Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Logo Umweltwirtschaft – Vorsprung für NRW

NRW-Masterplan Umweltwirtschaft

Die Landesregierung will Nordrhein-Westfalen weiter zu einem führenden Standort der Umweltwirtschaft ausbauen und von den globalen Märkten der Zukunft profitieren. Ein Masterplan für die Umweltwirtschaft mit rund 100 Maßnahmen, Projektideen und Anregungen soll bis 2025 mindestens 420.000 zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Umweltwirtschaft sichern oder neu entstehen lassen. Derzeit sind es bereits rund 346.000.

Mehr zum Thema
Logo Meister.Werk.NRW

Wettbewerb "Meister.Werk.NRW" 2017 gestartet

Der Ehrenpreis der Landesregierung "Meister.Werk.NRW" wird an Bäcker-, Konditor- und Fleischerhandwerksbetriebe sowie an Brauereien verliehen, die sich um besondere Qualität bemühen. Zu den Kriterien gehören das selbst hergestellte Sortiment, regionale Spezialitäten, der Einsatz und die Ausbildung von Fachkräften. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden am 26. Juni 2017 in Düsseldorf ausgezeichnet. Bewerbungsschluss ist der 16. März 2017.

Mehr zum Thema
Die Agrarminister von NRW und Niedersachsen, Johannes Remmel und Christian Meyer, stellen am 12.1.2017 in Münster ihre gemeinsame Erklärung zur nachhaltige Entwicklung der Tierhaltung vor / Bild: Umweltministerium NRW

NRW und Niedersachsen für nachhaltige Tierhaltung

Die Agrarminister von NRW und Niedersachsen, Johannes Remmel und Christian Meyer, wollen die nachhaltige Entwicklung der Tierhaltung und besonders der Schweinehaltung gemeinsam vorantreiben. Dazu unterzeichneten sie in Münster eine Erklärung, die neben besseren Haltungsbedingungen auch reduzierte Umweltemissionen durch die Tierhaltung vorsieht. Ferner sprachen sie sich für eine Kennzeichnung der Haltungsform für die Verbraucher aus.

Mehr zum Thema
Bildnachweis: Internationale Grüne Woche Berlin

Internationale Grüne Woche

Unter dem Motto "Gutes und Nachhaltiges aus Nordrhein-Westfalen" bieten das Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerium gemeinsam mit dem Landesumweltamt , dem Landesbetrieb Wald und Holz, der Landwirtschaftskammer und 17 weiteren Ausstellern ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und eine informative Präsentation regionaler Produkte und aktueller Themen aus den Bereichen Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Ernährung.

Mehr zum Thema

Mitmachen beim Verbraucherschutz 4.0!

Um die Diskussion über essenzielle Grundlagen eines Verbraucherschutzes in der digitalen Welt voran zu treiben, legte NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel den Entwurf des Positionspapiers "Verbraucherschutz 4.0" vor. Damit wurde auch ein Konsultationsprozess gestartet, der sich an Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaft, Verbraucherverbände, Datenschutzorganisationen, Wissenschaft und Politik wendet.

Mehr zum Thema
Bildnachweis: MKULNV NRW/privat

Neuer NRW-Umweltbericht

Die Landesregierung legt mit dem Umweltbericht 2016 zum vierten Mal einen Bericht zur Lage der Umwelt in NRW vor. Für knapp 30 Umweltindikatoren listet der "Umweltbericht 2016" Zahlen und Entwicklungen auf. Die Themen reichen von Klimawandel, Treibhausgasemissionen, Luftschadstoffen, und Lärm über Abfall, Flächenverbrauch und Gewässerzustand bis hin zum Artensterben, Waldentwicklung sowie Landwirtschaft.

Mehr zum Thema
Naturschutzgebiet Externsteine. Foto: Astrid Sieker

Neues Naturschutzgesetz für NRW

Mit einem neuen Landes-Naturschutz-Gesetz, das jetzt vom Landtag verabschiedet worden ist, setzt die Landesregierung die Neuausrichtung ihrer Naturschutzpolitik fort. Ziel des neuen Gesetzes ist es, konkrete Regelungen für einen ambitionierten Naturschutz und den besonderen Schutz wertvoller Lebensräume für Tiere und Pflanzen festzulegen, um den fortschreitenden Artenverlust zu stoppen und die biologische Vielfalt wieder zu erhöhen.

