Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Nordrhein-Westfalen startet mit neuer Strategie in ein Jahrzehnt der Nachhaltigkeit

Die Landesregierung beschließt eine aktualisierte und um wichtige Zukunftsthemen ergänzte Nachhaltigkeitsstrategie. Mit vielfältigen Zielen und Maßnahmen zeigt die Strategie den Weg hin zu einem nachhaltigen Leben und Wirtschaften im bevölkerungsreichsten Bundesland.

Mehr zum Thema

Landwirtschaft 2030: Eine Branche mit Zukunft für Nordrhein-Westfalen"

Landwirtschaftsministerin Heinen-Esser: Wandel geht nicht über Nacht, aber wir sind auf einem guten Weg. Dreh- und Angelpunkt sind faire Preise.

Mehr zum Thema
Foto: jahmaica / Panthermedia

Afrikanische Schweinepest in Brandenburg bestätigt

In Brandenburg wurde ein totes Wildschwein in einer ersten Untersuchung positiv auf die Afrikanische Schweinepest getestet. Inzwischen wurde das Ergebnis durch das Friedrich-Löffler-Institut bestätigt. Damit ist der erste Ausbruch der ASP bei einem Wildschwein in Deutschland amtlich festgestellt. Ministerin Heinen-Esser ruft die Öffentlichkeit erneut dazu auf, im Zusammenhang mit der ASP weiterhin extrem umsichtig und vorsorgend zu agieren.

Mehr zum Thema
Bildcollage zum Thema "Grüne Infrastruktur". Grafik: MULNV NRW

Förderaufruf Grüne Infrastruktur

Ab sofort nehmen die Bezirksregierungen Nordrhein-Westfalens Anträge im Rahmen eines zusätzlichen Förderaufrufs "Grüne Infrastruktur" entgegen. Dabei geht es um Vorhaben, die Grüne Infrastruktur erhalten, entwickeln und aufwerten. Um die Maßnahmen kurzfristig umzusetzen, wird eine Förderung von bis zu 100 Prozent gewährt. Anträge können bis zum 14. Oktober 2020 gestellt werden.

Mehr zum Thema
Foto: 1. Preis des Fotowettbewerbs 2019-2020: "Sommerliche Heidelandschaft" von Oliver Mankowski (Brüggen)

Fotowettbewerb "Unsere Heimat": Gewinner stehen fest!

Das Umweltministerium und die NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege haben die zwölf schönsten Aufnahmen aus einem Wettbewerb für Natur- und Landschaftsfotografie vorgestellt. Mit einer sommerlichen Heidelandschaft im ehemaligen britischen Munitionsdepot im Brachter Wald geht der erste Preis an Oliver Mankowski aus Brüggen. Den zweiten Platz belegt Constantin Fellermann aus Bochum. Sabine Bunse aus Marsberg kam auf Platz drei.

Mehr zum Thema
"Klimaresiliente Region mit internationaler Strahlkraft" - Prof. Dr. Uli Paetzel, Prof. Dr.-Ing. Norbert Jardin und Ursula Heinen-Esser (v.l.) bei der Unterzeichnung der symbolischen Erklärung. Foto: Klaus Baumers/EGLV.

Klimaresilienz der Städte im Ruhrgebiet stärken!

Als deutliches Bekenntnis zur Klimafolgenanpassung unterzeichneten Umweltministerin Heinen-Esser und die Vorstandsvorsitzenden der Wasserwirtschaftsverbände Emschergenossenschaft, Lippeverband und Ruhrverband, Prof. Dr. Uli Paetzel und Prof. Dr. Norbert Jardin, in Oberhausen eine symbolische Erklärung. 250 Millionen Euro investieren das Land NRW und die Wasserverbände in den kommenden zehn Jahren im Ruhrgebiet, um die Region klimafest zu machen.

