Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen. Foto: Michael Schade / panthermedia.net

Hier finden Sie die Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums aus den vergangenen sechs Monaten - geordnet nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung und mit einer komfortablen Stichwortsuche.



13.08.2019 - Fotowettbewerb "Natur und Landschaft in NRW" gestartet

Mit dem Fotowettbewerb "Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen" rufen das Umweltministerium und die NRW-Stiftung Natur-Heimat-Kultur zu einer Fotosafari in die Heimat auf. Der erste Platz ist mit 1.000 Euro dotiert, der zweite mit 600 Euro und der dritte mit 400 Euro. Bis zum 14. August 2020 können Fotodateien per Upload eingereicht werden. Die zwölf besten Bilder werden in einem großformatigen Fotokalender veröffentlicht.

Mehr...

31.07.2019 - OVG Münster: Vorerst keine unmittelbaren Anordnungen von Fahrverboten in Aachen

Das Oberverwaltungsgericht Münster (OVG Münster) hat vorerst keine unmittelbaren Fahrverbote für die Stadt Aachen verhängt. "Dies ist erst einmal eine gute Nachricht", kommentierte Umweltministerin Ursula Heinen-Esser das heutige Urteil zur Fortschreibung des Luftreinhalteplans der Bezirksregierung Köln für die Stadt Aachen.

Mehr...

31.07.2019 - NRW startet Datenerhebung für Waldzustandsbericht

In Arnsberg hat Staatssekretär Dr. Heinrich Bottermann die Datenerfassung zur Erhebung des Waldzustandes in Nordrhein-Westfalen gestartet. Diese werden ausgewertet und im Spätherbst im sogenannten "Waldzustandsbericht" veröffentlicht. Dieser liefert Informationen zur Entwicklung der Wälder, die bei der Bewältigung der aktuellen Schäden durch Sturm, Trockenheit und Schädlinge helfen können.

Mehr...

29.07.2019 - EuGH urteilt: Laufzeitverlängerungen für belgische Atomreaktoren verstoßen gegen EU-Recht

Belgien hat mit der Verlängerung der Laufzeiten für die beiden Atomreaktoren Doel 1 und Doel 2 bis 2025 gegen EU-Recht verstoßen. Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute entschied, hätte die Genehmigung für den Weiterbetrieb der bei Antwerpen gelegenen Reaktoren nicht ohne Umweltverträglichkeitsprüfungen erteilt werden dürfen. Ausgangspunkt für das Verfahren am EuGH war eine Nichtigkeitsklage von belgischen Umweltschutzorganisationen.

Mehr...

26.07.2019 - Land fördert Verbraucherforschung: Rund 100.000 Euro für Projekte der Universitäten Siegen und Duisburg-Essen

Die NRW-Landesregierung stärkt die Verbraucherforschung mit rund 100.000 Euro: Drei Forscherteams an den Universitäten Siegen und Duisburg-Essen waren in der aktuellen Ausschreibungsrunde des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW erfolgreich. Ihre Projekte befassen sich mit Kinderernährung, dem Einkauf von Lebensmitteln und digitalen Sprachassistenten für Seniorinnen und Senioren.

Mehr...

25.07.2019 - Wald im Klimawandel: Mittel für die Wiederaufforstung werden mehr als verdoppelt

Bei einem Besuch des Waldgebietes "Königsforst" bei Köln haben sich Ministerpräsident Armin Laschet und Umweltministerin Ursula Heinen-Esser gemeinsam mit den Waldbesitzerverbänden ein Bild über die aktuelle Lage der Wälder in NRW gemacht. Angesichts verschiedener klimabedingter Waldschäden hat die Landesregierung eine deutliche Erhöhung der Mittel für die Wiederaufforstung zugesagt.

Mehr...

24.07.2019 - Erwarteter Hitzerekord - Ministerin Heinen-Esser fordert innovative Ansätze zur Klimaanpassung

In diesen Tagen werden auch in Nordrhein-Westfalen neue Hitzerekorde mit bis zu 40 Grad Celsius erwartet. Im Zuge des Klimawandels werden derartige Extreme zunehmen. Umweltministerin Heinen-Esser fordert daher besonders in den Städten innovative Ansätze zur Klimaanpassung: "Frischluftschneisen und mehr Grün- und Wasserflächen tragen nicht nur dazu bei, dass die Temperaturen sinken, sie fördern auch die Lebensqualität in unseren Städten."

Mehr...

23.07.2019 - Umweltministerium stärkt Revierparks im Ruhrgebiet - Umweltministerin Ursula Heinen-Esser überreichte Förderbescheide in Oberhausen

Die fünf "Revierparks" der Metropole Ruhr werden zu ökologisch wertvollen und integrativen Orten der Umweltbildung und Begegnung weiterentwickelt. Es entstehen neue "Gärten für Alle" mit direkter Anbindung an Wohnquartiere und Erholungsoasen in der Nähe überhitzter Innenstädte. In Oberhausen übergab jetzt Umweltministerin Heinen-Esser die ersten Förderbescheide an den Regionalverband Ruhr.

