umwelt.nrw

Wolf

Zweiter Wolfs-Nachweis in NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es einen zweiten Nachweis eines Wolfes innerhalb eines Monats. Das Umweltministerium bestätigte nun, dass im Kreis Siegen-Wittgenstein am 22. Januar eine Wildkamera einen Wolf festgehalten hat. Erst vor einer Woche wurde bestätigt, dass es sich bei den DNA-Spuren, die Ende Dezember im Kreis Minden-Lübbecke genommen wurden, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um einen Wolf handelt.

Mehr zum Thema
Klimaschutz NRW Logo

Klimaschutz: Energieintensive Industrie macht mit

Auf der 29. Station seiner Zukunftsenergientour besuchte NRW-Umweltminister Remmel heute die Salzgitter Mannesmann Precision GmbH in Burbach. Das Unternehmen reduziert durch ein Energiesparprojekt in der Rohrbeize (Oberflächenbehandlung von Rohren) seinen jährlichen Energieverbrauch um rund 47 Prozent.

Mehr zum Thema
Wildkatze (Felis silvestris). Foto: H. Grabe

Biodiversitätsstrategie NRW

Die Landesregierung hat nach Auswertung der Verbändeanhörung die nordrhein-westfälische Strategie zum Schutz der Arten- und Lebensraumvielfalt und des wilden NRW verabschiedet. Die Biodiversitätsstrategie NRW beschreibt den derzeitigen Ist-Zustand der nordrhein-westfälischen Natur- und Landschaftsräume sowie konkrete Maßnahmen für einen ambitionierten Biodiversitätsschutz im nächsten Jahrzehnt.

Mehr zum Thema
Minister Johannes Remmel und Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.  (Foto: VZ NRW)

Ein Jahr Gastro-Ampel

Rund 25.000 App-Downloads und mehr als 280.000 Klicks auf Ergebnisse der Betriebskontrollen von Restaurants, Imbissstuben und Co. in Duisburg und Bielefeld sprechen für sich: Der neue Weg, den das NRW-Verbraucherschutzministerium und die Verbraucherzentrale NRW mit dem Kontrollbarometer zur Offenlegung der Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelüberwachung in Gastronomiebetrieben eingeschlagen haben, befindet sich auf Erfolgskurs.

Mehr zum Thema
Eisvogel

Lebendige Gewässer

Die Landesregierung will die Qualität der heimischen Flüsse, Bäche und Seen bis 2021 durch einen umfassenden Maßnahmenkatalog deutlich verbessern. "Die Gewässer sind die Lebensadern in NRW, Garanten für unsere Artenvielfalt und als Trinkwasserressource unverzichtbar", sagte Umweltminister Johannes Remmel zur Vorstellung des Entwurfs des zweiten Bewirtschaftungsplans zur EG-Wasserrahmenrichtlinie und dessen Maßnahmenkatalogs.

Mehr zum Thema
Allee am Rheinufer in Düsseldorf.

Programm "Bürgerbäume"

Das Umweltministerium unterstützt die vom Pfingststurm "Ela" betroffenen Kommunen mit rund 900.000 Euro. Damit verdoppelt das Ministerium im Rahmen seines Programms "Bürgerbäume" die Summe aller privaten Spenden. Zusammen stehen in 30 Kommunen, die sich an dem Programm beteiligt haben, mindestens 1,8 Millionen Euro für die Anpflanzung neuer Stadtbäume zur Verfügung.

Mehr zum Thema
Mastputen.

Mehr Tierschutz für Puten

Die Mast von Puten ist für die meisten Tiere sehr schmerzhaft. Die Ursachen sind Überzüchtung und unzureichende Haltungsbedingungen. Viele Puten überstehen dies nur durch einen hohen Einsatz von Medikamenten. Diesen Kreislauf zu durchbrechen, ist das Ziel einer Bundesratsinitiative der NRW-Landesregierung, mit der neue Haltungsbedingungen gesetzlich vorgegeben werden sollen.

Mehr zum Thema

Natur
Wildes NRW - Der Schatz vor unserer Tür

Jahrhundertealte Buchenwälder, mystische Sümpfe und Moore, ausgedehnte Seenlandschaften und wilde Bergbäche: NRW ist weit mehr als Kohle und Stahl. Unser Land lebt von seiner pulsierenden Kultur und seiner faszinierenden Natur. Rund 43.000 Tiere und Pflanzenarten sind hier zu Hause. Ein Schatz direkt vor unserer Tür, der immer wieder neu entdeckt werden will. Aber eben auch ein Schatz, den es für die nächsten Generationen zu erhalten gilt.

