Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Neuer Erlass zum Freizeitlärm

Zentraler Punkt der Neufassung zum Erlass des NRW-Umweltministeriums für den Umgang mit Freizeitlärm ist die Erhöhung der Zahl der sogenannten "seltenen Veranstaltungen" von zehn auf 18. Die Kommunen erhalten damit die Möglichkeit, Veranstaltungen, bei denen eine Überschreitung der Immissionsrichtwerte zugelassen ist, noch flexibler zu genehmigen. Der Schutz von Anwohnerinnen und Anwohnern bleibt jedoch gewährleistet.

Mehr zum Thema
Logo Verbraucherschutzministerkonferenz 2016

Verbraucherschutzminister stärken Verbraucherrechte

Die Verbraucherschutzministerkonferenz von Bund und Ländern ist in Düsseldorf mit einem umfassenden Katalog von Beschlüssen und Initiativen zur Stärkung des Verbraucherschutzes zu Ende gegangen. Für den digitalen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Verbraucherschutz sind in wichtige Weichen gestellt worden. So sollen beispielsweise Vergleichs- und Bewertungsportale künftig ihre Finanzierung, Verflechtungen und mögliche Provisionen offen legen.

Mehr zum Thema
Laurent Renault / Panthermedia.net

NRW klagt gegen belgisches Atomkraftwerk

Nordrhein-Westfalen wird der Klage der Städteregion Aachen gegen das belgische Atomkraftwerk Tihange 2 beitreten. Damit wehrt sich das Land nicht nur politisch sondern auch juristisch gegen den Weiterbetrieb des Reaktors nur etwa 65 Kilometer von Aachen, bei dem bei Untersuchungen massive Sicherheitsprobleme festgestellt worden waren.

Mehr zum Thema
Laboruntersuchung. Foto: © panthermedia.net / belchonock

Quecksilber belastet Umwelt in NRW

Die Umwelt in NRW ist mit Quecksilber belastet. Bei einer Untersuchung des Landesumweltamtes wiesen fast alle untersuchten Fische aus verschiedenen Flüssen des Landes eine Belastung auf. Das NRW-Umweltministerium will den Eintrag des gefährlichen Schwermetalls in die Umwelt weiter deutlich reduzieren. Ein in seinem Auftrag erstelltes Gutachten stellt jetzt Maßnahmen dar, mit denen sich der Quecksilberausstoß aus Industrieanlagen verringern lässt.

Mehr zum Thema
Logo Klimaschutz

Umsetzung des Klimaschutzplans NRW gestartet

Wenige Wochen nach Verabschiedung des ersten Klimaschutzplans für Nordrhein-Westfalen beginnt jetzt dessen Umsetzung mit konkreten Maßnahmen. Bei einem Experten-Workshop in Witten hat Klimaschutzminister Johannes Remmel die im neuen Klimaschutzplan angekündigte Plattform für den Ausbau von erneuerbaren Energien durch die Bürgerinnen und Bürger in NRW gestartet, die von der EnergieAgentur.NRW betreut wird.

Mehr zum Thema
Bau einer Flüchtlingsunterkunft in Holzbauweise in Münster Foto: Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Flüchtlingsunterkünfte aus Holz

Mit dem Bau von modernen Holzgebäuden können schnelle und effiziente Lösungen zur Unterbringung von Flüchtlingen geschaffen werden. Darauf hat Umweltminister Remmel in Münster beim Besuch einer neuen Flüchtlingsunterkunft in Holzbauweise hingewiesen. Mit der Internet-Plattform "Holzbauten für Flüchtlinge" und einer Hotline unterstützt das Land die Städte, Gemeinden, Kreise und Bezirksregierungen bei Errichtung von Flüchtlingsunterkünften aus Holz.

Mehr zum Thema

Artenschutz
Der Wolf zurück in NRW

Seit 2009 werden in Nordrhein-Westfalen immer wieder einzelne Wölfe gesichtet oder nachgewiesen. Zum Umgang mit Wölfen hat das NRW-Umweltministerium deshalb jetzt einen Handlungsleitfaden vorgelegt. Der Wolfsmanagementplan gibt Auskunft über die rechtliche Situation rund um den Wolf, dokumentiert die bisherige Entwicklung und zeigt Zuständigkeiten, Handlungsfelder und konkrete Hilfen für Tierhalter im Falle eines Wolfnachweises auf.

Mehr...