Mehr...

22.07.2019 - Klimaanpassung: 1,6 Millionen Euro für neues Stadtquartier in Münster

Für die Entwicklung eines neuen Quartiers in Münster überreichte Umweltministerin Heinen-Esser am 22. Juli einen Förderbescheid über 1,6 Millionen Euro. Der innovative Ansatz zur klimaangepassten Stadtentwicklung sieht vor, dass Niederschlagswasser künftig nicht einfach in den Kanal geleitet, sondern oberflächlich abgeführt und in Mulden gespeichert wird - die Folgen von Wetterextremen wie Hitze und Starkregen können so besser abgefedert werden.

Mehr...

18.07.2019 - Einsatz von nicht zugelassenem Biozid in zwei Geflügelmast-Betrieben: Keine Gesundheitsrisiken für Verbraucher

Das in Deutschland nicht zugelassene Biozid "Dutrirock Bedding Powder" ist von einem niederländischen Unternehmen an zwei Geflügelmastbetriebe in NRW geliefert und dort verwendet worden. Biozide werden in die Einstreu eingearbeitet, um Salmonelleninfektionen zu verhindern. Die Betriebe, die dieses Biozid eingesetzt hatten, wurden kurzfristig gesperrt. Es besteht keine Gefahr für die Lebensmittelsicherheit und die Gesundheit von Verbrauchern.

Mehr...

17.07.2019 - Biologische Vielfalt: Neue Broschüre zum Insektenschutz

Insekten sind für unsere Ökosysteme unverzichtbar. Ihre Anzahl jedoch nimmt auch in NRW merklich ab und mit ihr die der Blütenpflanzen und Singvögel. Eine neue, ansprechend gestaltete Broschüre stellt jetzt heimische Arten vor, erklärt das Wirken der kleinen Tiere und die Ursachen ihres Rückgangs, sie erläutert die Maßnahmen des Landes zu ihrem Schutz und damit zum Erhalt der biologischen Vielfalt - und gibt praktische Tipps für Balkon und Garten.

Mehr...

15.07.2019 - Bruchhauser Steine: Staatssekretär Dr. Bottermann besucht Nationales Naturmonument

Naturgeschichtliche und kulturhistorische Gründe, aber auch das Vorkommen seltener Pflanzenarten haben dazu beigetragen, dass die Bruchhauser Steine bei Olsberg im Jahr 2017 zum ersten Nationalen Naturmonument in Nordrhein-Westfalen erklärt wurden. Dr. Heinrich Bottermann, Staatsekretär im NRW-Umweltministerium, würdigte bei einem Besuch im Hochsauerland die Arbeit der Akteure vor Ort und unterstrich die Bedeutung des einzigartigen Naturraums.

Mehr...

11.07.2019 - Afrikanische Schweinepest: Land mahnt weiterhin zur Achtsamkeit

Kurz vor Beginn der Sommerferien mahnt das NRW-Landwirtschaftsministerium zur weiterhin erhöhten Achtsamkeit und Vorsorge bei der Afrikanischen Schweinepest. Der Erreger ist für Menschen ungefährlich, für Wild- und Hausschweine aber fast immer tödlich. Er kann auch über Kleidung und Nahrungsmittelreste übertragen werden. Ministerin Ursula Heinen-Esser appelliert daher an Reisende und Urlauber, keine Wurstwaren in der freien Natur zu entsorgen.

Mehr...

08.07.2019 - Landesregierung will Netz der Grünen Infrastruktur für das Ruhrgebiet

Die Landesregierung will die Grüne Infrastruktur in der Metropolregion Ruhr weiter ausbauen. In einem Themenforum der Ruhr-Konferenz wurde hierzu unter Beteiligung vieler Akteure zwei Projekte erarbeitet und der Landesregierung zur Umsetzung vorgeschlagen: Die "Offensive Grüne Infrastruktur 2030" und das Projekt "Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft". Ein weiterer fester Baustein ist die Internationale Gartenausstellung 2027.

Mehr...

05.07.2019 - Gemeinsam gegen Hochwasser - NRW und die Niederlande setzen Zusammenarbeit fort

NRW und die Niederlande werden ihre Zusammenarbeit im Bereich des Hochwasserschutzes in der deutsch-niederländischen Grenzregion konsequent fortsetzen. Das ist das Ergebnis der gemeinsamen internationalen Hochwasserkonferenz in Arnheim, die am 5. Juli zum siebten Mal veranstaltet wurde. Während der Konferenz wurden auch die Ergebnisse einer gemeinsamen Studie über aktuelle und künftige Überflutungsrisiken in der Grenzregion präsentiert.

Mehr...

Archiv

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums vom Jahr 2005 bis heute in unserem Pressearchiv.

Weiterlesen