Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Beispielgrafik: Surya Zaidan / Panthermedia

Ministerin und Staatssekretär

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wird geleitet von Frau Ministerin Ursula Heinen-Esser. Unterstützt wird sie dabei von Herrn Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann.

Mehr zum Thema
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Foto: Umweltministerium NRW)

Aufbau und Aufgaben

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz ist Teil der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen.

Mehr zum Thema
Das NRW-Umweltministerium pflegt zahlreiche internationale Kontakte. Foto: Kai Schirmer / Panthermedia

Internationale Beziehungen und Netzwerke

Die mit den vielfältigen Arbeitsfeldern des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen verbundenen Fragestellungen sind im Verbund internationaler Beziehungen besser zu beantworten. Das Ministerium ist daher aktiver Partner in einem starken, internationalen Netzwerk. Es sucht gezielt den Austausch und die Kooperation mit anderen Staaten und Regionen.

Mehr zum Thema
Engagement vor Gleichgültigkeit. Randolf Berold /panthermedia

Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt

Die wichtigen Zukunftsprobleme unserer Gesellschaft brauchen Antworten, die die Ideen und Initiativen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort mit einbeziehen. Das ehrenamtliche Engagement ist ein wichtiges Fundament unserer Gesellschaft. Wir brauchen die bürgerschaftliche Teilhabe und ihre Impulse für eine zukunftsfähige nachhaltige Entwicklung.

Mehr zum Thema
NRW erschließt neue Energiequellen.  Foto: Mauro Manfredini/ Panthermedia.net

Arbeitgeber Umweltverwaltung

Der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen unserer Gesellschaft ist eine zentrale Zukunftsaufgabe. Dazu müssen ökonomische Vernunft und ökologische Verantwortung miteinander verbunden werden. Die vielfältigen Berufe in der Umweltverwaltung sind eng mit dem wirtschaftlichen und sozialen Alltag in Nordrhein-Westfalen verwoben.

Mehr zum Thema

Recht

Das Land Nordrhein-Westfalen und seine Gemeinden und Kreise stellen ebenso wie die Bundesregierung und die Europäische Union eine große Zahl von Rechtsnormen wie Gesetze, Verordnungen, Erlasse und Satzungen auf ihren Internet-Seiten kostenlos bereit.

Mehr zum Thema

NRW-Landesregierung
Ursula Heinen-Esser zur Ministerin ernannt

Ursula Heinen-Esser hat heute von Ministerpräsident Armin Laschet die Ernennungsurkunde zur Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen erhalten und die Amtsgeschäfte aufgenommen. Die 52jährige frühere Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin tritt die Nachfolge von Christina Schulze Föcking an.

Mehr...

Faltblatt
Aufbau und Aufgaben des Ministeriums

Ein neues Faltblatt stellt in knapper Form das breite Themenspektrum des Ministeriums dar, das eng mit dem wirtschaftlichen und sozialen Alltag des Landes verwoben und ein besonderes Kennzeichen unter den deutschen Bundesländern ist. Es gibt eine Übersicht über die Struktur des Ministeriums und die Organisation seines Geschäftsbereichs, der sich über das gesamte Land erstreckt.

Mehr...

Arbeitgeber Umweltverwaltung
Ausbildung im Ministerium

Im nordrhein-westfälischen Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz werden insgesamt drei Ausbildungsberufe nach dem Berufsbildungsgesetz angeboten. Die Ausbildungsdauer beträgt grundsätzlich drei Jahre; Verkürzungen sind möglich. Sofern freie und besetzbare Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, werden diese auf unserer Internetseite unter Stellenangebote veröffentlicht.

Mehr...

Arbeitgeber Umweltverwaltung
Stellenangebote

Fachkräfte für neue Jobs gesucht.

Interessante Arbeitsplätze warten im Umweltschutz, in der Landwirtschafts- und Ernährungspolitik, im Natur- und Verbraucherschutz auf qualifizierte Fachkräfte. Sie bieten attraktive Arbeitsfelder mit vielversprechenden Perspektiven. Gefragt sind vor allem Engagement und Kreativität.

Mehr...

  • 26. Oktober 2018
    LandFrauen-Forum "Digitalisierung - Chance und Bedeutung für Frauen in ländlichen Räumen"

    Die Digitalisierung ist ein wichtiger Zukunftsfaktor für ländliche Räume. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit Chancen und Herausforderungen in den Bereichen Arbeit, Verbraucherschutz und medizinische Versorgung in ländlichen Räumen insbesondere in Bezug auf Frauen. Die Tagung richtet sich an alle, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit diesem Thema beschäftigen.

    zur Detailansicht
  • 27. Oktober 2018
    LandFrauen-Forum "Digitalisierung - Chance und Bedeutung für Frauen in ländlichen Räumen"

    Die Digitalisierung ist ein wichtiger Zukunftsfaktor für ländliche Räume. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit Chancen und Herausforderungen in den Bereichen Arbeit, Verbraucherschutz und medizinische Versorgung in ländlichen Räumen insbesondere in Bezug auf Frauen. Die Tagung richtet sich an alle, die sich beruflich oder ehrenamtlich mit diesem Thema beschäftigen.

    zur Detailansicht
  • 31. Oktober 2018
    Lagerung gefährlicher Stoffe

    Das Seminar behandelt sicherheitsrelevante Aspekte, die für die Lagerung gefährlicher Stoffe in Aerosoldosen, Gasflaschen, Fässern,  Containern und Tanks zu berücksichtigen sind.

