Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Hauptinhalt

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen. Foto: Michael Schade / panthermedia.net

Hier finden Sie die Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums aus den vergangenen sechs Monaten - geordnet nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung und mit einer komfortablen Stichwortsuche.



21.01.2021 - NRW wird klimarobust: Land und EU fördern Klimaanpassung in Landkreisen mit 2,9 Mio Euro

Sieben Landkreise und eine niederländische Region entwickeln im EU-LIFE-Projekt "Evolving Regions" Maßnahmen zur Klimaanpassung - mit 2,9 Millionen Euro fördern das Land Nordrhein-Westfalen und die EU-Kommission das Projekt. Umweltministerin Heinen-Esser: "Landkreise sind wertvolle Impulsgeber für die Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen in ihren Kommunen."

Mehr...

21.01.2021 - Online-Dialog zur Landwirtschaft im Rahmen der Internationalen Grünen Woche

Lösungsansätze und Perspektiven der Schweinehaltung in Deutschland haben NRW-Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser und der schleswig-holsteinische Landwirtschaftsminister Albrecht in einem Online-Dialog "Zukunft einer nachhaltigen Schweinehaltung in Deutschland" diskutiert. Als Perspektive sprachen sie sich für regionalisierte Kreisläufe, faire Preisgestaltung und mehr Transparenz im Markt unter anderem durch ein Tierwohlkennzeichen aus.

Mehr...

20.01.2021 - Tötung männlicher Eintagsküken ab 2022 verbieten

Nach Plänen der Bundesregierung soll das millionenfache Töten männlicher Küken in der Legehennen-Zucht ab Anfang 2022 verboten sein. Ein entsprechender Gesetzesentwurf von Bundesagrarministerin Julia Klöckner wurde heute vom Bundeskabinett verabschiedet. Vorausgegangen waren verschiedene Initiativen aus Nordrhein-Westfalen in den zurückliegenden Jahren, um das Ende der tierschutzwidrigen Praxis des Kükentötens zu forcieren.

Mehr...

19.01.2021 - Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser: "Gemeinsame Agrarpolitik und Tierschutz miteinander verzahnen"

Zum Auftakt der digitalen Grünen Woche fordert Ministerin Heinen-Esser, die gemeinsame europäische Agrarpolitik (GAP) und Verbesserung des Tierschutzes in der Nutztierhaltung stärker miteinander zu verzahnen. Die Ministerin rief Landwirtschaft und Einzelhandel auf, einen gemeinsamen Kodex zu erarbeiten, in dem Produktqualität unter Berücksichtigung von Umwelt-, Tierschutz- und Sozialstandards neu definiert und entsprechend honoriert wird.

Mehr...

18.01.2021 - Steigerung der Klimaresilienz der Ruhrverbandstalsperren

Den Talsperren-Gewässerverbund fit für den Klimawandel machen, ist ein wichtiges gemeinsames Anliegen von Ruhrverband und Umweltministerium Nordrhein-Westfalen. Ziel ist es, die Gewässer und das Wassermanagement an die sich ändernden klimatologischen und hydrologischen Verhältnisse im Klimawandel anzupassen.

Mehr...

18.01.2021 - Wir müssen weniger rotsehen: Ergänzende Informationen zur Ausweisung einer neuen Nitrat-Gebietskulisse

Zu in Teilen der Landwirtschaft geäußerter Kritik im Zusammenhang mit der Ausweisung der Nitrat-Gebietskulisse im Zuge der neuen Vorgaben zur Düngeregulierung informiert das Umweltministerium im Sinne umfassender Transparenz.

Mehr...

17.01.2021 - Wettbewerb Meister.Werk.NRW 2021 startet

Nordrhein-Westfalen startet den Wettbewerb "Meister.Werk.NRW 2021", der seit 2013 an Bäcker- und Fleischerhandwerksbetriebe verliehen wird, die sich um besondere Qualität bemühen. Seit 2016 werden auch Brauereibetriebe in diesem Wettbewerb ausgezeichnet, seit 2017 auch Konditorenbetriebe. Die Kriterien wurden wieder gemeinsam mit den Fachverbänden des Handwerks erarbeitet. Bewerbungsschluss ist am 15. Februar 2021.

Mehr...

08.01.2021 - Luftqualität in Nordrhein-Westfalen: Weiterer deutlicher Rückgang der Stickstoffdioxidbelastung

Zum ersten Mal wurde in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr an allen kontinuierlich messenden Probenahmestellen der Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) eingehalten. Demnach lag 2020 der Jahresmittelwert an allen 55 Standorten mit einem automatischen Messverfahren (Messcontainer) unter 40 µg/m³, dem zum Schutz der menschlichen Gesundheit gültigen Grenzwert.

