Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen. Foto: Michael Schade / panthermedia.net

Hier finden Sie die Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums aus den vergangenen sechs Monaten - geordnet nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung und mit einer komfortablen Stichwortsuche.



15.08.2018 - Umweltfreundliche Mobilität: Umweltministerin Heinen-Esser besucht die Firmen StreetScooter und Velocity in Aachen

Es gibt viele Beispiele dafür, dass urbane Mobilität flexibel und umweltfreundlich aussehen kann. Umweltministerin Heinen-Esser macht sich vor Ort ein Bild von den Potenzialen zur Luftreinhaltung und informierte sich bei StreetScooter in Aachen über die Entwicklung robuster Elektro-Nutzfahrzeuge, von denen schon über 6000 bei der Post im Einsatz sind. Danach besuchte sie die Firma Velocity, die einen Pedelec-Verleih mit derzeit 24 Stationen betreibt.

Mehr...

14.08.2018 - Luftreinhaltung: Heinen-Esser besucht Unternehmen für Nachrüstlösungen bei Dieselfahrzeugen

Umweltministerin Heinen-Esser informiert sich bei der Wirtschaft vor Ort über den Stand, die Potenziale und Best-Practice-Beispiele zur Luftreinhaltung. Bei der Firma HJS in Menden im Sauerland machte sie sich ein Bild von den technisch ausgereiften und für den Einbau freigegebenen Nachrüstlösungen für Dieselbusse und leichte Nutzfahrzeuge. Die Nachrüstung von ÖPNV-Flotten und Diesel-Autos ist ein wichtiger Schlüssel für bessere Luft in den Städten.

Mehr...

13.08.2018 - Vereinbarung zur Renaturierung der Lippe unterzeichnet

Die Lippe wird lebendiger. Der heute noch streckenweise monoton und eingeengt fließende Landesfluss soll durch Fluss-Schleifen, Verbreiterungen, unterschiedliche Gewässerstrukturen und die Verbindungen mit seiner Aue wieder in einen guten ökologischen Zustand versetzt werden. Hierfür haben Umweltministerin Heinen-Esser, die Landwirtschaftskammer NRW, die Landwirtschaftsverbände und der Lippeverband heute in Wesel eine Vereinbarung unterzeichnet.

Mehr...

13.08.2018 - Luftreinhaltung: Umweltministerin Heinen-Esser informiert sich vor Ort bei Firmen und einer Mobilitätsstation

Umweltministerin Heinen-Esser informiert sich bei der Wirtschaft und Kommunen vor Ort über den Stand, die Potenziale und Best-Practice-Beispiele zur Luftreinhaltung. In Köln besuchte sie das auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Start-up Radbonus, in Hilden die Bäckerei Schüren, die sieben E-Fahrzeuge zur Auslieferung von Backwaren betreibt, und in Essen eine Mobilitätstation, die den Umstieg vom Auto auf andere Verkehrsmittel erleichtern soll.

Mehr...

02.08.2018 - Deutscher Nachhaltigkeitspreis für drei NRW-Kommunen

Münster, Eschweiler und Saerbeck haben den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden 2019 erhalten. Ministerin Heinen-Esser bezeichnete die Gewinnerkommunen als Vorreiter bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele. Die Auszeichnung wird seit 2012 vergeben und prämiert nachhaltige Stadtentwicklungsprojekte. Am 7. Dezember 2018 stellen die Preisträger ihre Vorhaben während des Deutschen Nachhaltigkeitstages in Düsseldorf vor.

Mehr...

31.07.2018 - Bund und Länder beraten Dürre-Hilfe für die Landwirtschaft – Ministerin Heinen-Esser: Klimafolgenanpassung ganz oben auf der Tagesordnung

Ministerin Heinen-Esser begrüßt die Vorbereitungen zu möglichen Finanzhilfen für dürregeschädigte Betriebe: "Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat entschieden, die Erntebilanz Ende August abzuwarten und dann über Finanzhilfen für die Landwirtinnen und Landwirte zu entscheiden. Dieses Vorgehen halte ich für sehr vernünftig und umsichtig". Die stärksten Auswirkungen in NRW sind zum Beispiel bei der Milchviehhaltung zu erwarten.

Mehr...

27.07.2018 - Sommerhitze: kritische Wassertemperaturen für Flüsse und Fische erwartet

Das Umweltministerium weist daraufhin, dass aufgrund der anhaltenden Hitzeperiode und der geringen Niederschläge die Temperaturen der Flüsse und Bäche in Nordrhein-Westfalen stark gestiegen und ihre Pegel gesunken sind. Dies gefährdet vor allem temperaturempfindliche Fischarten. Sollte sich die Hitzewetterlage in den kommenden Tagen fortsetzen, kann ein Fischsterben in Nordrhein-Westfalens Bächen und Flüssen nicht mehr ausgeschlossen werden.

Mehr...