Mehr zum Thema

Jetzt mitmachen!
Kleingartenwettbewerb gestartet

Mit dem Landeswettbewerb Kleingärten 2017 sucht das Land Nordrhein-Westfalen Kleingartenvereine, die sich durch beispielhafte ökologische, soziale und kulturelle Leistungen auszeichnen. Bewerben können sich die jeweiligen Kommunen, die in Verbindung mit ihrer Bewerbung für Kleingartenanlagen zugleich Projekte des "Urban Gardening" vorstellen können.

Mehr...

Broschüre
"So schmeckt Heimat" präsentiert Spezialitäten aus NRW

Die neue Broschüre "So schmeckt Heimat - NRW is(s)t gut!" stellt auf 60 Seiten alle geschützten Spezialitäten aus NRW vor. 20 traditionelle Speisen und Getränke werben für ihre Heimat, führen durch die Städte und Landschaften zwischen Rhein und Weser und zeigen dabei das Beste, was das Land zu bieten hat. Auf einer kulinarischen Reise präsentiert sich NRW à la carte mit der ganzen Vielfalt seiner Esskulturen - touristische Tipps inklusive.

Mehr...

Broschüre
Wildes Nordrhein-Westfalen

"Wild" und "NRW" – geht das zusammen? Was verlieren wir, wenn intakte Lebensräume verschwinden und mit ihnen die Vielfalt heimischer Tier- und Pflanzenarten? Illustriert mit den besten Motiven des Fotowettbewerbs "Wildes NRW" des NRW-Umweltministeriums vermittelt die Broschüre ein Gefühl für die Schönheit der Natur in unserem Bundesland - und erklärt, was die Landesregierung zu ihrem Schutz unternimmt.

Mehr...

Interview
"Eier-Ampel" für Tierwohl und Gewässerschutz

"Verbraucherinformation und Produzentenverantwortung sind für Johannes Remmel die wirksamsten Hebel zu mehr Gewässer- und Verbraucherschutz. Der nordrein-westfälische Umwelt-, Landwirtschafts- und Verbraucherminister machte in einem Interview unmissverständlich klar, dass es gravierende Defizite bei der Umweltverantwortung gibt und wie er als Minister handeln will." (Interview mit dem Blog der Republik, 16.01.2017)

Mehr...

  • 20. Januar 2017 - 29. Januar 2017
    NRW auf der Internationalen Grünen Woche
    Unter dem Motto "Gutes und Nachhaltiges aus Nordrhein-Westfalen" bieten das Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerium gemeinsam mit dem Landesumweltamt , dem Landesbetrieb Wald und Holz, der Landwirtschaftskammer und 17 weiteren Ausstellern ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und eine informative Präsentation regionaler Produkte und aktueller Themen aus den Bereichen Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Ernährung. zur Detailansicht
  • 20. Januar 2017
    Eröffnung Internationale Grüne Woche
    NRW-Landwirtschaftsminister Johannes Remmel eröffnet am 20. Januar mit einer Pressekonferenz den NRW-Stand auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. zur Detailansicht
  • 24. Januar 2017
    Fachtagung: Tierversuche vermeiden – Tierschutz, Wissenschaft und Behörden im Dialog
    Bei der Fachveranstaltung "Tierversuche vermeiden" werden Vertreterinnen und Vertretern des Tierschutzes, der Wissenschaft und der Verwaltung gemeinsam nach Wegen suchen, wie dieses Ziel noch konsequenter erreicht werden kann. Wir laden auch Sie herzlich ein zu einem intensiven Austausch mit den anwesenden Fachleuten. zur Detailansicht
  • 02. Februar 2017
    Welttag der Feuchtgebiete
    Der Welttag der Feuchtgebiete wird auf Beschluss der UNESCO seit 1997 jährlich am 2. Februar begangen. zur Detailansicht
  • 02. Februar 2017
    Genehmigung und Überwachung von Sport- und Freizeitanlagen
    Sport- und Freizeitanlagen stellen neben dem Verkehrs- und Anlagenlärm inzwischen eine bedeutende Quelle von Lärmbelästigungen dar. Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen der Genehmigung und Überwachung von Freizeit- und Sportanlagen. Die technischen Möglichkeiten der Planung und Durchführung werden mit Hilfe ausgewählter Praxisbeispiele dargestellt.  zur Detailansicht
  • 02. Februar 2017
    Forum Umweltwirtschaft.NRW 2017
    Nordrhein-Westfalen nimmt als größter Anbieter und als Land der Markt- und Technologieführer im Bundesvergleich die Pole-Position in der Umweltwirtschaft ein. Vor diesem Hintergrund stellt Umweltminister Johannes Remmel beim Forum Umweltwirtschaft.NRW den Masterplan "Land der Umweltwirtschaft" vor. zur Detailansicht
  • 09. Februar 2017
    Dezentrale Niederschlagswasserbehandlung
    Das Seminar vermittelt den wasserwirtschaftlichen rechtlichen Hintergrund für den Einsatz von dezentralen Anlagen zur Niederschlagswasserbehandlung. Ein Erfahrungsaustausch zur Auswahl, Genehmigung und zum Betrieb der Anlagen stellt den Schwerpunkt dar. Aktuelle Entwicklungen in den Regelungen sowie die Ergebnisse neuer Forschungsarbeiten werden vorgestellt und diskutiert. zur Detailansicht
  • 21. Februar 2017
    Untersuchungs- und Analysenstrategien zur Erarbeitung eines Ausgangszustandsberichtes (AZB)
    Die Rückführungspflicht bei Anlagenstillegung gemäß §5 Abs. 4 BImSchG erfordert im Rahmen des Ausgangszustandsberichtes (AZB) eine Dokumentation des Zustandes von Boden und Grundwasser. Konkretisiert wird dieses durch die LABO Arbeitshilfe zum AZB. Die fachtechnischen Herangehensweisen zur Charakterisierung relevanter gefährlicher Stoffe werden durch Experten des LANUV NRW und der Genehmigungsbehörden dargelegt und diskutiert. zur Detailansicht
  • 03. März 2017
    Tag des Artenschutzes
    Der Tag des Artenschutzes ist 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES eingeführt worden und wird jährlich am 3. März begangen. Das Übereinkommen regelt und verbietet den Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten. zur Detailansicht
  • 15. März 2017
    Strategie-Workshop mit praktischen Übungen zur Erstellung und Umsetzung eines Klimaschutzkonzeptes
    Inzwischen haben viele Kommunen ein Klimaschutzkonzept erstellt oder sind gerade mit der Erstellung beschäftigt. Unterstützung bietet den öffentlichen Stellen in NRW das Projekt "KlimaschutzKonzept NRW". Der Workshop gibt einen grundlegenden Einblick in die Erarbeitung von integrierten Klimaschutzkonzepten und befähigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, dessen Umsetzung strategisch zu verankern. zur Detailansicht

