Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

29.11.2021 14:00 - (mit offenem Ende) | Online

Veranstalter: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Umwelt.nrw: nach(haltig)gedacht! Planetare Grenzen – Herausforderung und Chance für NRW

Die Begrenzung des Klimawandels und die Bewahrung der Schöpfung gehören zu den wichtigsten Zukunftsaufgaben. Daran gibt es ebenso wenig Zweifel wie an unserer Verantwortung für die Umwelt sowie eine gemeinsame Welt der Menschen und aller Lebewesen. Genau darum geht es bei dem Konzept der Planetaren Grenzen!

Zum Auftakt der neuen Publikations- und Veranstaltungsreihe „umwelt.nrw: nach(haltig) gedacht!“ werden der theoretische Orientierungsrahmen der „Planetare Grenzen“ und ein mit einer Studie hinterlegtes Essay von Prof. Dr. Wolfgang Lucht et al. vom renommierten Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung vorgestellt.

Neben einem Impulsvortrag zu den Planetaren Grenzen und den Studienergebnissen für NRW soll von Expertinnen und Experten diskutiert werden, wie aus Sicht von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft mehr Nachhaltigkeit innerhalb des sicheren Handlungsraumes gelingen könnte.

Weitere Information

zum Tagungsprogramm (PDF)

zur Anmeldung

Auftaktpublikation "Planetare ökologische Grenzen einhalten: Nordrhein-Westfalen in der Klima- und Umweltkrise" in unserer Mediathek ansehen und herunterladen