Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Logo der Internationalen Grünen Woche

Nordrhein-Westfalen bei der Grünen Woche 2019

Ministerin Ursula Heinen-Esser hat zur Internationalen Grünen Woche (IGW) Landwirte, Verbraucher, Wirtschaft und Handel aufgerufen, die Politik bei der Gestaltung einer nachhaltigen Nutztierhaltungsstrategie zu unterstützen. "Jeder kann und jeder muss seinen Beitrag für eine zukunftsfähige Nutztierhaltung leisten. Es gilt der Grundsatz: Gemeinsame Wertschöpfung durch gegenseitige Wertschätzung", sagte Heinen-Esser zum Auftakt der IGW. Die Politik müsse hierzu die richtigen Rahmenbedingungen setzen.

Mehr zum Thema
Logo Ruhr-Konferenz. Grafik: Land.NRW

Ruhr-Konferenz zur Grünen Infrastruktur

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser will die "Grüne Infrastruktur" in der Metropolregion Ruhr weitere ausbauen. Mit dem Vorsitzenden des NABU NRW, Josef Tumbrinck, und Prof. Dr. Uli Paetzel von der Emschergenossenschaft leitete Heinen-Esser gemeinsam die Auftaktveranstaltung des Themenforums "Grüne Infrastruktur – Metropolregion Ruhr", bei der Expertinnen und Experten über die Entwicklung der Grün- und Freiflächen im Ruhrgebiet diskutierten.

Mehr zum Thema
Ausbringung von Gülle. Foto: Günter Jacobs

Neue Landesdüngeverordnung

Das Landeskabinett hat den Entwurf einer neuen Landesdüngeverordnung gebilligt, die noch im Januar 2019 in Kraft treten wird. Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser betonte, dass der Düngemitteleinsatz angesichts der teils weiterhin zu hohen Nitratbelastung des Grundwassers mit der neuen Düngeverordnung weiter reduziert werden müsse.

Mehr zum Thema
Lernen in der Natur. Foto: Dmitriy Shironosov/Panthermedia.net

Natur und Schule – eine Landesinitiative

"Natur und Schule" heißt eine neue Bildungspartnerschaft für naturwissenschaftliche Themen, die Schulen zur Kooperation mit außerschulischen Partnern einlädt. Zum Auftakt der Landesinitiative machten Schulministerin Yvonne Gebauer und Umweltministerin Ursula Heinen-Esser darauf aufmerksam, dass Einrichtungen der Umweltbildung, wie Naturparke oder Lernbauernhöfe, interessante Partner für Schulen sein können.

Mehr zum Thema
Wolf. Foto: Jan Preller/Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Zweites "Wolfsgebiet" in NRW

Nach einem Wolfsgebiet am Niederrhein hat das NRW-Umweltministerium in Ostwestfalen im Bereich der Senne ein weiteres Wolfsgebiet ausgewiesen. Verschiedene Nachweise seit Juli 2018 lassen darauf schließen, dass auch hier ein Wolf standorttreu geworden ist. Ab sofort können deshalb auch in den Kreisen Lippe, Höxter, Paderborn, in Bielefeld und Teilen des Kreises Gütersloh Herdenschutzmaßnahmen wie Elektrozäune oder Schutzhunde gefördert werden.

Mehr zum Thema
Messgeräte zur Luftqualitätsüberwachung. Foto: patibutkan singsoot/Panthermedia.net

Diesel-Fahrverbote in Essen? Land geht in Berufung

Die Landesregierung hat heute Berufung gegen die Urteile des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen vom 15. November 2018 zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne Essen und Gelsenkirchen eingelegt. Ein zonenbezogenes Fahrverbot, das Autobahnteilstrecken einbezieht, sei ein unverhältnismäßiger Eingriff in die Verkehrsstruktur des Ruhrgebiets. Mit den vorgelegten Maßnahmen könne ein wesentlicher Beitrag zur Senkung der Luftbelastung erreicht werden.

Mehr zum Thema
Schlechte Luft aus dem Auspuff. Foto: Tyler Olson/panthermedia.net

Luft: Vorläufige Bilanz der NO2-Werte 2018

Das Umweltministerium hat eine erste Auswertung zur Stickstoffdioxidbelastung in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2018 veröffentlicht. Ausgewertet wurden die Jahresmittelwerte der 59 Standorte, an denen die Belastung durch automatische Verfahren im Messcontainer erfasst wird. Die abschließende Bewertung der Luftqualitätswerte ist erst nach Vorliegen aller validierten Messergebnisse möglich.