zum Kalender

Broschüre
Verbraucherschutz-Bericht 2015/16

Der 6. NRW-Verbraucherschutzbericht informiert über den neuesten Stand bei den wichtigsten Themen, die Bürgerinnen und Bürger direkt betreffen, wie den gesundheitlichen Verbraucherschutz, Herausforderungen der digitalen Welt, Finanzkompetenz oder Energieeinsparung. Verbraucherschutz ist dabei mehr als die Kontrolle von Produkten. Information und Beratung schaffen Transparenz und stärken die Entscheidungsmacht von Verbraucherinnen und Verbrauchern.

Mehr...

Klima-Fortschrittsbericht NRW
NRW kommt voran beim Klimaschutz

Das NRW-Klimaschutzministerium hat den ersten Klima-Fortschrittsbericht für NRW veröffentlicht. Er gibt einen Überblick über den Stand der von der Landesregierung seit 2010 gestarteten Initiativen und Maßnahmen. NRW kommt danach beim Klimaschutz und der Klimafolgenanpassung gut voran. Die Treibhausgasemissionen sind deutlich gesunken. Seinem Ziel, die klimaschädlichen Emissionen bis 2020 um 25 Prozent zu verringern, kommt das Land damit sehr nahe.

Mehr...

Fragen und Antworten
Fakten zur Vogelgrippe

In einem Faktenblatt gibt das für Landwirtschaft und Verbraucherschutz zuständige NRW-Ministerium Antworten auf die dringenden Fragen der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der geflügelhaltenden Betriebe. Es enthält neben einer Beschreibung des Krankheitsbilds auch konkrete Hinweise, welche Sicherheitsmaßnahmen zurzeit einzuhalten sind, um das Ausbreiten der Krankheit zu verhindern.

Mehr...

Umweltinformationen
Internetkarte zeigt Umweltqualität und -belastung vor der Haustür

NRW schafft Transparenz bei den Umweltbelastungen vor Ort. Die Internet-Plattform Umweltdaten Ort (UvO) zeigt nach ihrem Relaunch auf über 140 Themenkarten und jetzt auch für mobile Endgeräte, wie es um die Umwelt vor der Haustür bestellt ist – seien es Industrieemissionen, Lärmdaten, Pegelstände oder Naturschutzgebiete. Für jeden beliebigen Ort in NRW können die vorhandenen Informationen in eine Karte eingeblendet werden.

Mehr...