Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Land ergreift Maßnahmen gegen Legionellenausbrüche

Drei Expertengruppen haben Berichte und ein Gutachten vorgelegt, die Empfehlungen geben, welche Maßnahmen im Fall eines Legionellenausbruchs einzuleiten sind. Ausgangspunkt war eine durch das Bakterium verursachte Epidemie im Jahr 2013 in Warstein (Kreis Soest) mit zwei Toten und 159 Erkrankten. Die Landesregierung hat Konsequenzen aus dem Fall gezogen. Viele Empfehlungen der Expertinnen und Experten wurden bereits umgesetzt.

Mehr zum Thema

Erster Umweltwirtschaftsbericht für NRW

Die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen hat in den letzten Jahren deutlich von den Investitionen in klima- und umweltfreundliche Produkte profitiert. Dies belegen Zahlen aus dem ersten Umweltwirtschaftsbericht für NRW, den Umweltminister Johannes Remmel jetzt vorgelegt hat. Die Unternehmen konnten in dieser Querschnittsbranche zwischen 2009 und 2012 die Umsätze im Durchschnitt um 15,6 Prozent steigern.

Mehr zum Thema

Aktionstage Ökolandbau NRW 2015

Unter dem Motto "Genießen, feiern und informieren" sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich vom 29.08. bis zum 13.09.2015 bei mehr als 250 Veranstaltungen in ganz NRW über die ökologische Wirtschaftsweise und ihre Produkte zu informieren: Hoffeste, Schaukochen, Probieraktionen, Fahrradtouren und Wanderungen, Kultur- und Bildungsevents, Erntefeste, bei denen jeder mithelfen darf, und vieles mehr. Allein 60 Höfe öffnen ihre Tore.

Mehr zum Thema
Jäger mit Hund. Foto: auremar / Panthermedia

Neue Broschüre zum ökologischen Jagdgesetz

Nach dem Inkrafttreten des ökologischen Jagdgesetzes (ÖJG) für Nordrhein-Westfalen gibt nun eine umfassende Broschüre allen Interessierten Erläuterungen zum neuen Jagdrecht an die Hand. Dargestellt werden die neuen Jagd- und Schonzeiten ebenso wie Informationen zu Jagdausübung. Hinzu kommen Erläuterungen zur Hege, zum Natur- und Tierschutz sowie zu Gesellschaftsjagden. 

Mehr zum Thema
Auf einer Rechnung liegen Taschenrechner und ein Kugelschreiber.

NRW fordert Obergrenze für Dispozinsen

Banken können derzeit von der Europäischen Zentralbank günstig Geld leihen. Sie geben den historisch niedrigen Zinssatz aber nicht an die Verbraucherinnen und Verbraucher weiter. Die NRW-Landesregierung fordert deshalb von der Bundesregierung eine Deckelung der Dispozinsen auf maximal acht Prozent über dem Basiszinssatz. Studien zufolge müssen Bankkunden im Schnitt zehn Prozent Dispozinsen zahlen, wenn das Konto überzogen wird.

Mehr zum Thema
Nahaufnahme einer Wildkatze, die auf einem Baum sitzt

Naturschutzgesetz: Kabinett beschließt Eckpunkte

Die Landesregierung will stärker gegen das fortschreitende Artensterben in NRW vorgehen und hat dazu einen weiteren Baustein zur Neuausrichtung der Naturschutzpolitik auf den Weg gebracht. Das Kabinett verabschiedete am 23. Juni 2015 die Eckpunkte für das neue Landes-Naturschutzgesetz.

Mehr zum Thema

Verbraucherpolitischer Kongress
Ziemlich App-gezockt?! Wie smart ist die neue Verbraucherwelt?

Datensammeln liegt im Trend. Je umfassender das Profil über jeden Einzelnen, desto planbarer und manipulierbarer wird das Konsumverhalten. Welche Chancen und Risiken bietet die digitale Welt für Verbraucherinnen und Verbraucher? Diskutieren Sie beim verbraucherpolitischen Kongress am 16. September 2015 in Wuppertal mit, wie die Zukunft in der digitalen Gesellschaft verbraucherfreundlich gestaltet werden kann.

Mehr...

Ressourceneffizientes Wirtschaften
15 Jahre betrieblicher Umweltschutz mit ÖKOPROFIT in NRW

1.700 Unternehmen haben in den vergangenen 15 Jahren mit ÖKOPROFIT - einer vom NRW-Umweltministerium geförderten Aktion für den betrieblichen Umweltschutz - praktische Konzepte zur Einsparung von Energie, Wasser und Abfall erstellt. Bei einer Veranstaltung am 17.9.2015 in Düsseldorf zieht Umweltminister Remmel Bilanz, zeichnet herausragende Beispiele aus und diskutiert mit Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft über zukünftige Herausforderungen.

Mehr...

