Zum Inhalt springen

umwelt.nrw

Nachhaltiges NRW

In der Nachhaltigkeitsstrategie NRW wird die nachhaltige Entwicklung zu einem Leitprinzip des politischen Handelns erklärt. Ein wichtiger Ansatz dabei ist "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)", die in allen Bereichen von Bildung und Lernen breit verankert und gemeinsam mit den vielen Partnern im Lande umgesetzt werden soll.

Mehr zum Thema

Umwelt und Gesundheit

Umweltgerechte und gesundheitsverträgliche Lebensbedingungen sind wichtige Faktoren für die Menschen in Nordrhein-Westfalen, aber auch für den Wirtschaftsstandort NRW. Der umweltbezogene Gesundheitsschutz stellt deshalb einen Schwerpunkt der Umweltpolitik dar. Die Anforderungen an die Vereinbarkeit von Umwelt und Gesundheit sind gerade in Ballungsräumen besonders hoch.

Mehr zum Thema

Umweltzustand und Umweltinformationen

Der freie Zugang zu Daten und Informationen zum Umweltzustand ist unabdingbar für eine aktive Beteiligung der Bürger an der Umweltpolitik. Den Zugang zu diesen Informationen regelt das Umweltinformationsgesetz NRW. Mit dem Umweltportal NRW hat das Umweltministerium eine zentrale Anlaufstelle für diese Informationen geschaffen. Weitere Säulen der Umweltberichterstattung sind der Umweltzustandsbericht NRW und das Kartenportal „Umweltdaten vor Ort“.

Mehr zum Thema

Umwelt und Wasser

Gewässer sind wesentliches Element unseres Ökosystems, Erholungsräume und Transportwege. Wasser ist Rohstoff und Produktionsfaktor, Trinkwasser ein knappes und wertvolles Gut. Der Verbrauch hat sich weltweit in den letzten 50 Jahren vervierfacht. Gesundheit, wirtschaftliche Entwicklung und soziale Sicherheit hängen unmittelbar von der Versorgung mit Wasser ab. Für den Schutz der Lebensgrundlage Wasser müssen wir aktiv Verantwortung übernehmen.

Mehr zum Thema

Umwelt- und Ressourcenschutz

Nordrhein-Westfalen ist ein Bundesland mit hoher Verkehrs- und Industriedichte. Durch das enge Nebeneinander von Straßen, Industrie, Gewerbe und Wohngebieten sind viele Bürgerinnen und Bürger den Emissionen von Luftschadstoffen, Lärm, Licht und Erschütterungen ausgesetzt. Der umweltbezogene Gesundheitsschutz bildet daher einen Schwerpunkt der Umweltpolitik.

Mehr zum Thema

Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist mit rund 368.000 Erwerbstätigen bundesweit der größte Anbieter von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft. Die Branche verbindet ökologischen Fortschritt mit wirtschaftlichem Erfolg auf einem der weltweit wachstumsstärksten Märkte für Unternehmen. Der Masterplan "Land der Umweltwirtschaft" unterstützt die heimischen Unternehmen mit rund 100 Maßnahmen, Projektideen und Anregungen bei der Erschließung dieser Märkte.

Mehr zum Thema

Klimawandel und -anpassung

Der Klimawandel ist längst da. Auch in Nordrhein-Westfalen spüren wir ihn schon. Wetterextreme wie Hitzewellen und Starkniederschläge werden häufiger. Neben dem Klimaschutz ist daher auch die Anpassung an die Folgen des Klimawandels eine wichtige Aufgabe des Landes Nordrhein-Westfalen.

Mehr zum Thema

Nachhaltigkeit
Land aktualisiert Strategie

Mit vielfältigen Zielen und Maßnahmen zeigt die um wichtige Zukunftsthemen ergänzte Nachhaltigkeitsstrategie NRW den Weg hin zu einem nachhaltigen Leben und Wirtschaften im bevölkerungsreichsten Bundesland. Die Erarbeitung erfolgte in Zusammenarbeit aller Ministerien unter Federführung des Umweltministeriums. Die Landesregierung wird einen Nachhaltigkeitsbeirat einsetzen, der Umsetzung, Evaluierung und Weiterentwicklung begleitet.

Mehr...

Ursula Heinen-Esser
Im Interview mit WDR 5

Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Foto: Anke Jacob)

Im Interview mit WDR 5 Westblick vom 14. Juli spricht Umweltministerin Ursula Heinen-Esser über Herausforderung der Corona-Krise, erhöhtes Müllaufkommen während der Ausgangsbeschränkungen, zukunftsweisende Maßnahmen in den Bereichen Klimaanpassung und nachhaltige Technologien, über die aktuelle Borkenkäferplage in den Wäldern und Hilfen für die Waldbesitzer sowie die Folgen des Klimawandels in Nordrhein-Westfalen.

Mehr...