Verbraucherschutz.2016
Neuer Newsletter erschienen

Nordrhein-Westfalen hat im Jahr 2016 den Vorsitz der Verbraucherschutz-Ministerkonferenz inne. Minister Johannes Remmel sieht aktuelle Herausforderungen besonders im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung und beim Thema Verbraucherschutz in der digitalen Welt. Ein Newsletter informiert über aktuelle Entwicklungen, Marktuntersuchungen und neue Erkenntnisse der Verbraucherforschung.

Mehr...

Fußball-EM
Grünes Licht für Public-Viewing

Wie bei sportlichen Großereignissen in der Vergangenheit gibt es auch für die Übertragung von Spielen der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft (10.06.-10.07.2016) auf Großbildleinwänden grünes Licht. Die Landesregierung hat in einem Erlass klar gestellt, dass Public-Viewing auch nach 22 Uhr erlaubt ist. Die Entscheidung darüber treffen die Behörden vor Ort.

Mehr...

Im Wortlaut aktuell
Minister Johannes Remmel zum Thema Personalisierte Preise im Online-Handel

Link zum Video

Verbraucherinnen und Verbraucher stehen der personalisierten Gestaltung von Preisen im Online-Handel ablehnend gegenüber. Organisationen kritisieren vor allem die fehlende Transparenz bei der Festlegung von Preisen. Auch Minister Remmel lehnt diese Art der Preisfestlegung ab: "Wir müssen diese Geschäftspraxis intensiver beobachten und, falls nötig, missbräuchliche Entwicklung rechtlich stoppen."


  • 02. Mai 2016 - 04. Mai 2016
    Probenahme „Oberflächengewässer und Abwasser“
    Das Seminar vermittelt einen umfangreichen Überblick zur Thematik der Oberflächengewässer- und Abwasser-Probenahme. Experten stellen die amtliche Abwasserüberwachung von Direkt- und Indirekteinleitern von der Planung bis zur Durchführung der Probenahme und Klärschlammprobenahme vor. Die biologischen, bakteriologischen und chemisch-physikalischen Untersuchungen aus Oberflächengewässern und die zu ergreifenden Qualitätsmaßnahmen werden behandelt. zur Detailansicht
  • 10. Mai 2016
    Die Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm)
    Das Seminar stellt die Inhalte der TA Lärm unter besonderer Berücksichtigung der verwaltungsrechtlichen Auslegungspraxis in NRW vor. Dabei wird auch auf die Besonderheiten bei der schalltechnischen Prognose sowie der messtechnischen Erfassung von Geräuschen eingegangen. zur Detailansicht
  • 18. Mai 2016 - 11. Juli 2016
    Wanderausstellung KonsumKompass
    Die Wanderausstellung „KonsumKompass“ informiert in 8 Themenbereichen und 16 Mitmachstationen Kinder und Erwachsene über Konsumgewohnheiten – und wie wir unseren Konsum durch (selbst-) kritisches Verbraucherverhalten für Umwelt und Gesellschaft nachhaltiger gestalten können. zur Detailansicht
  • 18. Mai 2016 - 11. Juli 2016
    „KonsumKompass“ – Wanderausstellung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
    Nachhaltiger Konsum ist Teil eines verantwortungsbewussten Verbraucherverhaltens. So können für die Kaufentscheidung der spätere Energieverbrauch, die leichte Reparierbarkeit und die Langlebigkeit eines Produktes von Bedeutung sein. Die Ausstellung enthält 8 Themenbereiche und 16 Mitmachstationen. Sie richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die offizielle Eröffnung findet am 8. Juni 2016 um 9.00 Uhr statt. zur Detailansicht
  • 19. Mai 2016
    Verwaltungsrechtliche Fragestellungen in immissionsschutzrechtlichen Verfahren
    Bei der Durchsetzung umweltrechtlicher Anforderungen spielt die Überwachung durch die Umweltbehörden eine wichtige Rolle. Ein verlässlicher Rahmen für gewerbliche und industrielle Tätigkeiten hilft, Konflikte zwischen unterschiedlichen Nutzungsarten zu vermeiden. Das Seminar vermittelt technische Kenntnisse und verwaltungsrechtliche Anforderungen. Beide sind Voraussetzung für ein rechtssicheres Verwaltungshandeln. zur Detailansicht
  • 22. Mai 2016
    Welttag der biologischen Vielfalt
    Seit 2001 wird der Internationale Tag der biologischen Vielfalt am 22. Mai gefeiert. Er erinnert an den 22. Mai 1992, an dem in Nairobi der Text des UN-Übereinkommens über biologische Vielfalt (Convention on Biological Diversity) beschlossen wurde. zur Detailansicht
  • 24. Mai 2016
    Europäischer Tag der Parke
    Im Jahr 1999 erklärte der EUROPARC Deutschland - eine 1991 gegründete gemeinnützige Organisation zur Überwachung deutscher Naturschutzgebiete - den 24. Mai zum "Europäischen Tag der Parke". zur Detailansicht
  • 30. Mai 2016 - 05. Juni 2016
    Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit 2016 im Rahmen der europäischen Nachhaltigkeitswoche
    Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind eine bundesweite Veranstaltungsreihe von Organisation und Initiativen, die ihre Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung auf einer gemeinsamen Plattform sichtbar machen. Sie richten sich an alle, die sich für nachhaltiges Handeln engagieren oder interessieren. Informieren Sie sich auf der Veranstaltungs-Website über Veranstaltungen in Ihrer Nähe. zur Detailansicht
  • 31. Mai 2016
    Anwendung von hydrologischen Modellen in der Wasserwirtschaft
    In NRW werden hydrologische Modelle zunehmend durch Ingenieurbüros im Auftrag der Wasserwirtschaft erstellt. Das Seminar vermittelt einen allgemeinen Überblick, mit welchen Datengrundlagen hydrologische Modelle erstellt werden und wie die Aufstellung und Anwendung dieser Modelle geprüft werden kann. zur Detailansicht
  • 01. Juni 2016 - 02. Juni 2016
    Rechtsgrundlagen und Vollzug der Abwasserabgabe
    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Methoden zur Ermittlung der Schadeinheiten für Kleineinleitungen, sowie der Einleitung von Niederschlags- und Schmutzwasser. Die Befreiung von der Abwasserabgabe, die Reduzierung des Abgabesatzes und die Möglichkeiten der Investitionsverrechnung werden erläutert. Anhand aktueller Fragen aus der Praxis und auf der Grundlage von Rechenbeispielen können die vermittelten Kenntnisse gefestigt werden. zur Detailansicht