Jetzt mitmachen!
Fotowettbewerb "Lebendige Gewässer"

Am jährlichen Fotowettbewerb des NRW-Umweltministeriums haben sich seit dem Jahr 2006 mehrere Hundert Hobbyfotografinnen und -fotografen mit ihren Bildern beteiligt. Während eines Kalenderjahres haben die Fotografinnen und Fotografen jeweils Zeit, ihre Eindrücke mit der Kamera festzuhalten und als Beiträge zu einem jährlich neu festgelegten Thema einzureichen.

Mehr...

Link zum Video

VIDEO
Wildes NRW

Über 43.000 Tier- und Pflanzenarten leben in NRW. Der Artenreichtum ist die Folge des Nebeneinanders zweier sehr verschiedener Naturräume: dem atlantisch geprägten Tiefland und dem kontinentalen Bergland. Jede dieser Regionen bietet eine große Vielfalt von Lebensräumen mit typischen Tieren und Pflanzen: vom kleinsten Insekt bis zur riesigen Rotbuche, vom schnellen Wanderfalken bis hin zum größten Wildtier Europas, dem Wisent.


  • 29. August 2015 - 13. September 2015
    Aktionstage Ökolandbau NRW 2015 - landesweite Info-Kampagne zum ökologischen Landbau und seinen Produkten
    Unter dem Motto "Genießen, feiern und informieren" sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich in ganz NRW zwei Wochen lang bei insgesamt mehr als 250 Veranstaltungen über die ökologische Wirtschaftsweise und ihre Produkte zu informieren: Hoffeste, Schaukochen, Probier- und Verkostungsaktionen, Fahrradtouren und Wanderungen, Kultur- und Bildungsevents, Erntefeste, bei denen jeder mithelfen darf, und vieles mehr. Allein 60 Höfe öffnen ihre Tore. zur Detailansicht
  • 01. September 2015
    Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzwettbewerb "VirtuelleKraftwerke.NRW"
    Umwelt-Staatssekretär Peter Knitsch eröffnet im Rahmen einer Auftaktveranstaltung den Klimaschutzwettbewerb "VirtuelleKraftwerke.NRW", mit dem die besten Ideen zum Thema ausgewählt und innovative, umsetzungsorientierte Projekte gefördert werden sollen. Dafür sind 30 Millionen Euro Fördermittel vorgesehen. Zielgruppe sind vor allem Unternehmen, aber auch Kooperationen zwischen Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und anderen Partnern. zur Detailansicht
  • 10. September 2015
    Natur im Wandel – neue Tier- und Pflanzenarten vor unserer Haustüre
    Andauernder Wandel ist in der Natur die Regel. Tier- und Pflanzenarten breiten sich zunehmend global aus. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den Ursachen und Wegen dieser Wanderungen. Vermittelt wird anhand konkreter Beispiel ein realistischer Umgang mit Neophyten (Pflanzen) und Neozoen (Tiere), insbesondere mit den sogenannten invasiven Arten, die sich zu Lasten heimischer Arten bei uns ausbreiten. zur Detailansicht
  • 16. September 2015
    Ziemlich App-gezockt?! Wie smart ist die neue Verbraucherwelt wirklich? Verbraucherpolitischer Kongress 2015
    Datensammeln liegt im Trend – je umfassender das Profil über jeden Einzelnen, desto planbarer und manipulierbarer wird das Konsumverhalten. Welche Chancen und Risiken bietet die digitale Welt für Verbraucherinnen und Verbraucher? Was passiert mit den persönlichen Daten im Netz? Welche gesellschaftlichen, verbraucherpolitischen und praktischen Fragestellungen ergeben sich hieraus? Diese Fragen möchten wir mit Ihnen diskutieren. zur Detailansicht
  • 16. September 2015
    Aufbau einer kommunalen Klimaschutzkampagne
    Der Förderverein NaturGut Ophoven führt seit 2007 gemeinsam mit der Stadt Leverkusen eine kommunale Klimaschutzkampagne durch. Anhand dieses Modellprojekts zeigt das Seminar passende Instrumente auf und lädt zum Nachmachen ein. Die Veranstaltung richtet sich an kommunale Verwaltungen und kommunalpolitische Aktive, aber auch an Umwelt- und Naturschutzverbände. zur Detailansicht
  • 17. September 2015
    Sicherheitsmanagementsysteme nach Anhang III der Störfall-Verordnung
    Das Seminar soll den Rahmen für einen Erfahrungsaustausch zu verschiedenen Aspekten beim Umgang mit Sicherheitsmanagementsystemen nach Anhang III der Störfall-Verordnung bieten. (Bundesweit anerkannter Fortbildungslehrgang für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte gem. § 9 Absatz 1 Satz 2 in Verbindung mit § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV). zur Detailansicht
  • 17. September 2015
    LandFrauen-Forum
    Bleiben? Zurückkehren? Ankommen? Perspektiven für Frauen im ländlichen Raum

