Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

16.12.2019 | 14:30 Uhr | Jülich

Veranstalter: MULNV in Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich und der Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Neues Rheinisches Revier – Strukturwandel mit moderner Land- und Ernährungswirtschaft

Für die Landesregierung Nordrhein-Westfalen ist ein gesellschaftspolitisch verträglicher und zukunftssicherer Strukturwandel im Zuge des Ausstiegs aus der Braunkohleverstromung eine zentrale Aufgabe. Als wichtiger Wirtschaftssektor in der Region kann und muss die Land- und Ernährungswirtschaft eine aktive Rolle im Strukturwandel spielen und den bevorstehenden Transformationsprozess aktiv vorbereiten und mitgestalten. Für die Bewältigung dieser Gemeinschaftsaufgabe ist es erforderlich, die verschiedenen Interessen und Bedarfe zu formulieren, auszutauschen und abzustimmen sowie übergreifende Themen und Ziele zu definieren und anzugehen.

Auf der Veranstaltung in Jülich wollen wir mit allen Interessierten diese Aspekte intensiv diskutieren. Gleichzeitig wollen wir Ihnen die neue Plattform für Lebensmittel, Agrarwirtschaft, Innovation und Nachhaltigkeit (PLAIN) vorstellen – ein regionales Branchennetzwerk, das die gemeinsamen Aktivitäten im Rheinischen Revier begleitet, koordiniert und als Forum für den Austausch dient. Die Veranstaltung findet am 16. Dezember von 14.30 – ca. 18.30 Uhr im Hörsaal des Forschungszentrums Jülich statt. Neben der Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Ursula Heinen-Esser, werden viele interessante Vertreter/innen aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft, Verbänden, Vereinigungen und Institutionen aus der Land- und Ernährungswirtschaft, dem Naturschutz sowie aus den Ingenieur- und (Bio-) Technologie-Bereichen teilnehmen.

Weitere Informationen: