Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Suche nach Terminen und Veranstaltungen

Termine: 17.08.2017 - 17.08.2018

Suchen:




Seite 1 von 3 123 >>

12.04.2017 - 15.10.2017, Bad Lippspringe

Landesgartenschau NRW 2017
Durch Wald und Flur spazieren, über Stege und Steine flanieren oder einfach auf einer Landschaftsliege rasten: Auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe erwartet die Besucher eine Wohlfühloase mit echtem Naturerlebnis. Erstmalig in NRW präsentiert Bad Lippspringe eine Landesgartenschau vor und in einer bestehenden Waldkulisse.

09.06.2017 - 16.09.2017

CCF.NRW-Weiterqualifizierung für Berater – Klimastrategie für Unternehmen -2 Module aufgeteilt in 4 Workshops-
Schon heute ist die Bilanzierung von Treibhausgasen in einigen Wirtschaftszweigen verbreitet. Die Ermittlung des Corporate Carbon Footprint (CCF) ist die strategische Weiterentwicklung des Energiemanagements. Mit der Weiterqualifizierung "Klimastrategie in Unternehmen" können Energieberater ihre Kenntnisse hinsichtlich Klimaschutz und -strategien ausbauen und zukünftig als neues Geschäftsfeld ihren Kunden anbieten.

23.08.2017 - 24.08.2017

Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – AwSV für Einsteiger
Die Vermittlung der rechtlichen und technischen Vorgaben an Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen auf Grundlage der AwSV steht im Fokus. Die maßgebenden Regelungen sowie deren Umsetzung werden anhand von Fallbeispielen erarbeitet. Anhand dieser werden Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen bewertet sowie Lösungsvorschläge zur Einhaltung der zukünftig geltenden Regelungen und deren Umsetzung festgelegt und diskutiert.

05.09.2017 , Essen

Dezentrale Niederschlagswasserbehandlung
Das Seminar vermittelt den wasserwirtschaftlichen rechtlichen Hintergrund für den Einsatz von dezentralen Anlagen zur Niederschlagswasserbehandlung. Ein Erfahrungsaustausch zur Auswahl, Genehmigung und zum Betrieb der Anlagen stellt den Schwerpunkt dar. Aktuelle Entwicklungen in den Regelungen sowie die Ergebnisse neuer Forschungsarbeiten werden vorgestellt und diskutiert.

06.09.2017 , Essen

Aktuelle Fragen zur Ablagerung von Abfällen
In dem 1-tägigen Seminar werden aktuelle Themen zum Deponierecht und zur Deponietechnik behandelt. Zielgruppe der Veranstaltung sind Beschäftigte der kommunalen und staatlichen technischen Umweltverwaltung, Deponiebetreiber/-innen sowie beratende Ingenieurbüros.

12.09.2017 , Essen

Elektromagnetische Felder
Elektromagnetische Felder (EMF) sind in Umwelt und Alltag allgegenwärtig. Anlagenerzeugte elektromagnetische Felder werden durch Grenzwerte in ihrer Stärke begrenzt. Entsprechende Anlagen unterliegen der behördlichen Überwachung. Das Seminar befasst sich mit dem aktuellen Stand der LAI-Durchführungshinweise und der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Durchführung der Verordnung.

18.09.2017 - 19.09.2017, Essen

Untersuchung von Abfällen, Bodenmaterialien und Materialien aus dem Altlastenbereich
Es werden Herangehensweisen zur Beprobung von Abfällen, Boden- und Altlastenmaterialien, Schritte der parameterspezifischen Probenvorbereitung, Untersuchungsverfahren und -strategien zur Feststoffuntersuchung sowie Aspekte der Feststoff-QS behandelt. Auch Herangehensweisen zur Beurteilung der Untersuchungsergebnisse als Basis der Stoffbewertung werden vorgestellt.

19.09.2017 , Essen

Verwaltungsrechtliche Fragestellungen in immissionsschutzrechtlichen Verfahren – Das Genehmigungsverfahren
Das Immissionsschutzrecht hat sowohl für den Umweltschutz als auch für die Industrie eine herausragende Bedeutung. Die Regelungen des Bundes-Immissionsschutzrechts werden durch Vorschriften des UVPG und des allgemeinen Verwaltungsrechts, wie etwa des VwVfG und der VwGO, ergänzt, was zu einer komplexen Rechtslage führt. Das Seminar vermittelt die notwendigen Kenntnisse für die Anwendung in der Praxis.

19.09.2017 , Niederkrüchten

Engagiert für ländliche Räume – Ehrenamt aufbauen und unterstützen
Ehrenamtliches Engagement ist in vielen ländlichen Regionen NRWs das Gerüst des gesellschaftlichen Lebens. Doch das Engagement ruht auf immer weniger Schultern. Es bedarf guter Strategien, damit die Aktiven sich nicht verausgaben und weitere Engagierte gewonnen werden können. Auch der Versicherungsschutz muss geklärt sein. Der Workshop richtet sich an alle, die ehrenamtlich aktiv sind, es werden möchten oder sich beruflich mit dem Thema befassen.

20.09.2017 - 21.09.2017, Essen

Ermittlung und Bewertung von Gerüchen
In der Umwelt können Geruchsbelästigungen durch Luftverunreinigungen aus einer Vielzahl von Quellen, wie z. B. Tierintensivhaltungen, Biogasanlagen, Abwasserbehandlungsanlagen, verursacht werden. Zur Beantwortung der Frage, ob diese Belästigungen erheblich sind, wird die Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) angewendet. Diese wird seit über 10 Jahren angewandt und hat sich in einer großen Zahl von Fällen bewährt und für Rechtssicherheit gesorgt.

Seite 1 von 3 123 >>