Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Titelblatt des Fotokalenders 2019 "Unsere Heimat". Foto: Bernd Brügging

Fotokalender 2019 "Unsere Heimat" – jetzt bestellbar

Natur- und Landschaftsaufnahmen aus Nordrhein-Westfalen sind die Blickfänger des neuen Jahreskalenders des Umweltministeriums und der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege. Alle abgebildeten Fotos sind Werke engagierter Hobbyfotografinnen und -fotografen. Der Fotokalender "Unsere Heimat - Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen" kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bestellt werden – allerdings nur solange der Vorrat reicht.

Mehr zum Thema
Laptop mit Einkaufswagen. Foto: Elnur/PantherMedia.net

Heinen-Esser: Elektrogeräte bewusst einkaufen und entsorgen

Umweltministerin Heinen-Esser hat die Konsumenten dazu aufgerufen, sich beim Weihnachtseinkauf von Elektro- und Elektronikgeräten wie Smartphones, Küchengeräten oder Spielzeug für möglichst langlebige Produkte zu entscheiden. Angesichts des Rohstoffverbrauchs und der Belastung für die Umwelt setzt sich die Ministerin dafür ein, die Langlebigkeit, Reparaturfreundlichkeit und Recyclingfähigkeit bei der Herstellung der Geräte verpflichtend vorzuschreiben.

Mehr zum Thema
Hennen (Bild: Ina Penning/panthermedia.net)

PCB in Futtermitteln: Silo-Anstrich als Ursache bestätigt

Neue Ermittlungsergebnisse bestätigen den Verdacht, dass die Verunreinigung PCB-belasteter Futtermittel durch eine Wandbeschichtung in Silos der AGRAVIS Mischfutter Ostwestfalen-Lippe GmbH am Standort in Minden erfolgt ist. Das belastete Futtermittel war an Halter von Legehennen, Masthähnchen und Puten und vereinzelt auch andere Tierhaltungsbetriebe in mehreren Bundesländern geliefert worden, darunter auch in Nordrhein-Westfalen.

Mehr zum Thema
Messgeräte zur Luftqualitätsüberwachung. Foto: patibutkan singsoot/Panthermedia.net

Diesel-Fahrverbote in Köln? Land geht in Berufung

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat heute Berufung gegen die Urteile des Verwaltungsgerichts Köln vom 8. November 2018 zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne Köln und Bonn eingelegt. Nach Auffassung der Landesregierung kann mit den geplanten und vorgelegten Maßnahmen ein wesentlicher Beitrag zur Senkung der Luftbelastung erreicht werden. Fahrverbote seien angesichts der absehbaren Einhaltung der Grenzwerte unverhältnismäßig.

Mehr zum Thema
Laubmischwald. Foto: Uwe Schölmerich

Neues Konzept für den Waldbau in NRW

Mit ihrem neuen Waldbaukonzept gibt die NRW-Landesregierung Empfehlungen auch an den Privat- und Kommunalwald. Vor dem Hintergrund des bereits einsetzenden Klimawandels rät sie zu standortgerechten Mischbeständen überwiegend aus Baumarten, die in Nordrhein-Westfalen heimisch sind. Als Beimischungen sollen vor allem die Douglasie und die Weißtanne zukünftig eine größere Rolle spielen. Das Portal Waldinfo.NRW soll die Waldbesitzer unterstützen.

Mehr zum Thema
von Links: Erwin Knebel, Ursula Heinen-Esser, Wolfgang Schuldzinski. Foto: VZ NRW

Verbraucherschutz-Tagung: Online-Beratung ausbauen

Zum 60. Geburtstag der Verbraucherzentrale NRW haben rund 200 Teilnehmende auf Einladung des Verbraucherschutzministeriums über den Wandel der Beratungsschwerpunkte und Beratungsinstrumente im digitalen Zeitalter diskutiert. Verbraucherschutzministerin Heinen-Esser würdigte die Verbraucherzentrale als kompetente Partnerin der Verbraucher und betonte die Bedeutung des Ausbaus einer nutzerfreundlichen und breit aufgestellten Online-Beratung.

Mehr zum Thema

Ernteausfälle
Landwirte können Dürrehilfen noch bis zum 20. Dezember beantragen

Durch Trockenheit in ihrer Existenz gefährdete Landwirtschaftsbetriebe in Nordrhein-Westfalen können noch bis zum 20. Dezember 2018 Anträge auf finanzielle Unterstützung bei den Kreisstellen der Landwirtschaftskammer NRW stellen. Das Landeskabinett hatte die entsprechende Förderrichtlinie zur Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern jetzt verabschiedet und damit den Weg zur Antragstellung frei gemacht.

Mehr...

Ursula Heinen-Esser im Interview
"NRW-Umweltministerin plant Datenbank zum Tierwohl"

Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Foto: Anke Jacob)

Die nordrhein-westfälische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser im Gespräch mit den Westfälische Nachrichten unter anderem über die Einrichtung einer Tiergesundheitsdatenbank als Frühwarnsystem in der landwirtschaftlichen Tierhaltung, Videoüberwachung in Schlachthöfen, die Bedeutung einer neuen Strategie in der Nutztierhaltung und über die nächsten Schritte, um Diesel-Fahrverbote in den Städten zu vermeiden.

Mehr...

  • 19. Dezember 2018
    Natur und Schule – Erleben. Forschen. Gestalten

    Einrichtungen des Naturschutzes, der Natur- und Umweltbildung und des naturwissenschaftlichen Lernens sind ideale Bildungspartner von Schulen. Mit ihren Lernangeboten ermöglichen sie vielfältige Zugänge zur Auseinandersetzung mit Natur und Umwelt. Die Fachtagung im Kölner Maternushaus bildet den Auftakt zur neuen Initiative "Bildungspartner NRW – Natur und Schule" und steht unter dem Motto "Erleben. Forschen. Gestalten."

    zur Detailansicht
  • 06. Januar 2019
    Sonderführung: Tiere im Nationalpark-Zentrum Eifel

    Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume". Gemeinsam schauen wir uns die Tierpräparate in der Ausstellung genau an und versuchen herauszufinden, welche Taktik die Tiere haben, um der Kälte im Eifelwinter zu entkommen. Diese Führung ist besonders empfehlenswert für Familien mit Kindern bis 14 Jahre.

    zur Detailansicht
  • 02. Februar 2019
    Welttag der Feuchtgebiete
    Der Welttag der Feuchtgebiete wird auf Beschluss der UNESCO seit 1997 jährlich am 2. Februar begangen. zur Detailansicht
  • 03. Februar 2019
    Sonderführung: Wasser im Nationalpark-Zentrum Eifel

    Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume". Warum brauchen Pflanzen Wasser? Welche Tiere trinken fast nie in ihrem Leben? Was lebt in den Bächen der Eifel? Und wie wirken sich die Talsperren auf die Natur aus? Rund um`s Wasser geht es bei dieser Rangerführung in der Ausstellung.

    zur Detailansicht
  • 13. Februar 2019
    Verbraucherforum 60+ "Gesund und selbstbestimmt"

    Die Generation 60+ ist einkaufserfahren, doch stellen sich dem Einzelnen auf dem Gesundheitsmarkt oft Fragen. Unter Zeitdruck müssen Entscheidungen getroffen werden, z.B. über selbst zu bezahlende Gesundheitsangebote oder Bezugsquellen des Medikaments. Wer gleichberechtigt am Gesundheitsmarkt teilnehmen will, muss seine Rechte kennen. Der mündige Gesundheitskunde steht im Mittelpunkt der vom Verbraucherschutzministerium geförderten Veranstaltung.

    zur Detailansicht
  • 21. Februar 2019
    Verbraucherforum 60+ "Gesund und selbstbestimmt"

    Die Generation 60+ ist einkaufserfahren, doch stellen sich dem Einzelnen auf dem Gesundheitsmarkt oft Fragen. Unter Zeitdruck müssen Entscheidungen getroffen werden, z.B. über selbst zu bezahlende Gesundheitsangebote oder Bezugsquellen des Medikaments. Wer gleichberechtigt am Gesundheitsmarkt teilnehmen will, muss seine Rechte kennen. Der mündige Gesundheitskunde steht im Mittelpunkt der vom Verbraucherschutzministerium geförderten Veranstaltung.

    zur Detailansicht
  • 03. März 2019
    Tag des Artenschutzes
    Der Tag des Artenschutzes ist 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES eingeführt worden und wird jährlich am 3. März begangen. Das Übereinkommen regelt und verbietet den Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten. zur Detailansicht
  • 03. März 2019
    Sonderführung: Karneval im Nationalpark-Zentrum Eifel

    Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume". Am Karnevalssonntag findet eine speziell für Familien mit Kindern bis 14 Jahre konzipierte Erkundungstour durch die "Wildnis(t)räume" statt. Im Anschluss an die Führung wird gemeinsam gebastelt.

    zur Detailansicht
  • 21. März 2019
    Internationaler Tag des Waldes
    Der internationale Tag des Waldes wurde am Ende der 1970er Jahre durch die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ins Leben gerufen. Er erinnert daran, dass Wälder komplexe Ökosysteme sind, welche zugleich eine wichtige Einflussgröße des globalen Klimas darstellen. zur Detailansicht
  • 22. März 2019
    Weltwassertag
    Der Weltwassertag wurde von der UN-Generalversammlung im Jahr 1992 beschlossen. Er findet jährlich am 22. März statt. zur Detailansicht

zum Kalender

umweltportal.nrw.de
Umweltinformationen aus NRW online

Das zentrale Portal für behördliche Umweltinformationen aller Art in Nordrhein-Westfalen und bietet in Echtzeit Zugang zu hunderttausenden von Webseiten, Karten, Daten und Dokumenten - verbunden mit einer effektiven Suchfunktion, die einfach zu bedienen ist. So erhalten alle Bürgerinnen und Bürgern einen zentralen, einfachen und schnellen Zugang zu allen Informationen der Umweltverwaltung Nordrhein-Westfalens im Internet.

Mehr...

www.wolf.nrw
Wolfsportal bietet Informationen aus einer Hand

Wolf. Foto: Jan Preller/Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Anlässlich der Rückkehr des Wolfes nach NRW wurde ein zentrales Web-Portal zum Thema "Wölfe in NRW" eingerichtet. Dieses Wolfsportal richtet sich nicht nur an Experten, sondern an eine breite interessierte Öffentlichkeit. Es präsentiert die aktuellsten Meldungen zum Wolf in NRW und enthält Grundlagentexte, Informationen zu Unterstützungsangeboten, Kontaktdaten der zuständigen Wolfsberater und eine Übersicht der Wolfsnachweise.

Mehr...

Waldzustandsbericht 2018
Wälder in NRW in diesem Jahr
besonders stark geschädigt

Die Wälder in Nordrhein-Westfalen sind in diesem Jahr in einem besorgniserregenden Zustand. Sturm im Frühjahr, extreme Sommertrockenheit und schließlich starker Borkenkäferbefall in den Nadelwäldern haben zu erheblichen Schäden geführt. Das ist das Ergebnis des von Umweltministerin Heinen-Esser vorgelegten Waldzustandsberichts für 2018. Mit einem neuen Waldbaukonzept für NRW will die Ministerin die Wälder stabiler und widerstandsfähiger machen.

Mehr...

"Zu Besuch bei Kauz & Co"
Kinderbroschüre zum Thema Wald

Der Wald ist kühl und ruhig, voller Eulen und Mäuse, spannend und erholsam, und natürlich - schön grün! Hier leben so viele verschiedene Lebewesen, wir alle müssen sie gut und sorgsam behandeln. Wenn wir die Waldbewohner schützen, dann schützt der Wald auch uns. Dies ist kein Heft zum Lesen: Es ist ein Heft zum Forschen, Spielen und Beobachten.

Mehr...

Energie- und Umweltwirtschaft
Über 20 Millionen Euro Förderung
für 19 innovative Projekte

Mit dem Leitmarktwettbewerb EnergieUmweltwirtschaft.NRW unterstützt die Landesregierung besonders kleine und mittlere Unternehmen, aber auch Forschungseinrichtungen bei der Entwicklung oder Umsetzung innovativer Lösungen in der Energie- und Umweltwirtschaft. Im Rahmen des Wettbewerbs wurden jetzt 19 solche Vorhaben ausgewählt, die in den kommenden Jahren mit bis zu 20,8 Millionen Euro aus EU- und Landesmitteln gefördert werden.

Mehr...