Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Wiembecke und Externsteine. Foto: Astrid Sieker

Naturparke - Thema des Monats

Mit vielfältigen Erlebnis- und Bildungsangeboten bieten 12 Naturparke – und der Nationalpark Eifel – die Möglichkeit, den "wilden Westen" live zu erleben. Tatsächlich gehören im dicht besiedelten Industrieland Nordrhein-Westfalen rund 41 % der Landesfläche zu diesen Parken. Diese sind von überall her gut zu erreichen – ein Schatz direkt vor unserer Tür. Stressgeplagte Menschen finden hier Ruhe – und ein besonderes Stück Heimat.

Mehr zum Thema
Eiche. Foto: mithiander/panthermedia.net

Fotowettbewerb "Alte Riesen" - jetzt online abstimmen!

Mit dem Fotowettbewerb "Alte Riesen" haben das Umweltministerium und die NRW-Stiftung Natur-Heimat-Kultur dazu aufgerufen, Fotos alter und uralter Baumriesen aus Nordrhein-Westfalen einzusenden. Aus rund 1200 Fotos haben die Veranstalter nach Einsendeschluss jeweils sechs Fotos pro Monat ausgewählt, über die jetzt die Bürgerinnen und Bürger bis zum 28. Mai 2017 online abstimmen können.

Mehr zum Thema
Renaturierung des Emschertals.

NRW fördert "Grüne Infrastruktur"

Das Land will Kommunen bei der Entwicklung von multifunktionalen Grün-, Frei- und Wasserflächen für die Menschen in den Quartieren und Städten unterstützen, um eine Verbesserung der Klima- und Umweltbedingungen, der Lebensqualität und der Umweltgerechtigkeit zu erreichen. Fünf im Rahmen des EFRE-Aufrufs "Grüne Infrastruktur NRW" ausgewählte Handlungskonzepte können jetzt umgesetzt werden.

Mehr zum Thema
Foto: Laurent Renault / panthermedia.net

NRW klagt gegen Tihange 2

Die NRW-Landesregierung hat beschlossen, der Klage vor dem Gerichtshof erster Instanz in Brüssel gegen den Betrieb des belgischen Reaktors Tihange 2 beizutreten. Das zivilrechtliche Verfahren wird von der Städteregion Aachen gemeinsam mit der niederländischen Stadt Maastricht und dem luxemburgischen Wiltz, dem Land Rheinland-Pfalz und natürlichen und juristischen Personen aus den Niederlanden, aus Luxemburg und Deutschland angestrengt.

Mehr zum Thema

Umweltinformationen
Internetkarte zeigt Umweltqualität und -belastung vor der Haustür

NRW schafft Transparenz bei den Umweltbelastungen vor Ort. Die Internet-Plattform Umweltdaten Ort (UvO) zeigt nach ihrem Relaunch auf über 140 Themenkarten und jetzt auch für mobile Endgeräte, wie es um die Umwelt vor der Haustür bestellt ist – seien es Industrieemissionen, Lärmdaten, Pegelstände oder Naturschutzgebiete. Für jeden beliebigen Ort in NRW können die vorhandenen Informationen in eine Karte eingeblendet werden.

Mehr...

E-Mobilität
Öffentliche Elektrotankstelle vor dem Düsseldorfer Umweltministerium

Die Mobilität der Zukunft ist elektrisch. Als Beitrag zum Aufbau der erforderlichen Infrastruktur haben Umweltminister Remmel und der Vorsitzende der Stadtwerke Düsseldorf, Dr. Udo Brockmeier, vor dem Umweltministerium eine E-Ladestation eröffnet. Teil der Anlage sind eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge und zwei E-Bike-Stationen, die von jedermann genutzt werden können. Der Strom für die E-Bikes ist für private Nutzer bis auf weiteres kostenlos.

Mehr...

Masterplan NRW
800 Mio. für die Umweltwirtschaft

Die Landesregierung will Nordrhein-Westfalen weiter zu einem führenden Standort der Umweltwirtschaft ausbauen und von den globalen Märkten der Zukunft profitieren. Ein Masterplan für die Umweltwirtschaft mit rund 100 Maßnahmen, Projektideen und Anregungen soll bis 2025 mindestens 420.000 zukunftsfähige Arbeitsplätze in der Umweltwirtschaft sichern oder neu entstehen lassen. Derzeit sind es bereits rund 346.000.