Mehr zum Thema

Verbrauchertipp
Datendiebstahl & Hacking

Die illegale Veröffentlichung überwiegend privater und persönlicher Daten und Fotos von Prominenten, Journalisten und Politikern hat gerade wieder gezeigt, wie wichtig es ist, bei der Preis- und Weitergabe von persönlichen Daten auf Sicherheit zu achten und sich datensparsam im Netz zu bewegen. Hier finden Sie einige Empfehlungen wie Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher mit einigen Maßnahmen selbst zu mehr Datensicherheit beitragen können.

Mehr...

Ministerin Ursula Heinen-Esser (11.01.2019):
"Ich sehe eine Chance, die Grenzwerte zu erreichen"

Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Foto: Anke Jacob)

Im Interview mit der Rheinischen Post äußerte sich Umweltministerin Ursula Heinen-Esser auf die Frage nach möglichen Fahrverboten für Dieselfahrzeuge. Die Landesregierung sieht noch nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um die Grenzwerte einzuhalten und die Luft in den Städten zu verbessern. Wenig Verständnis hat Heinen-Esser für die Haltung der Autohersteller, die kaum Bereitschaft zeigen, die Umrüstung älterer Dieselfahrzeuge zu unterstützen.

Mehr...

  • 18. Januar 2019 - 27. Januar 2019
    Internationale Grüne Woche 2019

    Unter dem Motto "Nordrhein-Westfalen – STADT. LAND. FLUSS" heißt das Land gemeinsam mit 24 weiteren Ausstellern aus NRW Messebesucher in Halle 5.2a der Internationen Grünen Woche in Berlin willkommen. Abwechslungsreiche Präsentationen regionaler Produkte und aktueller Themen und ein täglich wechselndes, attraktives Bühnenprogramm vermitteln einen Eindruck von der landestypischen Vielfalt an Regionen, Menschen und Produkten des größten Bundeslandes.

    zur Detailansicht
  • 24. Januar 2019
    Regionalforum Nachhaltigkeit im Regierungsbezirk Münster

    Nachhaltigkeit regional weiterdenken: Plenumsdiskussionen und Workshops laden zum Austausch über Nachhaltigkeitsthemen im Regierungsbezirk Münster ein.

    zur Detailansicht
  • 02. Februar 2019
    Welttag der Feuchtgebiete
    Der Welttag der Feuchtgebiete wird auf Beschluss der UNESCO seit 1997 jährlich am 2. Februar begangen. zur Detailansicht
  • 03. Februar 2019
    Sonderführung: Wasser im Nationalpark-Zentrum Eifel

    Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume". Warum brauchen Pflanzen Wasser? Welche Tiere trinken fast nie in ihrem Leben? Was lebt in den Bächen der Eifel? Und wie wirken sich die Talsperren auf die Natur aus? Rund um`s Wasser geht es bei dieser Rangerführung in der Ausstellung.

    zur Detailansicht
  • 04. Februar 2019
    Regionalforum Nachhaltigkeit in der Metropole Ruhr

    Nachhaltigkeit regional weiterdenken: Plenumsdiskussionen und Workshops laden zum Austausch über Nachhaltigkeitsthemen in der Metropole Ruhr ein.

    zur Detailansicht
  • 11. Februar 2019
    Regionalforum Nachhaltigkeit im Regierungsbezirk Köln

    Nachhaltigkeit regional weiterdenken: Plenumsdiskussionen und Workshops laden zum Austausch über Nachhaltigkeitsthemen im Regierungsbezirk Köln ein.

    zur Detailansicht
  • 13. Februar 2019
    Verbraucherforum 60+ "Gesund und selbstbestimmt"

    Die Generation 60+ ist einkaufserfahren, doch stellen sich dem Einzelnen auf dem Gesundheitsmarkt oft Fragen. Unter Zeitdruck müssen Entscheidungen getroffen werden, z.B. über selbst zu bezahlende Gesundheitsangebote oder Bezugsquellen des Medikaments. Wer gleichberechtigt am Gesundheitsmarkt teilnehmen will, muss seine Rechte kennen. Der mündige Gesundheitskunde steht im Mittelpunkt der vom Verbraucherschutzministerium geförderten Veranstaltung.

    zur Detailansicht
  • 21. Februar 2019
    Verbraucherforum 60+ "Gesund und selbstbestimmt"