    Die Veranstaltung gibt einen aktuellen Überblick über den Themenbereich und vermittelt aktuelle Erkenntnisse zum Stand der Sicherheitstechnik.

    zur Detailansicht
  • 05. November 2018
    Erfassung und Gefährdungsabschätzung von altlastverdächtigen Flächen und Verdachtsflächen

    Das Seminar informiert über Entwicklungen bei der Ermittlung und Untersuchung von altlastverdächtigen Flächen und Verdachtsflächen. Es wird über Praxiserfahrungen berichtet und bedeutsame Ergebnisse von Untersuchungsvorhaben werden vorgestellt.

    zur Detailansicht
  • 05. November 2018 - 06. November 2018
    Die Störfall-Verordnung und ihr Vollzug

    Die Störfall-Verordnung enthält eine Vielzahl von Pflichten, die sowohl von den Betreibern als auch von den Behörden zu erfüllen sind.

    Das Seminar trägt dazu bei, das Verständnis des Störfallrechts zu vertiefen. Es enthält Erläuterungen und Hilfen zu seiner Anwendung.  Aktuelle Entwicklungen in der Anlagensicherheit sowie praktische Beispiele zum Vollzug werden vorgestellt.

    zur Detailansicht
  • 05. November 2018 - 06. November 2018
    Plausibilitätsprüfung von Geräuschimmissions-Prognosen

    Die Teilnehmenden erwerben Kenntnisse über die Grundlagen der Schallabstrahlung und –ausbreitung. Die zugehörigen Emissions- und Ausbreitungsmodelle sowie Regelwerke werden ebenfalls thematisiert. Abschließend sind die Teilnehmenden in der Lage, schalltechnische Prognosegutachten nachvollziehen und auf ihre Plausibilität hin prüfen zu können.

    zur Detailansicht
  • 06. November 2018
    Beurteilung von Lichtimmissionen

    Von Lichtimmissionen können Stör- und Belästigungswirkungen auf Mensch und Tierwelt ausgehen; diese stehen im Mittelpunkt des Seminars. Behandelt werden neben Rechtsgrundlagen und Regelwerken auch die Beurteilung von Lichtimmissionen sowie Maßnahmen zur Minderung von Lichteinwirkungen. Praxisnahe Themen und Fallbeispiele gewährleisten den Wissenstransfer.

    zur Detailansicht
  • 07. November 2018 - 08. November 2018
    Vertiefungsseminar: Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

    In diesem Vertiefungsseminar verdeutlichen Fallbeispiele die Anforderungen an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen auf Grundlage der aktuell geltenden rechtlichen und technischen Vorgaben. Die Bearbeitung der Fallbeispiele, die auch aus dem Teilnehmerkreis eingebracht werden können, erfolgt in Gruppenarbeit.
    Voraussetzung für eine Teilnahme am Seminar sind vertiefte Kenntnisse im Themenbereich „Umgang mit wassergefährdenden Stoffen“

    zur Detailansicht
  • 07. November 2018
    Verbraucherforum 60+ "Gesund und selbstbestimmt"

    Die Generation 60+ ist einkaufserfahren, doch stellen sich dem Einzelnen auf dem Gesundheitsmarkt oft Fragen. Unter Zeitdruck müssen Entscheidungen getroffen werden, z.B. über selbst zu bezahlende Gesundheitsangebote oder Bezugsquellen des Medikaments. Wer gleichberechtigt am Gesundheitsmarkt teilnehmen will, muss seine Rechte kennen. Der mündige Gesundheitskunde steht im Mittelpunkt der vom Verbraucherschutzministerium geförderten Veranstaltung.

    zur Detailansicht
  • 08. November 2018
    Aktuelle Fragen des Rechts der Abwasserbeseitigung
    Das Seminar befasst sich mit dem Zusammenspiel der Anforderungen an die Abwasserbeseitigung und berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung für diesen Bereich.
    Die Referenten vermitteln Ihnen einen Überblick über die aktuellen rechtlichen Entwicklungen und Fortschreibungen der technischen Anforderungen. zur Detailansicht

zum Kalender

Ministerium
Vergabe von externen Aufträgen

Wie die gesamte Landesverwaltung, so wird auch das Umweltministerium NRW  mit seinen Aufgaben aus Steuermitteln finanziert. Um sicherzustellen, dass die Steuermittel sparsam verwendet werden, gelten feste Regeln. Die Verwaltung muss diese Regeln beachten, wenn sie bestimmte externe beziehungsweise private Leistungen „ausschreibt“ und „einkauft“.

Mehr...

Arbeitgeber Umweltverwaltung
Gleichstellung von Frau und Mann

Das Grundgesetz fordert die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Der Staat fördert nach Artikel 3 Abs. 2 des Grundgesetzes die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Die Förderung der beruflichen Gleichberechtigung ist für die Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen seit dem 20. November 1999 durch das Landesgleichstellungsgesetz (LGG) geregelt.

Mehr...

Ministerium
Öffnungszeiten der Bibliothek

Die Bibliothek des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen ist eine moderne, wissenschaftliche Spezialbibliothek. Sie dient nicht nur der Medien- und Informationsversorgung der Beschäftigten des Ministeriums, sondern steht auch Bürgerinnen und Bürgern offen.

Mehr...

Broschüre
Berufe in Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz

Im Umweltschutz, in der Landwirtschaft, im Natur- und Verbraucherschutz sind Engagement und Kreativität gefragt. Die Aufgaben, die hier warten bieten qualifizierten Fachkräften attraktive Arbeitsfelder mit vielversprechenden Zukunftsperspektiven. Vorbilder für weibliche Karrierewege in diesen Berufszweigen sind leider immer noch rar. Umso mehr sollten junge Frauen einen Blick auf hier vorgestellten Berufe und Ausbildungen werfen.

Mehr...