Mehr zum Thema
Broschürencover "Zu Besuch bei Hummel & Co.". Foto: MULNV

Kinderbroschüre zum Thema Artenvielfalt

Frosch, Taube, Kauz, Regenwurm und Co. haben Gesellschaft bekommen: Auf 52 kunterbunten Comicseiten einer neuen Broschüre des Umweltministeriums heißt es jetzt auch: "Zu Besuch bei Hummel und Co." Das Ministerium erweitert damit seine bislang vierteilige Reihe von Kinderbroschüren um eine Ausgabe zu einem hochaktuellen Thema - der herausgehobenen Bedeutung von Insekten zum Schutz unserer Artenvielfalt.

Mehr zum Thema
Neue Verbraucherhotline der Verbraucherzentrale NRW. Foto: Panthermedia/ vadimphoto1

Verbraucherzentrale NRW startet Corona-Hotline

Arbeit, Freizeit, Familie, Finanzen - es gibt keinen Bereich des Lebens, der durch die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie nicht auf den Kopf gestellt wird. Die Verbraucherzentrale NRW hat deshalb für Verbraucherinnen und Verbraucher eine Corona-Hotline eingerichtet und beantwortet auch auf ihrer Website viele wichtige Verbraucherfragen rund um Corona.

Mehr zum Thema

Informationsangebote
Corona und Landwirtschaft

Das Coronavirus breitet sich in Nordrhein-Westfalen weiter aus - mit Auswirkungen auch auf die heimische Landwirtschaft. Wo und wie erhalten landwirtschaftliche Betriebe Unterstützung in der aktuellen Situation? Zur Unterstützung des Landwirtschaftssektors und der Gartenbaubranche hat das Ministerium eine Info-Seite mit zahlreichen Service-Links und weiterführenden Informationen eingerichtet.

Mehr...

Ursula Heinen-Esser
Im Interview mit WDR 5

Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Foto: Anke Jacob)

Im Interview mit WDR 5 Westblick vom 14. Juli spricht Umweltministerin Ursula Heinen-Esser über Herausforderung der Corona-Krise, erhöhtes Müllaufkommen während der Ausgangsbeschränkungen, zukunftsweisende Maßnahmen in den Bereichen Klimaanpassung und nachhaltige Technologien, über die aktuelle Borkenkäferplage in den Wäldern und Hilfen für die Waldbesitzer sowie die Folgen des Klimawandels in Nordrhein-Westfalen.

Mehr...

  • 29. September 2020
    Lagerung gefährlicher Stoffe

    Das Seminar behandelt die für die Lagerung gefährlicher Stoffe in Aerosoldosen, Gasflaschen, Fässern, Containern, Tanks etc. sicherheitsrelevante Aspekte. Notwendige Maßnahmen werden vorgestellt.

    zur Detailansicht
  • 01. Oktober 2020
    Innovationen in der Landwirtschaft – Wie geht es mit EIP weiter?

    Technologischer Fortschritt, Klimawandel, demografische Entwicklungen der Gesellschaft und damit einhergehende Veränderungen am Markt erfordern dringend innovative Antworten des Landwirtschaftssektors. Auch in der nächsten Förderperiode will die EU diese Innovationen und den Wissensaustausch dazu fördern. Die Digitalkonferenz richtet sich an alle, die sich für innovative Ideen zur Förderung einer zukunftsfähigen Landwirtschaft interessieren.

    zur Detailansicht
  • 05. Oktober 2020 - 06. Oktober 2020
    Aktuelle Entwicklungen in ausgewählten Bereichen des Immissionsschutzrechtes und des technischen Umweltschutzes

    Durch EU-rechtliche Vorgaben wurden neue Rechtsvorschriften geschaffen, die für Betreiber von Anlagen sowie in der praktischen Arbeit der Umweltbehörden viele Fragestellungen aufwerfen. Das Seminar informiert über den europarechtlichen Hintergrund der Vorschriften und bietet Hilfestellung im Umgang mit den deutschen Rechtsvorschriften.