Mehr...

Verbraucherschutz und Ernährung
Westfälischer Pumpernickel jetzt EU-geschützt

Mit dem "Westfälischen Pumpernickel" ist seit dem 21. November 2014 eine weitere Spezialität aus NRW als geografische Angabe europaweit geschützt und steht damit in einer Riege mit dem Parmesankäse oder dem Champagner. Zu den nordrhein-westfälischen Spezialitäten gehören zum Beispiel schon die Aachener Printen, der Nieheimer Käse, rheinisches Apfelkraut, Düsseldorfer Mostert, Kölsch und der Westfälische Knochenschinken.

Mehr...

Lebendige Gewässer
Öffentlichkeitsbeteiligung zum
neuen Bewirtschaftungsplan

Das NRW-Umweltministerium hat die Entwürfe für den kommenden Bewirtschaftungsplan und das Maßnahmenprogramm zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie offengelegt. Mit dem ab 2016 geltenden Plan werden die Weichen für einen optimalen Schutz der Bäche, Flüsse, Seen und der Grundwasservorräte in Nordrhein-Westfalen gestellt. Interessierte haben jetzt bis zum 22. Juni 2015 Gelegenheit, Stellung zu nehmen.

Mehr...

Interview
Reform des Jagdrechts in NRW

NRW-Umweltminister Johannes Remmel. Foto: Kerstin Kokoska / WAZ Fotopool

Umweltminister Johannes Remmel über die geplante Reform des Jagdrechts im Interview mit  derwesten.de am 20.10.2014.

Mehr...


Wir auf Twitter
  • 20. Januar 2015
    Wanderausstellung "Unsere Böden"
    Die Wanderausstellung "Unsere Böden", die bis zum 06. Februar im Umwelt-Ministerium zu sehen ist, zeigt den Stauwasserboden (Fachbezeichnung "Pseudogley") als Boden des Jahres 2015 mit seinen besonderen Standorteigenschaften. Die Ausstellung informiert darüber hinaus über die Multifunktionalität von Böden und die Schutzwürdigkeit von Bodenfunktionen sowie die Biodiversität im Boden und über Bodenerlebnispfade in NRW. zur Detailansicht
  • 02. Februar 2015
    Welttag der Feuchtgebiete
    Der Welttag der Feuchtgebiete wird auf Beschluss der UNESCO seit 1997 jährlich am 2. Februar begangen. zur Detailansicht
  • 10. Februar 2015
    Landesgemeinschaftsstand NRW bei der E-World energy & water
    Die E-world energy & water in Essen ist der Branchentreffpunkt der Energiewirtschaft. An drei Tagen finden hier Konferenzen, Workshops und Foren zu energiespezifischen Themen statt. Das NRW-Klimaschutzministerium ist mit einem Landesgemeinschaftstand vertreten. Die EnergieAgentur.NRW veranstaltet an dem ersten Messetag den Fachkongress Zukunftsenergien.NRW. zur Detailansicht
  • 10. Februar 2015
    Fachkongress Zukunftsenergien im Rahmen der Messe „E-World of energy“
    Ihren 19. Fachkongress Zukunftsenergien veranstaltet die EnergieAgentur.NRW mit den Clustern EnergieRegion.NRW und EnergieForschung.NRW am 10. Februar 2015 im Rahmen der „E-world energy & water“. Auf dem ganztägigen Kongress stehen aktuelle Fachthemen aus dem Bereich Zukunftsenergien auf dem Programm. zur Detailansicht
  • 25. Februar 2015
    BIO-raffiniert VIII – Bioökonomie: Vom Konzept zum Produkt
    Als Wegbereiter der nachhaltigen Energie- und Rohstoffwirtschaft will Fraunhofer UMSICHT mit diesem Kongress Impulse setzen, ganzheitliche Ansätze vorantreiben, Interdisziplinarität fördern, Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie den ständigen Dialog mit der Gesellschaft initiieren – auf dass Geschäfte künftig neben monetären Zielen zunehmend Verantwortung für die Welternährung, die Rohstoff- und Energieversorgung aus Biomasse sowie für den Klima- und Umweltschutz spiegeln. zur Detailansicht
  • 03. März 2015
    Tag des Artenschutzes
    Der Tag des Artenschutzes ist 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES eingeführt worden und wird jährlich am 3. März begangen. Das Übereinkommen regelt und verbietet den Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten. zur Detailansicht
  • 04. März 2015
    2. Effizienz Forum Wirtschaft in Bocholt
    Das Effizienz Forum Wirtschaft verbreitet das Thema Ressourcen- und Energieeffizienz in Unternehmen durch Schaffen von Anreizen zum Handeln. Initiatoren der 2. Auflage der Veranstaltung sind die Effizienz-Agentur NRW (EFA), EnergieAgentur.NRW (EA) und der örtliche Bezirksverein des Vereins Deutscher Ingenieure VDI. Weitere Mitveranstalter sind die WFG für den Kreis Borken mbH sowie die Westfälische Hochschule als Gastgeber und Hausherr. zur Detailansicht
  • 10. März 2015
    JEC Composites Show 2015 – NRW Gemeinschaftsstand
    Mit über 35.700 Besuchern aus 88 Ländern und über 1.200 Ausstellern in 2014 ist die JEC Composites Show die weltweitführende Fachmesse für Verbundwerkstoffe. Die Messe bietet mit zahlreichen Konferenzen, technischen und wissenschaftlichen Foren und Seminaren einen umfassenden Überblick über die komplette Verbundwerkstoff-Wertschöpfungskette - von der Rohmaterialherstellung und Verbundwerkstoffproduktion bis hin zu nachgelagerten Dienstleistungen. zur Detailansicht
  • 10. März 2015
    IRES 2015
    EUROSOLAR und der Weltrat für Erneuerbare Energien (WCRE) werden die erfolgreiche IRES-Konferenzreihe zur Speicherung Erneuerbarer Energien 2015 mit der 9. Konferenz in Folge fortsetzen. zur Detailansicht
  • 18. März 2015
    7. Südwestfälischer Energietag Soest
    Zum 7. Südwestfälischen Energietag lädt die Fachhochschule Südwestfalen gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW sowie den Industrie- und Handelskammern in NRW ein. Effizient, erneuerbar, wettbewerbsfähig – so muss Energie heute sein. zur Detailansicht

