conservation Organization" (NASCO) zum Internationalen Jahr des Lachses ausgerufen. Bei einer Auftaktveranstaltung an der Sieg haben Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Michael Stübgen, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, die Wiederansiedlung des Lachses und anderer wandernder Fischarten im Rhein als Erfolgsgeschichte gewürdigt. Kontrollstation an der Sieg bietet den Rahmen für den…   Mehr...  

12.10.2018 - Beratung über weitere Kastration von Eberferkeln

  Das Landwirtschaftsministerium hat mit verschiedenen Verbänden und Interessenvertretungen ein Gespräch über die weitere Vorgehensweise bei der Kastration von Eberferkeln geführt. Dabei wurden die Vermarktung von Jungebern, die Impfung gegen Ebergeruch, die Inhalationsnarkose und auch die Lokalanästhesie besprochen. Alle Beteiligten haben sich darauf verständigt, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und sich erneut zu diesem Thema zu treffen. Ministerin Heinen-Esser: Wir müssen…   Mehr...  

Suchergebnisse 1 bis 15 von 96