Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen. Foto: Michael Schade / panthermedia.net

Hier finden Sie die Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums aus den vergangenen sechs Monaten - geordnet nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung und mit einer komfortablen Stichwortsuche.



28.10.2020 - Landesregierung bringt Bundesratsinitiative zum "Forstschäden-Ausgleichsgesetz" auf den Weg

Durch die extremen Waldschäden und teils massiven Verwerfungen auf dem Holzmarkt stehen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer unter außerordentlich großem Druck. Als einen weiteren Beitrag zur aktuellen Schadensbewältigung und damit sich der Markt für Rundholz sukzessive wieder stabilisiert, hat die Landesregierung am Dienstag die Aktivierung der Regelungen des Forstschäden-Ausgleichsgesetzes über den Bundesrat initiiert.

Mehr...

26.10.2020 - Waldböden - entscheidend für die Entwicklung vitaler Wälder

Der richtige Baum für den richtigen Boden. Das ist wesentlich für die Auswahl von Baumarten zur Entwicklung klimastabiler Wälder. Der Geologische Dienst NRW (GD NRW) erstellt im Auftrag des Umweltministeriums Karten für Forstleute und Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer. Sie basieren auf Bodenuntersuchungen vor Ort und knüpfen an das Waldbaukonzept NRW an.

Mehr...

26.10.2020 - Land, Stadt und DUH einigen sich auf Vergleich zur Luftreinhalteplanung Aachen

Das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Aachen und die Deutsche Umwelthilfe (DUH) haben mit einem außergerichtlichen Vergleich die Klage der DUH zum Luftreinhalteplan Aachen beendet. Die Parteien haben sich auf konkrete Maßnahmen zur Einhaltung des Immissionsgrenzwertes für Stickstoffdioxid verständigt.

Mehr...

23.10.2020 - GAP: Systemwechsel mit verbindlichen Klima- und Umweltzielen

GAP: Ministerinnen und Minister danken Julia Klöckner für ihr Engagement im EU-Agrarrat

Mehr...

22.10.2020 - Umweltministerium startet Sonderprogramm Umweltwirtschaft

Für die Unterstützung von Unternehmen der Umweltwirtschaft, zum Beispiel zur Entwicklung von energieeinsparenden und ressourcenschonenden Produkten und Dienstleistungen, stellt das Land jetzt zusätzlich fünf Millionen Euro bereit. Ziel ist es, dass die Wirtschaft klimaresilienter und ressourceneffizienter aus der Krise hervorkommt.

Mehr...

20.10.2020 - NRW-Konjunkturprogramm greift Kommunen bei der Klimaanpassung unter die Arme

Der Klimawandel stellt die Kommunen vor enorme Aufgaben. Mit einem Sofortprogramm "Klimaresilienz in Kommunen" in Höhe von 12 Millionen Euro bietet das Umweltministerium Kommunen jetzt eine zusätzliche Unterstützung bei der Anpassung an den Klimawandel.

Mehr...

19.10.2020 - „Unsere Heimat Nordrhein-Westfalen“ – Neuer Fotokalender 2021

Der neue Fotokalender 2021 ist ab sofort erhältlich. Er zeigt zwölf beeindruckende Bilder aus der Natur- und Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalens. Es sind die Siegerfotos des Wettbewerbs „Unsere Heimat Nordrhein-Westfalen“.

Mehr...

16.10.2020 - 19 Millionen Euro für den Schutz von Wiesenvögeln

Artenreiches Grünland, also Wiesen und Weiden sind wertvolle Lebensräume für Wiesenvögel und andere Arten in unserer Kulturlandschaft. Um dieses Grünland zu erhalten und zu verbessern investieren die EU-Kommission und das Land NRW 19 Millionen Euro in ein neues LIFE-Plus-Projekt zum Schutz von Wiesenvögeln in NRW. Es ist das vom Umfang her bisher größte LIFE Plus-Projekt in Nordrhein-Westfalen.

Mehr...

09.10.2020 - Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser überreicht Verdienstkreuz am Bande an Helmut Selders

Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser hat am 8. Oktober Helmut Selders das Verdienstkreuz am Bande überreicht. Mit dieser Auszeichnung wird sein langjähriges berufsständisches Engagement im Gartenbau und die Förderung humanitärer Projekte gewürdigt. "Helmut Selders wird dafür geschätzt, bei all seinen Aktivitäten für die Gartenbranche stets auch das Gemeinwohl im Blick zu behalten", so die Ministerin.

Mehr...

07.10.2020 - Neuauflage des Programms "Qualifizierung des bürgerschaftlichen Engagements"

Mit einer Neuauflage des Programms zur "Qualifizierung des bürgerschaftlichen Engagements" stärkt das Umweltministerium das Ehrenamt und unterstützt Projektideen von Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen rund um die Themenfelder ländliche Räume, Naturschutz, Umwelt, Verbraucherschutz und Nachhaltigkeit.

Mehr...

07.10.2020 - Virtuelle Klimakonferenz "Daring Cities 2020": Mit Hilfe globaler Allianzen dem Klimawandel lokal die Stirn bieten

Ziel der Landesregierung ist es, die ländlichen Regionen und Städte so gut es geht auf die Folgen des Klimawandels vorzubereiten. Wie durch globale Allianzen Klimaschutz und Klimaanpassung in den Städten und Kommunen gelingen kann, steht in den kommenden drei Wochen im Zentrum der weitgehend virtuellen internationalen Klimakonferenz "Daring Cities 2020".

Mehr...

06.10.2020 - Ein Jahr Flugärger-App: bereits 70.000 Downloads

Seit einem Jahr hilft hier die Flugärger-App der Verbraucherzentrale NRW, ein in Jahr nach dem Start wurde die App bereits mehr als 70.000 Mal aus den Stores heruntergeladen. Das Tool unterstützt Betroffene dabei, zustehende Entschädigungen zu berechnen und Ansprüche bei der Airline geltend zu machen - und das mit nur wenigen Klicks bequem und schnell in der App.

Mehr...

05.10.2020 - Zukunft Landwirtschaft: Fünf Millionen Euro für Tierwohl

"Landwirtschaft 2030" - Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser: "Mit dem Corona-Konjunkturprogramm stärken wir zusätzlich das Tierwohl."

Mehr...

04.10.2020 - Weniger Jagdreisen und mehr Wildfleisch-Konsum

Vor dem Hintergrund des Ausbruchs der ASP in Brandenburg fordert Ministerin Heinen-Esser Jägerinnen und Jäger auf, von Jagdreisen in betroffene und potenziell betroffene ASP-Gebiete abzusehen. "Wir müssen es der ASP gemeinschaftlich so schwer wie möglich machen sich auszubreiten. Alle sind angehalten, im Zusammenhang mit der ASP weiterhin extrem umsichtig und vorsorgend zu agieren, um eine Einschleppung der ASP zu unterbinden", so die Ministerin.

Mehr...

03.10.2020 - Nachgeholt: Grenzüberschreitende Umweltverträglichkeitsprüfung zu Kernreaktoren Doel 1 und Doel 2

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser hat die Ankündigung einer grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die Laufzeitverlängerung der Kernkraftwerke Doel 1 und Doel 2 begrüßt und die Beteiligung Nordrhein-Westfalens zugesichert. "Die Durchführung einer grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung ist eine langjährige Forderung Nordrhein-Westfalens", erklärt die Ministerin.

    Mehr...

    Archiv

    Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums vom Jahr 2005 bis heute in unserem Pressearchiv.

    Weiterlesen