    zur Detailansicht
  • 05. Oktober 2020
    Landwirtschaft 2030 in NRW: Zukunftsfest – Nachhaltig – Tierwohlorientiert

    Die landwirtschaftlichen Betriebe in NRW leisten einen existentiellen volkswirtschaftlichen Beitrag für unser Bundesland. Doch wie sieht die Zukunft der Landwirtschaft aus? Welche Auswirkungen wird die neue GAP haben, welche Herausforderungen bringt der Klimawandel für den Ackerbau? Und wie gestaltet sich die zukünftige Nutztierhaltung? Das und vieles mehr sind die Themen der Online-Tagung des NRW-Landwirtschaftsministeriums.

    zur Detailansicht
  • 04. November 2020
    Aspekte der gewerblichen und industriellen Abwasserbeseitigung

    Das Seminar gibt einen Überblick über verschiedene Aspekte der industriellen Abwasserbehandlung in NRW. Dabei werden Ihnen die gesetzlichen und fachtechnischen Grundlagen für die Behandlung von industriellen Direkt- und Indirekteinleitern vermittelt.

    zur Detailansicht
  • 10. November 2020
    Beurteilung von Lichtimmissionen

    Künstliches Licht stellt einen weitverbreiteten Umweltfaktor dar, der nicht immer als solcher ausreichend wahrgenommen wird. Abgesehen von z. B. einer Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit gehen von Lichtemissionen für den Menschen hauptsächlich Belästigungs- und Störwirkungen aus. Das Seminar gibt einen aktuellen Überblick über den Themenbereich mit Fokus aus Sicht des Immissionsschutzes.

    zur Detailansicht
  • 11. November 2020
    Erfassung und Gefährdungsabschätzung

    Dieses Fachseminar informiert über Entwicklungen bei der Ermittlung und Untersuchung von altlastverdächtigen Flächen und Verdachtsflächen. Es wird über Praxiserfahrungen berichtet und bedeutsame Ergebnisse von Untersuchungsvorhaben werden vorgestellt.

    zur Detailansicht
  • 12. November 2020
    Wasserversorgung

    Übersichtlich und praxisnah werden die Themen Wasserrechte zur Grundwasserentnahme hauptsächlich zur Nutzung für Trinkwasser, Prüfung und Bewertung von hydrogeologischen Fachgutachten und Wasserschutzgebiete vermittelt. Maßnahmen und Interessenkonflikte werden ebenfalls thematisiert.

    zur Detailansicht
  • 19. November 2020 - 20. November 2020
    Herausforderung Ausbildung: Workshop für Ausbilder/-innen und Ausbildungsbeauftragte

    Die Handlungskompetenz bei den Berufseinsteigern zu entwickeln, setzt beim Ausbildungspersonal aktuelle fachliche und persönliche Qualifikationen voraus. Sie sind verantwortlich für den erfolgreichen Ausbildungsverlauf und vermitteln rechtliche, pädagogische und psychologische Inhalte.
    Alle theoretischen Modelle werden an konkreten praktischen Beispielen eingeübt.

    zur Detailansicht
  • 19. November 2020
    Die praktische Umsetzung zur Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw Teil 1) in Kommunen

    Mit der Selbstüberwachungsverordnung SüwVO Abw sind in NRW die Richtlinien für die Überprüfung öffentlicher und privater Kanalnetze festgelegt. Vor allem sind die Art und der Umfang von Überwachungsmaßnahmen und Wiederholungsprüfungen geregelt. Betroffen sind kommunale Kanalnetze ebenso wie private, die größer als drei Hektar sind. Das Seminar vermittelt Beispiele, wie die SüwVO Abw Teil 1 in der kommunalen Praxis umgesetzt wird.

    zur Detailansicht

zum Kalender

Vorsorge durch Anpassung
Klimawandel in Nordrhein-Westfalen

Die Folgen der globalen Erwärmung sind längst in NRW zu spüren. Und sie zeigen: Es reicht nicht mehr, die Ursachen zu bekämpfen, auch die Symptome müssen behandelt werden. Klimaschutz und Klimaanpassung gehören zusammen! Die Broschüre zeigt viele große und kleine NRW-Projekte - von der Grünen Infrastruktur, über die kommunalen Klimaanpassungspläne bis zu weiteren Präventivmaßnahmen, die der Vorsorge der unweigerlich eintretenden Klimafolgen dienen.