Umweltinformationen
Umweltportal NRW: Online-Angebot überarbeitet und erweitert

Das Umweltministerium hat das Service-Angebot für Umweltinformationen aus NRW auf seiner Internet-Plattform www.umweltportal.nrw.de überarbeitet und erweitert. Wie hoch ist die Luftbelastung in Dortmund, wie die aktuelle Hochwasserlage am Rhein? Das Web-Portal informiert über Qualität und Belastung von Umwelt und Natur und ermöglicht einen freien und einfachen Zugang zu umweltrelevanten Infos und behördlichen Umweltdaten aus NRW.

Mehr...

Vorsorge durch Anpassung
Klimawandel in Nordrhein-Westfalen

Die Folgen der globalen Erwärmung sind längst in NRW zu spüren. Und sie zeigen: Es reicht nicht mehr, die Ursachen zu bekämpfen, auch die Symptome müssen behandelt werden. Klimaschutz und Klimaanpassung gehören zusammen! Die Broschüre zeigt viele große und kleine NRW-Projekte - von der Grünen Infrastruktur, über die kommunalen Klimaanpassungspläne bis zu weiteren Präventivmaßnahmen, die der Vorsorge der unweigerlich eintretenden Klimafolgen dienen.

Mehr...

Flächenverbrauch
Maßnahmenpaket Flächenentwicklung

Mit einem Maßnahmenpaket zur intelligenten und effizienten Flächenentwicklung will die Landesregierung den Flächenverbrauch weiter eindämmen. Bausteine sind unter anderem die Entwicklung eines Brachflächenkatasters oder eines Flächenzertifikathandels unter Kommunen. "Fläche ist endlich. Unterschiedliche Ansprüche führen zu Nutzungskonflikten und lassen die natürliche Ressource Boden immer knapper werden", so Umweltministerin Ursula Heinen-Esser.

Mehr...

Umweltwirtschaft
Nordrhein-Westfalen bundesweit führend

Logo Umweltwirtschaft – Vorsprung für NRW

Nordrhein-Westfalen ist mit rund 368.000 Erwerbstätigen bundesweit der größte Anbieter von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft. Die Branche verbindet ökologischen Fortschritt mit wirtschaftlichem Erfolg auf einem der weltweit wachstumsstärksten Märkte für Unternehmen. Der Masterplan "Land der Umweltwirtschaft" unterstützt die heimischen Unternehmen mit rund 100 Maßnahmen, Projektideen und Anregungen bei der Erschließung dieser Märkte.

Mehr...

  • 04. November 2020
    Aspekte der gewerblichen und industriellen Abwasserbeseitigung

    Das Seminar gibt einen Überblick über verschiedene Aspekte der industriellen Abwasserbehandlung in NRW. Dabei werden Ihnen die gesetzlichen und fachtechnischen Grundlagen für die Behandlung von industriellen Direkt- und Indirekteinleitern vermittelt.

    zur Detailansicht
  • 09. November 2020 - 10. November 2020
    Workshop: Umweltalarm-Richtlinie

    Experten erläutern die Umsetzung im Bereich Immissionsschutz sowie bei Gewässer- und Bodenverunreinigungen sowie die Herangehensweise verschiedenster Stellen im Schadens- und Gefahrenfall. In Planspielen werden Sie in Gruppenarbeiten anhand von ausgewählten Praxisbeispielen selbständig Lösungen erarbeiten. Sie erhalten ausreichend Gelegenheit, Ihre eigenen Erfahrungen mit Schadens- und Gefahrenfällen einzubringen und Fragen zu diskutieren.

    zur Detailansicht
  • 10. November 2020
    Beurteilung von Lichtimmissionen

    Künstliches Licht stellt einen weitverbreiteten Umweltfaktor dar, der nicht immer als solcher ausreichend wahrgenommen wird. Abgesehen von z. B. einer Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit gehen von Lichtemissionen für den Menschen hauptsächlich Belästigungs- und Störwirkungen aus. Das Seminar gibt einen aktuellen Überblick über den Themenbereich mit Fokus aus Sicht des Immissionsschutzes.

    zur Detailansicht
  • 11. November 2020
    Erfassung und Gefährdungsabschätzung

    Dieses Fachseminar informiert über Entwicklungen bei der Ermittlung und Untersuchung von altlastverdächtigen Flächen und Verdachtsflächen. Es wird über Praxiserfahrungen berichtet und bedeutsame Ergebnisse von Untersuchungsvorhaben werden vorgestellt.

    zur Detailansicht
  • 12. November 2020
    Wasserversorgung

    Übersichtlich und praxisnah werden die Themen Wasserrechte zur Grundwasserentnahme hauptsächlich zur Nutzung für Trinkwasser, Prüfung und Bewertung von hydrogeologischen Fachgutachten und Wasserschutzgebiete vermittelt. Maßnahmen und Interessenkonflikte werden ebenfalls thematisiert.

