Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Einkauf von Lebensmitteln. Foto: Arne Trautmann/ Panthermedia.net

Lebensmittelverschwendung - neue Daten für NRW

Pro Person werden in Nordrhein-Westfalen jährlich mindestens 23 Kilogramm vermeidbare Lebensmittelabfälle weggeworfen. Das hat eine jetzt veröffentlichte Studie ergeben. Dazu Verbraucherschutzministerin Schulze Föcking: "Jede Person wirft umgerechnet circa 75 Euro im Jahr in die Tonne. Das ist viel zu viel. Die Förderung der Wertschätzung von Lebensmitteln und die Verringerung von Lebensmittelverlusten haben für mich deshalb oberste Priorität".

Mehr zum Thema
Foto: MULNV

Schulze Föcking zur Stabsstelle Umweltkriminalität

Ministerin Schulze Föcking hat zu den Berichten im Zusammenhang mit der Stabsstelle Umweltkriminalität Stellung bezogen. Bei ihrem Amtsantritt sei diese faktisch nur mit einer Person besetzt und die Verwaltungsstruktur zur Bekämpfung der Umwelt- und Verbraucherschutzkriminalität nicht ausreichend gewesen. Mit mehr Personal und einer stärkeren fachlichen Anbindung sollen nun die zuständigen Behörden bei der Aufklärung besser unterstützt werden.

Mehr zum Thema
Ministerin Schulze Föcking informiert sich am 18.04.2018 in Neuss über moderne Feldmaschinen zum Ausbringen und Einpflügen von Gülle. Foto: MULNV

Dünge-Bericht der Landwirtschaftskammer veröffentlicht

Bei einem Besuch eines landwirtschaftlichen Betriebs in Neuss hat sich Umweltministerin Schulze Föcking über die emissionsarme Ausbringung von Gär-Resten aus Biogasanlagen als hochwertiger Dünger informiert und dabei auch den neuen Dünge-Bericht der Landwirtschaftskammer NRW vorgestellt. Schulze Föcking setzt sich für eine bessere Verwertung von Wirtschaftsdünger und die Reduzierung von Mineraldünger in der Landwirtschaft ein.

Mehr zum Thema
Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking und Spargelkönigin Christine I. (Hengemann) eröffnen die Spargelsaison 2018. Foto: MULNV/Ralph Sondermann

Spargelsaison in NRW

Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking hat am 11. April auf dem Hof Schulze Wethmar in Lünen die Spargelsaison in NRW eröffnet. Zu diesem Anlass wurde auch die neue Spargelkönigin Christine I (Hengemann) aus Everswinkel gekrönt. Hierzulande bieten etwa 400 landwirtschaftliche Betriebe eigenen Spargel an. Etwa 70 Prozent davon wird direkt vermarktet.

Mehr zum Thema
Rinder bei der Fütterung. Foto: J. Schulte-Domhof / MKULNV

Für einen neuen Pakt zur Nutztierhaltung

Landwirtschaftsministerin Schulze Föcking hat neue Eckpunkte zur Entwicklung einer nachhaltigen Nutztierhaltungsstrategie vorgelegt. Damit soll die Nutztierhaltung so gestaltet werden, dass eine breite Zustimmung in der Mitte der Gesellschaft und ein verlässlicher Rahmen für die Nutztierhaltung erreicht werden. Als derzeitige Vorsitzende der Agrarministerkonferenz wird Schulze Föcking das Thema auf die Tagesordnung der Frühjahrstagung setzen.

Mehr zum Thema
Messgeräte zur Luftqualitätsüberwachung. Foto: patibutkan singsoot/ Panthermedia.net

Luftqualität in NRW hat sich 2017 weiter verbessert

Die Schadstoffbelastung der Luft in NRW hat sich weiter verringert. Das zeigen die Luftqualitätsmessungen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz im Jahr 2017. In den verkehrsreichen Innenstädten ging die Schadstoffbelastung zurück. Auch der abnehmende Trend bei der Stickstoffdioxid-Belastung setzt sich fort. In Dinslaken, Eschweiler, Halle, Langenfeld, Münster und Remscheid wurde hier der Grenzwert im Jahresmittel erstmals eingehalten.

Mehr zum Thema
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Bild: Christian Fronczak/Umweltministerium NRW

Diesel-Fahrverbote können nur letztes Mittel sein

Diesel-Fahrverbote sind nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts nur zulässig, wenn sie die einzig geeignete Maßnahme zur Einhaltung von Stickoxid-Grenzwerten sind. Die Bezirksregierungen müssen nun prüfen, ob Fahrverbote zur Einhaltung der Grenzwerte erforderlich sind. Die Landesregierung will dies durch eine Vielzahl anderer Maßnahmen erreichen und sieht bei der Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen die Autoindustrie in der Pflicht.