zum Kalender

Abstimmung
Fotowettbewerb "Lebendige Gewässer": Online-Voting gestartet

Der Fotowettbewerb "Lebendige Gewässer" des NRW-Umweltministeriums und der NRW-Stiftung geht in die entscheidende Runde: Nach einer Vorauswahl durch die Veranstalter stehen die 72 besten Fotos bis zum 8. Mai online zur Abstimmung. Die zwölf Siegerfotos werden in einem Jahreskalender veröffentlicht, den die ersten und die letzten 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Online-Votings kostenlos erhalten.

Mehr...

"Gastro-Ampel"
NRW setzt auf Transparenz bei der Lebensmittelüberwachung

Verbraucherinnen und Verbraucher vertrauen im Restaurant oder der Imbissbude auf die Sauberkeit von Speisen und Getränken. Das Verbraucherschutzministerium hat deshalb zusammen mit der Verbraucherzentrale in Duisburg und Bielefeld ein Pilotprojekt für ein Kontrollbarometer gestartet: die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelüberwachung gastronomischer Betriebe können damit im Internet oder über eine Smartphone-App abgerufen werden.

Mehr...

Landwirtschaft
133 Millionen Euro für den Anbau von Ökolebensmitteln in NRW

Die NRW-Landesregierung will den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen weiter forcieren und die stetig wachsende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln möglichst mit heimischer Ware decken. Landwirtschaftsminister Johannes Remmel stellte hierfür im Januar 2015 eine "Öko-Landwirtschafts-Strategie NRW 2020" vor. Insgesamt plant das Land bis 2020 allein für die Förderung des Öko-Anbaus rund 133 Millionen Euro ein.

Mehr...

Legehennen-Haltung
NRW fordert Kennzeichnung auf Lebensmitteln mit Eiern

Die Käfighaltung von Legehennen ist in der Europäischen Union verboten. In verarbeiteten Lebensmitteln wie Nudeln, Tiefkühlpizzen oder anderen Fertiggerichten ist aber derzeit nicht erkennbar, aus welcher Haltungsform die zur Produktion notwendigen Eier stammen. Mit einem Bundesratsantrag fordert Nordrhein-Westfalen nun die Bundesregierung auf, eine entsprechende Kennzeichnungspflicht einzuführen.

Mehr...