    zur Detailansicht
  • 12. November 2020
    Aktuelle Aspekte der Beseitigung von Niederschlagswasser

    Von der rechtlichen Basis emissions- und immissionsorientierter Anforderungen und Entwicklungen (Block 1) über die elementare Kenntnis der Abflüsse und Entlastungen im Entwässerungsnetz (Block 2) zur Maßnahmenfindung (Block 3) wird anhand von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und praktischer Erfahrungen der Betreiber über den aktuellen Stand der Niederschlagswasserbeseitigung in NRW vorgetragen und diskutiert.

    zur Detailansicht
  • 19. November 2020 - 20. November 2020
    Herausforderung Ausbildung: Workshop für Ausbilder/-innen und Ausbildungsbeauftragte

    Die Handlungskompetenz bei den Berufseinsteigern zu entwickeln, setzt beim Ausbildungspersonal aktuelle fachliche und persönliche Qualifikationen voraus. Sie sind verantwortlich für den erfolgreichen Ausbildungsverlauf und vermitteln rechtliche, pädagogische und psychologische Inhalte.
    Alle theoretischen Modelle werden an konkreten praktischen Beispielen eingeübt.

    zur Detailansicht
  • 19. November 2020
    Die praktische Umsetzung zur Selbstüberwachungsverordnung Abwasser (SüwVO Abw Teil 1) in Kommunen

    Mit der Selbstüberwachungsverordnung SüwVO Abw sind in NRW die Richtlinien für die Überprüfung öffentlicher und privater Kanalnetze festgelegt. Vor allem sind die Art und der Umfang von Überwachungsmaßnahmen und Wiederholungsprüfungen geregelt. Betroffen sind kommunale Kanalnetze ebenso wie private, die größer als drei Hektar sind. Das Seminar vermittelt Beispiele, wie die SüwVO Abw Teil 1 in der kommunalen Praxis umgesetzt wird.

    zur Detailansicht
  • 23. November 2020 - 24. November 2020
    Kompaktkurs: Messung von Geräuschimmissionen

    Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf den messtechnischen Randbedingungen und praktischen Messübungen. Das Seminar behandelt Messung von Geräuschimmissionen nach TA Lärm, Sportanlagenlärmschutzverordnung sowie dem NRW Runderlass zu Freizeitgeräuschen. Nach einem Blick auf die Grundlagen der Geräuschmessung werden technische Aspekte der Messgeräte und Berechnungen mit Schalldruckpegeln behandelt.

    zur Detailansicht
  • 23. November 2020
    Verbraucherschutz digital: Datensouveränität im Fokus

    Beim Verbraucherpolitischen Kongress 2020 möchten wir mit Expertinnen und Experten aus Forschung, Wirtschaft, Digitalgesellschaft sowie Daten- und Verbraucherschutz die Chancen und Grenzen von Big Data beleuchten und den Datenschutz in den Mittelpunkt der Diskussion stellen. Gemeinsam wollen wir der Frage nachgehen, wie faire und verbraucherfreundliche Rahmenbedingungen für den digitalisierten Alltag aussehen können.

    zur Detailansicht

zum Kalender

12 Mio. für Klimaanpassung
Land unterstützt NRW-Kommunen

Mit einem Sofortprogramm "Klimaresilienz in Kommunen" in Höhe von 12 Millionen Euro bietet das Umweltministerium Kommunen jetzt eine zusätzliche Unterstützung bei der Anpassung an den Klimawandel. Investitionen in Dach- und Fassadenbegrünung sind ebenso förderfähig wie Maßnahmen zur Entsiegelung von Flächen.

Mehr...

Wasser
Kinderbroschüre:
Zu Besuch bei Frosch + Co

Wasser ist eigentlich der tollste Stoff, den es gibt. Ohne Wasser läuft nichts: kein Apfel, kein Saft, kein Bad, kein Baum, kein Fluss, kein Eis, kein Wetter – Euch selbst fallen sicher noch ganz viel andere Dinge ein, die es ohne Wasser nicht geben würde. Unser Frosch nimmt Euch mit nach draußen, dann könnt Ihr Wasser und Gewässer erforschen!

Mehr...

Verbrauchertipp
Was kann ich selbst gegen Lärm tun?

Lärm beeinträchtigt das Wohlbefinden und die Lebensqualität. Foto: panthermedia.net/Olivier26

Lärm beeinträchtigt nicht nur das Wohlbefinden, er kann auch krank machen, weil er Stress auslöst. Er kann zu Schlafstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. In den Ballungsräumen NRWs sind hohe Lärmbelastungen ein erhebliches Umwelt- und Gesundheitsproblem. Tipps, wie man selbst im privaten Umfeld zum Lärmschutz beitragen kann, um die Lärmbelastung für sich und andere zu verringern, erhalten Sie im aktuellen Verbrauchertipp.

Mehr...