Mehr zum Thema

Broschüre
Lebensmittel – nicht für die Tonne

Mindestens 11 Millionen Tonnen genießbarer Lebensmittel landen in Deutschland jährlich auf dem Müll. NRW-Verbraucherschutzministerin Christina Schulze Föcking setzt sich dafür ein, die Verschwendung einzudämmen und Lebensmittel wieder mehr wertzuschätzen. Ebenso die Leistung derer, die sie erzeugen. Eine Broschüre erläutert die Ursachen der Lebensmittelverschwendung und stellt Maßnahmen und Anregungen zu ihrer Minderung vor.

Mehr...

Internationaler Tag des Wassers
Schulze Föcking für
lebendige Gewässer in NRW

Umweltministerin Schulze Föcking hat anlässlich des internationalen Weltwassertages am 22. März dazu aufgerufen, Bäche und Flüsse nachhaltig zu nutzen und wo möglich zu renaturieren. Die Landesregierung investiert jährlich 80 Millionen Euro, um Gewässer wieder naturnah zu gestalten und natürliche Überschwemmungsflächen herzustellen. Über die Wasserpolitik in NRW informiert jetzt die neue Broschüre "Lebendige Gewässer in Nordrhein-Westfalen".

Mehr...

Lärmminderung
Neue Lärmkarten für Nordrhein-Westfalen

Rund eine Million Menschen in Nordrhein-Westfalen sind von hohen Lärmbelastungen betroffen - ein ernst zu nehmendes Gesundheitsproblem. Wichtige Grundlage für die Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Lärmminderung sind mit Bürgerbeteiligung erstellte Lärmkarten, in denen die Lärmbelastung der Bevölkerung systematisch erfasst wird. Die neuen Lärmkarten für NRW und weiter Informationen über Lärmminderung vor Ort lesen Sie im Umgebungsportal NRW.

Mehr...

Agrarministerkonferenz 2018
Neue Perspektiven für Landwirtschaft und ländliche Räume

Logo: Agrarministerkonferenz 2018 Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen hat derzeit den Vorsitz der deutschen Agrarministerkonferenz (AMK) inne, in der Bund und Länder Fragen der Agrar- und Forstwirtschaft sowie der ländlichen Entwicklung miteinander beraten und abstimmen. Unser dem Vorsitz Nordrhein-Westfalens wird sich die AMK auch mit Nachdruck den Fragen an die EU-Agrarpolitik (GAP) nach 2020 widmen, mit der die Weichen für ländliche Räume und Landwirtschaft in Deutschland neu gestellt wird.

Mehr...