Mehr...

Video
Natur erleben in Nordrhein-Westfalen

Link zum Video

Zwölf Naturparke und der Nationalpark Eifel bieten vielfältige Möglichkeiten, die einzigartige biologische Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaften Nordrhein-Westfalens zu erleben. Ihre vielfältigen und besonderen Naturräume warten darauf, sich von Ihnen auf ganz individuelle Weise entdecken zu lassen. Erleben Sie es selbst!


  • 12. April 2017 - 15. Oktober 2017
    Landesgartenschau NRW 2017
    Durch Wald und Flur spazieren, über Stege und Steine flanieren oder einfach auf einer Landschaftsliege rasten: Auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe erwartet die Besucher eine Wohlfühloase mit echtem Naturerlebnis. Erstmalig in NRW präsentiert Bad Lippspringe eine Landesgartenschau vor und in einer bestehenden Waldkulisse. zur Detailansicht
  • 24. April 2017 - 28. Mai 2017
    NaturErlebnisWochen NRW 2017: Wanderung mit NRW-Umweltminister Johannes Remmel im Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen
    Gemeinsam mit vielen Partnern richtet die Natur- und Umweltschutz-Akademie vom 24. April bis 28. Mai 2017 die "NaturErlebnisWochen NRW" mit über 150 Veranstaltungen in allen Regionen des Landes aus. Eine gute Gelegenheit, unter sachkundiger Führung neue und vertraute Naturwunder in Nordrhein-Westfalen zu entdecken. Die Veranstaltungsreihe wird von Umweltminister Johannes Remmel am 24.4.2017 mit einer Wanderung an den Krickenbecker Seen eröffnet. zur Detailansicht
  • 24. Mai 2017
    Europäischer Tag der Parke
    Im Jahr 1999 erklärte der EUROPARC Deutschland - eine 1991 gegründete gemeinnützige Organisation zur Überwachung deutscher Naturschutzgebiete - den 24. Mai zum "Europäischen Tag der Parke". zur Detailansicht
  • 25. Mai 2017 - 05. Juni 2017
    4. Bergische Wanderwoche
    Die 4. Bergische Wanderwoche präsentiert an 12 Tagen geführte Wanderungen durch den Naturpark Bergisches Land. Erfahren Sie beim Wandern Wissenswertes über die Region, die Geschichte und die Natur - und lassen Sie sich von kulinarischen Angeboten verwöhnen. Alle Touren werden von erfahrenen Gästeführern organisiert und begleitet. Zahlreiche Angebote sind auch für Familien mit Kindern geeignet. zur Detailansicht
  • 25. Mai 2017
    Naturpark Schwalm-Nette: 50. Naturpark-Wandertag
    Christi Himmelfahrt ist Wandertag! In der Zeit von 07.00 bis 11.45 Uhr werden geführte Wanderungen angeboten. Außerdem stehen sechs ausgeschilderte Strecken zur Verfügung. Das Programm startet mit einer Morgenandacht. Treffpunkt ist die Veranstaltungswiese gegenüber der Jugendherberge Vierlinden. zur Detailansicht
  • 27. Mai 2017
    Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland: Vogelstimmen-Wanderung
    Ein abendlicher Lausch- und Lernspaziergang (rund 3,5 km) am Ortsrand von Wesel: Bei einer Wanderung um die Weseler Aue werden wir den Vogelstimmen der Rheinaue lauschen. Die Veranstaltung ist vor allem für Anfänger/-innen gedacht; doch auch wer schon den einen oder anderen Vogel am Gesang erkennt, kann hier noch eine Menge lernen. zur Detailansicht
  • 28. Mai 2017
    Naturpark Hohe Mark – Westmünsterland: Wanderung von der Holtwicker Heide durch die Hohe Mark nach 't'Annenberg'
    Bei dieser knapp fünf Kilometer langen Rundwanderung lernen wir sowohl die 1774 errichtete Wallfahrtskapelle und Pilgerkirche auf dem Sankt Anna-Berg als auch den sagenumwobenen Ludgerusbrunnen bei Tannenberg kennen. Die Tour startet am Uhlenhof, führt durch die Holtwicker Heide nach Tannenberg und wieder zurück. zur Detailansicht
  • 29. Mai 2017 - 30. Mai 2017
    Wirkungen von Luftverunreinigungen auf den Menschen und seine Umwelt
    Menschen, Tiere, Pflanzen, Böden, Wasser und Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter sind nach geltendem Immissionsschutzrecht vor schädlichen Umwelteinwirkungen bzw. vor Gefahren, erheblichen Nachteilen und erheblichen Belästigungen zu schützen (§ 1 BImSchG). Der Kenntnis über die Wirkungen von Luftverunreinigungen auf den Menschen und seine Umwelt sowie der wirkungsbezogenen Bewertung kommt somit eine besondere Bedeutung zu. zur Detailansicht
  • 29. Mai 2017 - 31. Mai 2017
    Schadens- und Gefahrenfälle in den Medien Wasser/Boden/Abfall/Luft
    Sie werden mit der Umweltalarmrichtlinie, den Grundlagen zur Sofortuntersuchung, den medienübergreifenden Probenahmen bei Schadens- und Gefahrenfällen in Theorie und Praxis vertraut gemacht. Sie erhalten in Vortrag, Diskussion, Planspiel und Gruppenarbeit sowie anhand praktischer Demonstrationen die notwendigen Kenntnisse, um im Schadensfall selbst gerichtsverwertbare Proben nehmen zu können. zur Detailansicht
  • 29. Mai 2017
    Gemeinsam unterwegs - Mobilität im ländlichen Raum
    Für die Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume ist Mobilität ein entscheidender Faktor. Bei der Veranstaltung wird die Frage der Mobilität im ländlichen Raum aus verschiedenen Richtungen betrachtet und herausgestellt, dass es vielfältige Chancen und Unterstützungsmöglichkeiten für Kommunen und Kreise gibt. Auch Trends und Handlungsfelder zukunftsorientierter Mobilitätskonzepte im ländlichen Raum werden vorgestellt und diskutiert. zur Detailansicht