zum Kalender

Umwelt und Gesundheit
Besser leben - mit weniger Lärm

Lärm macht krank! Wo Menschen leben und arbeiten, kann es auch laut zugehen. Lärm ist ein weit verbreiteter Stressfaktor und Ursache für Schlafstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In den Ballungsräumen Nordrhein-Westfalens stellen hohe Lärmbelastungen ein erhebliches Umwelt- und Gesundheitsproblem dar. Laut Angaben des Umweltbundesamtes fühlen sich 54 % der deutschen Bevölkerung durch Straßenverkehrslärm gestört.

Mehr...

Der Umwelt-Tipp
Energieeffizient Bauen und Sanieren

Ein hoher Energieverbrauch für die Heizung und Warmwasserversorgung von Häusern und Wohnungen belastet nicht nur den Geldbeutel der Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch die Umwelt und das Klima, sofern die Wärme durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe erzeugt wird. Energieeinsparung durch energieeffizientes Bauen und Sanieren sowie die Nutzung von erneuerbaren Energien bilden deshalb eine ökologisch wie ökonomisch sinnvolle Alternative.

Mehr...

Ländliche Räume
Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ steht die Verbesserung der Zukunftsperspektiven in den Dörfern, die Steigerung der Lebensqualität im ländlichen Raum und die Stärkung der regionalen Identität im Mittelpunkt. Der Wettbewerb wird im dreijährigen Rhythmus auf Ebene der Landkreise, des Landes und der Bundesrepublik durchgeführt.

Mehr...

Klimaschutz
Die neue Klimaschutzpolitik in NRW

Nordrhein-Westfalen ist nicht nur immer deutlicher von den Auswirkungen des globalen Klimawandels betroffen, es ist auch in besonderem Maße dafür verantwortlich. In NRW werden ein Drittel aller in Deutschland entstehenden Treibhausgase emittiert. Daher geht die Landesregierung neue Wege in der Klimaschutzpolitik.

Mehr...