    Die Generation 60+ ist einkaufserfahren, doch stellen sich dem Einzelnen auf dem Gesundheitsmarkt oft Fragen. Unter Zeitdruck müssen Entscheidungen getroffen werden, z.B. über selbst zu bezahlende Gesundheitsangebote oder Bezugsquellen des Medikaments. Wer gleichberechtigt am Gesundheitsmarkt teilnehmen will, muss seine Rechte kennen. Der mündige Gesundheitskunde steht im Mittelpunkt der vom Verbraucherschutzministerium geförderten Veranstaltung.

    zur Detailansicht
  • 21. Februar 2019
    Landarzt gesucht – Medizinische Versorgung in ländlichen Räumen sichern

    In ländlichen Regionen kommt es immer häufiger zu Versorgungsengpässen im Gesundheitswesen, doch der Bedarf steigt stetig. Dabei ist die medizinische Versorgung ein entscheidender Faktor für die Zukunftsfähigkeit ländlicher Räume. Um den Herausforderungen des demographischen Wandels und dem damit einhergehenden Ärztemangel entgegenzutreten, werden neue Konzepte erarbeitet und umgesetzt. Diskutieren Sie mit uns um neue Lösungsansätze!

    zur Detailansicht
  • 03. März 2019
    Tag des Artenschutzes
    Der Tag des Artenschutzes ist 1973 im Rahmen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES eingeführt worden und wird jährlich am 3. März begangen. Das Übereinkommen regelt und verbietet den Handel mit geschützten Tier- und Pflanzenarten. zur Detailansicht

zum Kalender

Klimawandel
Bericht des Umweltministeriums
bestätigt Klimaveränderung in NRW

Der Klimawandel ist in Nordrhein-Westfalen bereits sichtbar und spürbar. Nach einem von NRW-Umweltministerin Heinen-Esser vorgelegten Bericht zeigen die ausgewerteten Daten eine Erhöhung der mittleren Jahrestemperatur in NRW, die signifikante Zunahme heißer und die Abnahme der Frost- und Eistage sowie einen Anstieg der Gewässertemperatur des Rheins. Immer mehr Menschen in den Ballungsräumen werden zukünftig von Hitzebelastung betroffen sein.

Mehr...

www.wolf.nrw
Wolfsportal bietet Informationen aus einer Hand

Wolf. Foto: Jan Preller/Landesbetrieb Wald und Holz NRW

Anlässlich der Rückkehr des Wolfes nach NRW wurde ein zentrales Web-Portal zum Thema "Wölfe in NRW" eingerichtet. Dieses Wolfsportal richtet sich nicht nur an Experten, sondern an eine breite interessierte Öffentlichkeit. Es präsentiert die aktuellsten Meldungen zum Wolf in NRW und enthält Grundlagentexte, Informationen zu Unterstützungsangeboten, Kontaktdaten der zuständigen Wolfsberater und eine Übersicht der Wolfsnachweise.

Mehr...

umweltportal.nrw.de
Umweltinformationen aus NRW online

Das zentrale Portal für behördliche Umweltinformationen aller Art in Nordrhein-Westfalen und bietet in Echtzeit Zugang zu hunderttausenden von Webseiten, Karten, Daten und Dokumenten - verbunden mit einer effektiven Suchfunktion, die einfach zu bedienen ist. So erhalten alle Bürgerinnen und Bürgern einen zentralen, einfachen und schnellen Zugang zu allen Informationen der Umweltverwaltung Nordrhein-Westfalens im Internet.

Mehr...

Wasser
Kinderbroschüre:
Zu Besuch bei Frosch + Co

Wasser ist eigentlich der tollste Stoff, den es gibt. Ohne Wasser läuft nichts: kein Apfel, kein Saft, kein Bad, kein Baum, kein Fluss, kein Eis, kein Wetter – Euch selbst fallen sicher noch ganz viel andere Dinge ein, die es ohne Wasser nicht geben würde. Unser Frosch nimmt Euch mit nach draußen, dann könnt Ihr Wasser und Gewässer erforschen!

Mehr...

Waldzustandsbericht 2018
Wälder in NRW 2018
besonders stark geschädigt

Die Wälder in Nordrhein-Westfalen waren im vergangenen Jahr in einem besorgniserregenden Zustand. Sturm im Frühjahr, extreme Sommertrockenheit und schließlich starker Borkenkäferbefall in den Nadelwäldern haben zu erheblichen Schäden geführt. Das ist das Ergebnis des von Umweltministerin Heinen-Esser vorgelegten Waldzustandsberichts für 2018. Mit einem neuen Waldbaukonzept für NRW will die Ministerin die Wälder stabiler und widerstandsfähiger machen.

Mehr...