Mehr...

07.01.2021 - LEADER und VITAL.NRW: Neue Broschüre zu Förderprojekten veröffentlicht

Sechzig geförderte Projekte aus dem europäischen Förderprogramm LEADER und dem Landesförderprogramm VITAL.NRW stellt eine neue Broschüre des Ministeriums vor. In zahlreichen Regionen spiegeln die Projekte die vielfältigen Möglichkeiten der Regionalentwicklung wider - von der Vermittlung generationenübergreifender Hilfe im Alltag zum Beispiel in der Eifel bis hin zu einer digitalen Kommunikationsplattform für Dörfer im Kreis Minden-Lübbecke.

Mehr...

30.12.2020 - Düngeregulierung: Ausweisung neuer Gebietskulisse

Das nordrhein-westfälische Umwelt- und Landwirtschaftsministerium hat die Kulisse der nitratbelasteten Gebiete veröffentlicht, in denen zum Schutz des Grundwassers zusätzliche Düngemaßnahmen umzusetzen sind. Die neue Gebietskulisse ist auf ELWAS-Web feldblockscharf ausgewiesen und umfasst nach aktuellem Stand eine Fläche von insgesamt rund 350.000 ha.

Mehr...

30.12.2020 - Erster Ernährungswirtschaftsbericht für NRW vorgelegt

Fast jeder fünfte Betrieb der Ernährungswirtschaft sitzt in NRW, vom Direktvermarkter bis zum Global Player. Mit rund 160.000 Arbeitsplätzen ist sie eine der wichtigsten Wirtschaftszweige des Bundeslandes, mehr als jeder fünfte Euro des gesamtdeutschen Umsatzes der Ernährungswirtschaft wird hier erwirtschaftet. 2018 gab es insgesamt 1.085 Betriebe mit einem Umsatz von rund 40 Milliarden Euro.

Mehr...

29.12.2020 - Gifttiergesetz tritt in Kraft: Die Haltung giftiger Tiere muss bis Ende Juni 2021 gemeldet werden

Dem neuen Gifttiergesetz unterfallen bestimmte Arten von Giftschlangen, Skorpionen und Spinnen, die aufgrund ihrer Giftwirkung nach Bissen oder Stichen zu einer erheblichen Gefahr für den Menschen werden können. Das Gesetz setzt dem Hobby der Haltung von Gifttieren im Interesse und zum Schutz der Bevölkerung enge Grenzen. Durch Vorlage einer umfassenden Versicherung müssen Gifttierhalter belegen, dass sie für etwaige Schäden aufkommen können.

Mehr...

22.12.2020 - Neue Düngeregeln in nitratbelasteten Gebieten

Die neue Landesdüngeverordnung, die zum 1. Januar 2021 in Kraft tritt, enthält zusätzliche Maßnahmen für einen erhöhten Grundwasserschutz. Demnach werden in betroffenen Gebieten eine Analysepflicht für Wirtschaftsdünger und die regelmäßige Teilnahme an Schulungen vorgeschrieben.

Mehr...

22.12.2020 - Über 10.000 Maßnahmen für intakte Gewässer: Umweltministerium Nordrhein-Westfalen startet Öffentlichkeitsbeteiligung

Über 10.000 Maßnahmen sind in den kommenden Jahren geplant, um die Qualität der Gewässer in Nordrhein-Westfalen weiter zu verbessern. Die Maßnahmen sind Bestandteil des nordrhein-westfälischen Bewirtschaftungsplans 2022-2027 für die Flussgebiete Rhein, Weser, Ems und Maas. Zum Planentwurf startet jetzt ein öffentliches Beteiligungsverfahren.

Mehr...

21.12.2020 - Kabinett beschließt verschärftes Klimaschutzgesetz und bundesweit erstes Klimaanpassungsgesetz

Die Landesregierung setzt sich neue ambitioniertere Klimaschutzziele und bringt ein eigenständiges Klimaanpassungsgesetz auf den Weg. Bei allen politischen Entscheidungen und kommunalen Planungsvorhaben soll Klimaanpassung fortan mitbedacht werden, um sich bestmöglich auf die Folgen des Klimawandels vorzubereiten.

Mehr...

Archiv

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des NRW-Umweltministeriums vom Jahr 2005 bis heute in unserem Pressearchiv.

Weiterlesen