Zum Inhalt springen

wir.bewegen.nrw

Minister für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Oliver Krischer. Foto: MUNV NRW/ Mark Hermenau.

Rekordsummen für die Verkehrsinfrastruktur

Die Landesregierung wird in diesem Jahr so viel wie noch nie in den Erhalt und die Sanierung der Landesstraßen-Infrastruktur investieren. Insgesamt sind in diesem Jahr 220 Millionen Euro für die Sanierung von Straßen, Brücken und sonstigen Straßenbestandteilen fest eingeplant. Das Landesstraßenerhaltungsprogramm 2024 umfasst 151 größere Einzelmaßnahmen.

Mehr zum Thema
Umweltwirtschaftspreis

Umweltwirtschaftspreis - jetzt bewerben!

Um Unternehmen für ihre innovativen Geschäftsideen beim Umwelt- und Klimaschutz auszuzeichnen, lobt das Umweltministerium gemeinsam mit der NRW.BANK zum dritten Mal den Umweltwirtschaftspreis.NRW aus. Die drei Bestplatzierten erhalten Preisgelder in einer Gesamthöhe von 60.000 Euro.

Mehr zum Thema
Mülheimer Brücke in Köln. Foto: PantherMedia / Erich Teister.

Erneuerung der Mülheimer Brücke

Die Mülheimer Brücke in Köln ist eine der Hauptverkehrsadern in der Domstadt, die derzeit grundsaniert wird. Bis Ende 2026 soll die rund 370 Millionen Euro teure Gesamtinstandsetzung abgeschlossen sein. Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen fördern die Erneuerung der Rheinquerung für die Stadtbahn mit rund 45 Millionen Euro. Der Anteil des Landes beträgt hierbei 7,5 Millionen Euro.

Mehr zum Thema
Rheinufer. Frank Rehermann/ Panthermedia.net

Nahmobilitätsprogramm Nordrhein-Westfalen

Rad- und Fußverkehr sind tragende Säulen für eine nachhaltige und umweltgerechte Mobilität. Mit dem Nahmobilitätsprogramm für Nordrhein-Westfalen will das Umwelt- und Verkehrsministerium den Fuß- und Radverkehr unterstützen und stellt nun 73,7 Millionen Euro für 230 neue Maßnahmen bereit.

Mehr zum Thema
Kölner Südbrücke bei Hochwasser. Foto: Kay Augustin/panthermedia.net

Informationsangebote bei Hochwasserlagen

Mit Blick auf die aktuellen Unwetter-Warnungen weist das Umweltministerium auf das breite Angebot der Landesregierung sowie weiterer Behörden zu Hochwasserinformationen hin. Derzeit ist die Saison der Winter- und Frühlingshochwasser, bei denen Flüsse und Bäche in NRW über die Ufer treten können. Diese Hochwasser entstehen meist aufgrund von langanhaltenden Niederschlägen oder Schneeschmelzen, die auf bereits gesättigte Böden treffen.

Mehr zum Thema
Lernen in der Natur. Foto: Dmitriy Shironosov/Panthermedia.net

Auszeichnung für sechs BnE-Initiativen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission haben die "Nationale Auszeichnung - Bildung für nachhaltige Entwicklung" vergeben. Sechs Preisträgerinnen und Preisträger aus Nordrhein-Westfalen wurden für ihr großes Engagement für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) geehrt.

Mehr zum Thema

Umweltinformationen
Umweltportal NRW: Online-Angebot überarbeitet und erweitert

Das Umweltministerium hat das Service-Angebot für Umweltinformationen aus NRW auf seiner Internet-Plattform www.umweltportal.nrw.de überarbeitet und erweitert. Wie hoch ist die Luftbelastung in Dortmund, wie die aktuelle Hochwasserlage am Rhein? Das Web-Portal informiert über Qualität und Belastung von Umwelt und Natur und ermöglicht einen freien und einfachen Zugang zu umweltrelevanten Infos und behördlichen Umweltdaten aus NRW.

Mehr...zum Thema 'Umweltportal NRW: Online-Angebot überarbeitet und erweitert'

Mobilität in Zahlen
Täglich 17 Kinder bei Verkehrsunfällen in Nordrhein-Westfalen betroffen

Mobilität in Zahlen. Grafik: Canva.

Die Zahl der Verkehrsunfälle zu vermindern, ist ein wichtiges Anliegen der Verkehrspolitik in Nordrhein-Westfalen. Die "Vision Zero", das langfristige Ziel, nach der kein Mensch im Straßenverkehr getötet oder schwer verletzt werden darf, verfolgt die Landesregierung unter anderem mit dem neuen Verkehrssicherheitsprogramm - und nun mit dem neuen Schulstraßen-Erlass für Nordrhein-Westfalen.