zum Kalender

www.klima.nrw.de
Neues Portal informiert über
Klimaschutz und Folgenanpassung

Das Land NRW hat sein Informationsangebot im Internet zum Thema "Klima" neu aufgestellt. Unter der Adresse www.klima.nrw.de wurde ein runderneuertes Portal freigeschaltet, das die Aktivitäten und Angebote des Landes aus den Bereichen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung unter einem Dach bündelt. Herzstück der Seite sind die Zugänge für die Zielgruppen Kommunen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger auf der Startoberfläche.

Mehr...

Fotowettbewerb
Dorfleben in NRW

Der Wettbewerb für Digitalfotografie des NRW-Umweltministeriums und der NRW-Stiftung Natur-Heimat-Kultur lädt dazu ein Aufnahmen einzusenden, die das Leben und Arbeiten in den Dörfern Nordrhein-Westfalens abbilden. Als mögliche Motive eignen sich Dörfer und dörfliche Ortskerne im Alltag und bei dörflichen Ereignissen oder auch Porträts von Menschen in ihren Dörfern. Über die Siegerfotos entscheidet nach Einsendeschluss eine Online-Abstimmung.

Mehr...

Broschüre
Der NRW-Umweltbericht

Die Landesregierung stellt den Bürgerinnen und Bürgern mit dieser Publikation zum vierten Mal einen Bericht zur Lage der Umwelt in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Für knapp 30 Umweltindikatoren listet der Bericht Zahlen und Entwicklungen auf. Die Themen reichen von Klimawandel, Treibhausgasemissionen, Luftschadstoffen, und Lärm über Abfall, Flächenverbrauch und Gewässerzustand bis hin zum Artensterben, Waldentwicklung sowie Landwirtschaft.

Mehr...

Broschüre
Was tun gegen Lebensmittelverschwendung?

In Deutschland landen Jahr für Jahr mindestens elf Millionen Tonnen Lebensmittel im Wert von circa 25 Milliarden Euro im Müll. Die neue Broschüre des NRW-Verbraucherschutzministeriums "Was tun gegen Lebensmittelverschwendung?" erläutert die Ursachen und stellt Maßnahmen, Anregungen und praktische Ideen zu Minderung der Lebensmittelverschwendung vor - von der Landwirtschaft über Produktion, Handwerk und Handel bis zu den privaten Haushalten.

Mehr...