Navigation

Direktlinks Zum Inhalt springen. | Zur Seitennavigation springen. |
Farbleiste: dunkelblau = Klima, blau = Umwelt, grün = Naturschutz, orange = Verbraucherschutz, dunkelorange = Landwirtschaft

Interview

Porträt des Ministers

"Einsparpotentiale werden vernachlässigt"

Minister Johannes Remmel über Energiewende und Klimaschutz in NRW auf WDR5 am 02.04.2014

Externer Link - öffnet in neuem Fenster weiter

Verbrauchertipp der Woche

Nahaufnahme Justitia

50. Beratungsangebot der Verbraucherzentrale

Interner Link weiter

Umwelt

umweltbericht_2013_300

den aktuellen Umweltbericht
laden oder bestellen

Interner Link weiter

Natur & Wald

latzenbusch_wald_300

Broschüre "Wald in NRW"

Interner Link weiter

Kraft-Wärme-Kopplung

Auf dem dem Boden aufgestellte Solar panels in langen Reihen

Impulse für Energiewende "made in NRW"

Interner Link weiter

Naturerbe erleben

An der Holtmühle bei Wegberg. (Foto: Thomas Brocher)

Broschüre
"Naturparke in NRW"

Interner Link weiter

Klimaschutz in NRW

videoclip_klimaschutzpolitik_153

Videoclip neu
bei Youtube

Externer Link - öffnet in neuem Fenster weiter

Aktuelle Meldungen

16.04.2014

Minister Remmel und Groschek eröffnen Landesgartenschau 2014 in Zülpich

Vor vielen hundert Gästen haben Umweltminister Johannes Remmel und Bauminister Michael Groschek als Vertreter der Landesregierung die Landesgartenschau in Zülpich eröffnet. Das Land hat die Stadt Zülpich bei der Vorbereitung der Gartenschau begleitet und mit knapp 12 Millionen Euro finanziell unterstützt. Ausschlaggebend für die Auswahl von Zülpich war vor allem die geplante Aufwertung der historischen Altstadt Zülpichs mit ihrer Stadtbefestigung und der kurkölnischen Landesburg, sowie die Verbindung der Stadt mit dem nahe gelegenen Wassersportsee, der aus einem ehemaligen Braunkohletagebau entstanden ist. Die Landesgartenschau endet am 12. Oktober 2014.

weiter

16.04.2014

Kommunen sind zentrale Partner für Nachhaltigkeitsstrategie NRW

Staatssekretär Peter Knitsch vom NRW-Umweltministerium hat sich am 11.4.2014 erstmals mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der NRW-Kommunen getroffen, um die Nachhaltigkeit im Land NRW und in den Kommunen gemeinsam voran zu bringen. Die Landesregierung hatte Ende 2013 in einem Kabinettbeschluss die Ausarbeitung einer Nachhaltigkeitsstrategie für Nordrhein-Westfalen beschlossen. Oberbürgermeister, Bürgermeister und Landräte sowie Vertretungen der kommunalen Spitzenverbände folgten nun der Einladung von Staatssekretär Knitsch zu einem ersten Dialog "Chefsache Nachhaltigkeit", um das Projekt einer Landesnachhaltigkeitsstrategie aus der Perspektive der Kommunen zu diskutieren.

weiter

15.04.2014

Umweltministerium läßt nach Legionellen-Ausbruch in Warstein Vorschläge für bessere Vorsorge und Überwachung von Anlagen erarbeiten

Die nordrhein-westfälische Landesregierung zieht weitere Konsequenzen aus dem Legionellenausbruch im vorigen Jahr in Warstein. Umweltminister Johannes Remmel hat jetzt eine Experten-Kommission aus Fachleuten der Bereiche Mikrobiologie, Hygiene und Abwasser eingesetzt, die wissenschaftliche und technische Vorsorgemaßnahmen entwickeln, damit eine Legionellen-Epidemie wie die in Warstein künftig verhindert werden kann. Des Weiteren soll die Kommission prüfen, welche Anforderungen gestellt werden müssen an die Überwachung von Gewässern, Rückkühlwerken, Wasser- und Abwasseranlagen sowie an deren technische Nachrüstung. Die Kommission kam heute (15. April) erstmalig zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Im August 2013 war es in Warstein zu einer der größten Legionellen-Massenerkrankung gekommen, die es in Deutschland jemals gegeben hat.