  • 22. April 2018
    Internationaler Tag der Erde
    Im Jahr 2009 wurde der 22. April von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum „Internationalen Tag der Mutter Erde“ erklärt. zur Detailansicht
  • 23. April 2018
    Kommunen begegnen dem Klimawandel – Vom Konzept zur Umsetzung
    Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz lädt zum kommunalen Klimaanpassungskongress in Düsseldorf ein. zur Detailansicht
  • 24. April 2018 - 25. April 2018
    Gefahren- und Risikoanalyse – Methodenworkshop
    Im Seminar werden die häufig angewendeten systematischen Methoden zur Gefahren- und Risikoanalyse für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte vorgestellt. Darüber hinaus werden 2 Workshops in Kleingruppen mit Beispielen aus der Praxis durchgeführt. Im ersten Workshop wird mit der deterministischen PAAG-Methode, im zweiten mit der probabilistischen LOPA-Methode gearbeitet. Die erzielten Ergebnisse werden im Plenum präsentiert und diskutiert. zur Detailansicht
  • 24. April 2018 - 25. April 2018
    Workshop für Ausbilder/-innen und Ausbildungsbeauftragte
    Die Herausforderung an Ausbilder/-innen und Ausbildungsbeauftragte besteht in der Entwicklung und Förderung der Handlungskompetenz bei Berufseinsteigern. Dies setzt sowohl aktuelle fachliche als auch persönliche Qualifikationen voraus. Die effektive Anwendung handlungsorientierter Ausbildungsmethoden kombiniert mit einer effizienten Didaktik sind die Grundlagen dieses Seminars, die anhand von praxisnahen Beispielen vermittelt werden.  zur Detailansicht
  • 24. April 2018
    #Verbraucherbildung – Orientierung in der digitalen Welt, Runder Tisch Verbraucherbildung
    Wer online unterwegs ist, muss gut informiert sein, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Kenntnisse darüber, wie ein souveränes Konsumverhalten möglich ist, sind daher sehr wichtig. Die Vermittlung von Verbraucherkompetenzen steht im Mittelpunkt dieser Tagung, auf der Experten aus Wissenschaft, Kultus- und Verbraucherschutzressorts diskutieren, welchen Herausforderungen sich die Verbraucherbildung im digitalen Zeitalter stellen muss. zur Detailansicht
  • 25. April 2018 - 27. April 2018
    Agrarministerkonferenz (AMK)
    Nordrhein-Westfalen übernimmt für das Jahr 2018 turnusmäßig den Vorsitz in der Agrarministerkonferenz und richtet drei Konferenzen aus. Die Frühjahrskonferenz findet in Münster statt. zur Detailansicht
  • 25. April 2018
    Tag gegen Lärm - Richtige Schulraumakustik für eine gute und gesunde Schule
    Die Veranstaltung "Richtige Schulraumakustik für eine gute und gesunde Schule“ anlässlich des 21. Tages gegen Lärm will auf das Lärmproblem in Schulen aufmerksam machen und Wege zur akustischen Verbesserung der Schule als Lern- und Lebensraum aufzeigen.  zur Detailansicht
  • 07. Mai 2018 - 09. Mai 2018
    Grundlagen der Probenahme von Abwasser und Oberflächenwasser
    Das Seminar vermittelt einen umfangreichen Überblick zum Thema Oberflächengewässer- und Abwasser-Probenahme. Experten stellen die Abwasserüberwachung von Direkt- und Indirekteinleitern von der Planung bis zur Durchführung der Probenahme sowie der Klärschlammprobenahme vor. Die biologischen, bakteriologischen und chemisch-physikalischen Untersuchungen aus Oberflächengewässern und die zu ergreifenden Qualitätssicherungsmaßnahmen werden behandelt. zur Detailansicht
  • 07. Mai 2018
    6. NRW-Nachhaltigkeitstagung - Nachhaltigkeit in Nordrhein-Westfalen voranbringen!
    Umweltministerin Christina Schulze Föcking lädt zur 6. NRW-Nachhaltigkeitstagung in die Grüne Hauptstadt Europas 2017 ein. Ministerpräsident Armin Laschet wird die Tagung eröffnen. zur Detailansicht
  • 16. Mai 2018
    Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm vom 26.08.1998)
    Dieses Seminar stellt die Inhalte der TA Lärm unter besonderer Berücksichtigung der verwaltungsrechtlichen Auslegungspraxis in NRW vor. Unsere erfahrenen Referenten gehen insbesondere auch auf die Besonderheiten bei der schalltechnischen Prognose sowie der messtechnischen Erfassung von Geräuschen ein.  zur Detailansicht

zum Kalender

Holzvermarktung
NRW will Forstbetriebe weiterhin unterstützen

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW erbringt auch Dienstleistungen für private Waldbesitzer, besonders beim Holzverkauf. In Baden-Württemberg wird dieser Praxis jetzt in einem Kartellverfahren vorgeworfen, sie führe zu Wettbewerbsverzerrungen. Die NRW-Landesregierung will die Forstbetriebe weiter unterstützen und sucht deshalb in Gesprächen mit dem Bundeskartellamt und Waldbesitzern nach Alternativen für eine kartellrechtskonforme Holzvermarktung.

Mehr...

Naturparke in NRW
Wettbewerb 2021 eröffnet

Unter dem Motto "Heimat(er)leben" lobt das NRW-Umweltministerium den Förderwettbewerb "Naturpark.2021.Nordrhein-Westfalen" aus. Bis zum 15. August 2018 können die zwölf nordrhein-westfälischen Naturparke Konzepte für neue und innovative Heimaterlebnisse beim Umweltministerium einreichen. Für die Umsetzung stehen in den Jahren 2019 bis 2021 Fördermittel in Höhe von insgesamt einer Million Euro zur Verfügung.

Mehr...

Verbraucherwarnungen
Web-Seite informiert über aktuelle Lebensmittelwarnungen und mehr

Das Land Nordrhein-Westfalen veröffentlicht auf einer eigenen Web-Seite fortlaufend die aktuellsten Informationen über Erzeugnisse aus den Bereichen der Lebensmittel, über kosmetischen Mittel, Bedarfsgegenstände und Futtermittel, vor denen wegen möglicher Gesundheitsrisiken gewarnt wird oder die vom Hersteller oder Vertreiber zurückgerufen worden sind.

Mehr...

Kinderbroschüre
Zu Besuch bei Kauz & Co

Der Wald ist kühl und ruhig, voller Eulen und Mäuse, spannend und erholsam, und natürlich – schön grün! Hier leben so viele verschiedene Lebewesen, wir alle müssen sie gut und sorgsam behandeln. Wenn wir die Waldbewohner schützen, dann schützt der Wald auch uns. Dies ist kein Heft zum Lesen: Es ist ein Heft zum Forschen, Spielen und Beobachten.

Mehr...