    In einigen ländlichen Regionen von NRW nimmt die Bevölkerungszahl deutlich ab. Besonders junge Frauen verlassen ländliche Räume. Welches sind die besonderen Qualitäten des Landlebens, die Frauen reizen, zu bleiben, zurück zu kommen oder sich neu auf dem Land anzusiedeln? Haben sie gleichberechtigte Gestaltungsmöglichkeiten und wie können sie ihre Perspektiven selbst verbessern? Die Veranstalter laden zur Diskussionen dieser Fragen herzlich ein. zur Detailansicht
  • 17. September 2015
    Natur für alle – Fortbildung für Exkursionsleiter/innen und Waldpädagogen/innen
    Naturerlebnisse sollten allen ermöglicht werden, auch Menschen mit Behinderungen. „Inklusion“ ist dazu das aktuelle Stichwort. Die entsprechenden Angebote müssen den Anforderungen und Erwartungen der Teilnehmenden entsprechen. Die Fortbildungsveranstaltung vermittelt den in der Umweltbildung Tätigen Erfahrungen bei der Realisierung barrierefreier Veranstaltungen und gibt Tipps für die tägliche Praxis bei Exkursionen in die Natur. zur Detailansicht
  • 17. September 2015
    15 Jahre Ökoprofit in NRW
    15 Jahre ÖKOPROFIT in NRW, das sind 15 Jahre für Umwelt- und Klimaschutz. 1.700 Unternehmen haben bis heute teilgenommen und dabei mit zahlreichen Kommunen und Experten Hand in Hand gearbeitet. Ziel ist die nachhaltige ökonomische und ökologische Stärkung von Unternehmen. In Düsseldorf geht es um den Rückblick auf erreichte Erfolge, die Auszeichnung herausragender Beispiele und den Ausblick auf zukünftige Herausforderungen. zur Detailansicht
  • 19. September 2015 - 20. September 2015
    Geheimnisvolle Welt der Pilze
    Pilze werden in der Öffentlichkeit eigentlich fast nur als wertvolle Speisepilze oder lästige Schimmelpilze wahrgenommen. Bei genauem Hinsehen aber eröffnet sich eine faszinierende Welt. Das Seminar wendet sich neben der Unterscheidung von Giftigem und Essbarem bewusst auch den „Besonderlingen“ zu: skurrile Arten wie die Hebel-Oma, der scheue Kalmück oder der dehnbare Helmling.  zur Detailansicht

zum Kalender

Förderwettbewerbe
Innovative Ideen zum Klimaschutz gesucht

Die Landesregierung unterstützt Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen bei der Entwicklung innovativer Klimaschutz-Projekte. Umweltminister Johannes Remmel startet deshalb die ersten drei Klimaschutzwettbewerbe

  • "ErneuerbareEnergien.NRW",
  • "EnergieeffizienzRegion.NRW" und
  • "EnergieeffizienzUnternehmen.NRW".

Im September startet dann der Wettbewerb "VirtuelleKraftwerke.NRW". Die Wettbewerbe haben insgesamt ein Fördervolumen von 65 Millionen Euro.

Mehr...

Neue Broschüre
NRW - Land der Gewässer

Die Broschüre zeichnet ein Bild von Nordrhein-Westfalen als einem Land der Gewässer. Die Landesregierung will dieses Naturerbe schützen und die biologische Vielfalt der Bäche und Flüsse und ihrer Auen wiederherstellen. Gewässer sollten also nicht nur chemisch sauber sein, sondern auch Lebensräume für typische Tier- und Pflanzenarten bieten. "Lebendige Gewässer" heißt das Ziel!

Mehr...

Verbraucherinformationen
Nordrhein-Westfalen setzt auf Transparenz

Verbraucherinnen und Verbraucher haben einen Anspruch auf einwandfreie und gesundheitlich unbedenkliche Lebensmittel, Kosmetika und sonstige Bedarfsgegenstände wie Geschirr, Verpackungen von Lebensmitteln und Kosmetika, Bekleidung, Spielwaren und Scherzartikel, Reinigungs- und Pflegemittel. Wer also sein Bier schal gekauft hat oder seine Aufback-Brötchen beim Auspacken zuhause schimmelig vorfindet, kann seine Rechte einfordern. 

Mehr...

Online-Broschüre
Land- und Ernährungswirtschaft

Nordrhein-Westfalen ist ein Land mit vielen regionalen Profilen. Jede Region zwischen Rhein und Weser hat ihre typischen, einmaligen Spezialitäten. Das Land NRW fördert die regionale Land- und Ernährungswirtschaft und zahlreiche Regionalinitiativen sichern den Absatz der eigenen Produkte - damit die Besonderheiten der Region erhalten bleiben.

Mehr...