Interner Link weiter

 
banner_fotowettbewerb_940x140
13.04.2014

Umweltministerium lässt zu Beginn der Saison Spargelproben auf Herkunft untersuchen: Wo 'regional' draufsteht, muss auch 'regional' drin sein

Das NRW-Umweltministerium geht gegen Verbrauchertäuschungen bei Lebensmitteln vor. Pünktlich zum Beginn der Saison lässt das Ministerium - wie auch in den Vorjahren - Spargelproben auf ihre Herkunft untersuchen. "Unsere Verbraucherinnen und Verbraucher müssen darauf vertrauen können, dass das, was draufsteht, auch drin ist", betonte NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel. Dies gelte insbesondere für die Kennzeichnung von Spargel als Regionalprodukt aus Nordrhein-Westfalen. Die Zahl falscher Herkunftsbezeichnungen ist seit den ersten Untersuchungen im Jahr 2006 deutlich zurückgegangen. Der Druck durch die behördlichen Untersuchungen zeige Wirkung, sagte Remmel.

Interner Link weiter

11.04.2014

Artensterben mit gravierenden Folgen - neues Faltblatt informiert über die Neuausrichtung der Naturschutzpolitik in NRW

Die Zahl der ausgestorbenen oder verschollenen Arten in Nordrhein-Westfalen ist so hoch wie nie. Insgesamt sind nach der jüngsten Roten Liste etwa 45 Prozent der beobachteten Arten gefährdet, vom Aussterben bedroht oder ausgestorben. Die Landesregierung will daher in diesem Jahr die Naturschutzpolitik neu ausrichten. Dazu hat das Umweltministerium nun ein Faltblatt herausgegeben: Es gibt in kompakter Form eine Übersicht über die vielfältige Natur, die faszinierende Artenvielfalt, über das Artensterben und erfolgreiche Schutzprojekte in unserem Bundesland. Außerdem bietet die Schrift einen Ausblick auf die Planungen für eine Biodiversitätsstrategie und ein Naturschutzgesetz für NRW.

Interner Link weiter

08.04.2014

HANNOVER MESSE 2014: Umweltminister Remmel informiert sich über innovative Technologien und Dienstleistungen von NRW-Unternehmen

Bei seinem Besuch auf der HANNOVER MESSE informierte sich Umweltminister Johannes Remmel bei Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen aus NRW über ihre innovativen Produkte in den Bereichen Energie, Umwelt- und Klimaschutz. Die weltweit größte Industriemesse umfasst sieben internationale Leitmessen rund um die Themen Energie, Umwelt, Forschung und Industrie. Das nordrhein-westfälische Umweltministerium ist in diesem Jahr wieder mit zwei NRW-Gemeinschaftsständen vertreten, und zwar auf den Leitmessen "Energy" und "IndustrialGreenTec".

Interner Link weiter

04.04.2014

Fachportal Innenraumluft geht online - Informationen für ein gesundes Raumklima und den Umgang mit Schadstoffen in Innenräumen

Das neue Fachportal Innenraumluft informiert ab sofort auf www.innenraumluft.nrw.de über den Umgang mit Luftbelastungen in Innenräumen und gibt wichtige Tipps für ein gesundes Raumklima. Das Fachportal richtet sich insbesondere an Träger und Leitungen von Schulen und Kindertagesstätten sowie andere Verantwortliche für öffentliche Gebäude. Darüber hinaus gibt es aber auch viele nützliche Tipps für den privaten Bereich.

Interner Link weiter

03.04.2014

Allianz für die Fläche: Auslobung des NRW-Bodenschutzpreises 2014

Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen und der AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung loben im Rahmen der „Allianz für die Fläche“ in diesem Jahr zum dritten Mal nach 2009 und 2011 den mit 10.000,- Euro dotierten Bodenschutzpreis Nordrhein-Westfalen aus. Wesentliche Ziele dieses Wettbewerbs sind die Unterstützung der Wiedernutzung aufgelassener Industrie-, Gewerbe- und Militärstandorte sowie die Stärkung des öffentlichen Bewusstseins zur Reduzierung des Flächenverbrauchs. Mit dem Bodenschutzpreis sollen im Jahr 2014 zusätzlich auch Ansätze ausgezeichnet werden, die in besonderer Weise zu einer Aufwertung umgebender Stadtquartiere führen.

Interner Link weiter