Mehr...

INSEKTEN SCHÜTZEN
Artenvielfalt bewahren

Schmetterling auf Blüte

Die Landespolitik in NRW orientiert sich seit 2015 an ihrer Biodiversitätsstrategie zum Natur- und Artenschutz. Diese Landesstrategie legt klare Ziele und Maßnahmen für die Land-, Forst- und Wasserwirtschaft fest. Dazu gehört auch, Veränderungen der biologischen Vielfalt landesweit zu beobachten und zu dokumentieren. Die ökologische Entwicklung von Gewässern und Schutzprogramme für besonders gefährdete Arten sind ebenfalls Bestandteil.

Mehr...

Flächenverbrauch
Maßnahmenpaket Flächenentwicklung

Mit einem Maßnahmenpaket zur intelligenten und effizienten Flächenentwicklung will die Landesregierung den Flächenverbrauch weiter eindämmen. Bausteine sind unter anderem die Entwicklung eines Brachflächenkatasters oder eines Flächenzertifikathandels unter Kommunen. "Fläche ist endlich. Unterschiedliche Ansprüche führen zu Nutzungskonflikten und lassen die natürliche Ressource Boden immer knapper werden", so Umweltministerin Ursula Heinen-Esser.

Mehr...

Waldschäden
Zukunft der Wälder in NRW

Zur Unterstützung der Wald- und Forstwirtschaft plant das Umweltministerium Vereinfachungen bei der Antragstellung und Auszahlung im Rahmen der Förderprogramme. Zur Schadensbewältigung und um die Klimastabilität der Wälder Nordrhein-Westfalens zu steigern, hat die Landesregierung 2020 die Finanzmittel für Wald, Forst- und Holzwirtschaft auf insgesamt über 57 Millionen Euro aufgestockt.

Mehr...

Umweltinformationen
Umweltportal NRW: Online-Angebot überarbeitet und erweitert

Das Umweltministerium hat das Service-Angebot für Umweltinformationen aus NRW auf seiner Internet-Plattform www.umweltportal.nrw.de überarbeitet und erweitert. Wie hoch ist die Luftbelastung in Dortmund, wie die aktuelle Hochwasserlage am Rhein? Das Web-Portal informiert über Qualität und Belastung von Umwelt und Natur und ermöglicht einen freien und einfachen Zugang zu umweltrelevanten Infos und behördlichen Umweltdaten aus NRW.

Mehr...

Machen Sie mit!
Fotowettbewerb gestartet

Mit dem Fotowettbewerb "Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen" rufen das Umweltministerium und die NRW-Stiftung Natur-Heimat-Kultur zu einer Fotosafari in die Heimat auf. Der erste Platz ist mit 1.000 Euro dotiert, der zweite mit 600 Euro und der dritte mit 400 Euro. Bis zum 25. August 2021 können Fotodateien per Upload eingereicht werden. Die zwölf besten Bilder werden in einem großformatigen Fotokalender veröffentlicht.

Mehr...

Zu Besuch bei Kauz & Co
Kinderbroschüre zum Thema Wald

Kinderbroschüre zum Thema Wald

Der Wald ist kühl und ruhig, voller Eulen und Mäuse, spannend und erholsam, und natürlich - schön grün! Hier leben viele verschiedene Lebewesen, wir alle müssen sie gut und sorgsam behandeln. Wenn wir die Waldbewohner schützen, dann schützt der Wald auch uns. Dies ist kein Heft zum Lesen: Es ist ein Heft zum Forschen, Spielen und Beobachten.

Mehr...