27.07.2018 - Dreizehn Mal nordrhein-westfälisches Naturerbe

Nordrhein-Westfalen besitzt eine faszinierende Natur. Zwölf Naturparke und ein Nationalpark schützen wichtige Naturschätze unseres Bundeslandes und ziehen jedes Jahr viele tausend Menschen in ihren Bann. Eine Ministeriumsbroschüre stellt jeden der Naturparke und den Nationalpark Eifel im Detail vor – mit ausführlichen Reisereportagen, großformatigen Fotos, Übersichtskarten und Ausflugstipps.

Mehr...

26.07.2018 - Zu Untersuchungen von Mikroplastik in Lebensmitteln (Mineralwässer)

Das Ministerium nimmt das Thema Mikroplastik sehr ernst. Um zeitnah Lösungen zu erarbeiten, unterstützt es die Intensivierung der Forschung in diesem Bereich. Forschungsergebnisse werden selbstverständlich nach Abschluss der Arbeiten veröffentlicht.

Mehr...

25.07.2018 - Verbrauchertipps: Was tun gegen die Hitze?

Zurzeit belasten die hohen Temperaturen am Tage und eine nur schwache Abkühlung in der Nacht besonders kreislaufsensible Bevölkerungsgruppen stark. Um die Folgen der sommerlichen Hitzeentwicklung für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger abzumildern, arbeiten die Landesregierung und die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen eng zusammen und stellen umfangreiche Informationen zum individuellen Schutz vor Hitzebelastung zur Verfügung.

Mehr...

24.07.2018 - Trockenheit: Unterstützung für Landwirtinnen und Landwirte

Die andauernde Trockenheit wirkt sich negativ auf die Ernteerträge sowie die Viehversorgung in Nordrhein-Westfalen aus. Deswegen erlaubt das Landwirtschaftsministerium, dass in besonders betroffenen Gebieten Brachen als sogenannte ökologische Vorrangflächen zur Futtermittelgewinnung genutzt werden dürfen. Sofern EU-Prämien für diese Flächen beantragt worden sind, ist eine Nutzung für die Futtermittelernte normalerweise untersagt.

Mehr...

20.07.2018 - Luftreinhaltung: Nordrhein-Westfalen legt Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Aachen ein

Die NRW-Landesregierung hat Berufung gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts Aachen zur Klage der Deutschen Umwelthilfe auf Fortschreibung des Luftreinhalteplans Aachen eingelegt. Die Bezirksregierungen arbeiten unterdessen intensiv daran, Anfang 2019 Luftreinhaltepläne in Kraft treten zu lassen, die den Gesundheits-, Umwelt- und Verbraucherschutz gewährleisten und die Einhaltung der geltenden Grenzwerte für Stickstoffdioxid sicherstellen.

Mehr...

20.07.2018 - Digitalisierung in der Forstwirtschaft – IT-gestützte Waldbau-Schulungen

Zahlreiche Experten und Fachleute aus Deutschland und der Schweiz sowie des Europäischen Forstinstituts haben sich in Bonn über Chancen der Digitalisierung in der Forstwirtschaft ausgetauscht. Digitale Lernangebote und IT-gestützte Waldbau-Schulungen standen dabei im Zentrum der Diskussion. Das moderne Schulungsangebot soll einen wichtigen Beitrag zum neuen Waldbaukonzept NRW leisten, das zum Jahresende fertiggestellt wird.

Mehr...

20.07.2018 - Heinen-Esser sieht in konsequenter Nachrüstung von ÖPNV-Flotten und PKW Schlüssel für saubere Luft

Die konsequenten Nachrüstungen von ÖPNV-Flotten und Diesel-Autos sind ein wichtiger Schlüssel für die Verbesserung der Luftqualität und müssen deshalb gefördert und gefordert werden. Dies betonte NRW-Umweltministerin Heinen-Esser im Beisein von Bundesverkehrsminister Scheuer und Düsseldorfs Oberbürgermeister Geisel, bei der Vorstellung des neuen Stickoxid-Reduzierungsprogramms des städtischen Nahverkehrsunternehmens Rheinbahn in Düsseldorf.

Mehr...

19.07.2018 - Start der Waldzustandserhebung 2018

Umweltministerin Heinen-Esser hat in Schermbeck den Startschuss zur Waldzustandserhebung 2018 gegeben. Der Gesundheitszustand der Wälder wird in Nordrhein-Westfalen jährlich durch eine eigene Untersuchung erfasst. Von Mitte Juli bis Ende August werden etwa 10.000 Bäume von speziell geschulten Forstleuten begutachtet. Daraus ergibt sich ein Bild über den Zustand der vier wichtigsten Hauptbaumarten in NRW: Buche, Eiche, Fichte und Kiefer.

Mehr...

Archiv

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums vom Jahr 2005 bis heute in unserem Pressearchiv.

Weiterlesen