Mehr...zum Thema 'Täglich 17 Kinder bei Verkehrsunfällen in Nordrhein-Westfalen betroffen'

04.03.2024 10:00 - 05.03.2024 (mit offenem Ende) – Essen

Gefahren- und Risikoanalyse

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die wichtigsten Prinzipien der systematischen Gefahrenanalyse nach Störfall-Verordnung zu verstehen, um beispielsweise die im Sicherheitsbericht dargestellten Ergebnisse qualifiziert bewerten zu können.


07.03.2024 09:15 - (mit offenem Ende) – Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf

Forum Klimaresilienz NRW

Das FORUM ist der branchenübergreifende Treffpunkt rund um die Klimaanpassung in und durch Unternehmen.

Welchen Beitrag können Unternehmen auf dem Weg zu klimaresilienten Strukturen leisten? Wie hängen Klimaanpassung und Nachhaltigkeits-Reporting zusammen? Wie wirken sich Klimarisiken auf die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz aus? Und wie ist die Klimaanpassungswirtschaft in NRW aufgestellt – auch im internationalen Kontext?


12.03.2024 09:45 - 13.03.2024 (mit offenem Ende) – Essen

Fachgespräch Feststoffuntersuchung 2024

Die Veranstaltung dient als Diskussionsforum zur Erörterung aktueller Fach- und Sachverhalte auf dem Gebiet der Abfall-, Boden- und Altlastenuntersuchung.


19.03.2024 09:00 - (mit offenem Ende) – Essen

Aktuelle Fragen des Rechts der Abwasserbeseitigung

Das Seminar befasst sich mit dem Zusammenspiel der Anforderungen an die Abwasserbeseitigung und berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung für diesen Bereich.
Die Dozenten vermitteln einen Überblick über den aktuellen Stand und jüngste Änderungen der rechtlichen Grundlagen und die Fortschreibungen der technischen Anforderungen.


20.03.2024 09:15 - (mit offenem Ende) – Essen

Emissionsüberwachung

Das Seminar gibt sinnvolle Hilfestellungen zur Bearbeitung von Genehmigungsverfahren. Sie lernen wie Sie bereits in der Antragsphase die geplanten technischen Voraussetzungen zur Erfüllung der Mess- und Überwachungsauflagen bewerten und ggf. auch ändern können.


08.04.2024 09:00 - (mit offenem Ende) – Essen

Grundwasserschutz in der behördlichen Praxis

Im Seminar werden die aktuellen rechtlichen Vorgaben der Bewirtschaftung des Grundwassers und des besonderen Grundwasserschutzes im Wasserhaushaltsgesetz unter besonderer Berücksichtigung der Grundwasserverordnung und der Änderungen durch die sog. Mantelverordnung des Bundes erörtert. Ob und inwieweit ergänzendes bzw. abweichendes Landesrecht weiterhin Anwendung findet, wird am Beispiel des Landes NRW erläutert.


15.04.2024 09:00 - (mit offenem Ende) – Essen

Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm – TA Lärm vom 26.08.1998

Das Seminar stellt die Inhalte der TA Lärm unter besonderer Berücksichtigung der verwaltungsrechtlichen Auslegungspraxis in NRW vor. Die Dozenten gehen insbesondere auf die Besonderheiten bei der schalltechnischen Prognose sowie der messtechnischen Erfassung von Geräuschen ein.


zum Kalender

Der Wildnis auf der Spur
Nationalpark Eifel digital erleben!

Mit einer interaktiven und multimedialen Broschüre lädt das NRW-Umweltministerium dazu ein, den Nationalpark Eifel virtuell zu entdecken. Die digitale Broschüre "Nationalpark Eifel - Der Wildnis auf der Spur" bündelt vielfältige Informationen und Interaktionen zum Lesen, Stöbern, Klicken, Staunen und Rätseln. Eine Mischung aus Texten, Bildern, aber auch Audios und Filmclips führt durch die Datei. Ein Teil der Broschüre richtet sich speziell an Kinder.

Mehr...zum Thema 'Nationalpark Eifel digital erleben!'

www.nationalpark.nrw.de
#Nationalpark2NRW - Beteiligungsprozess gestartet!

Screenshot Beteiligungsportal "Findungsprozess Nationalpark".

Die Landesregierung hat den Startschuss für die Ausweisung eines zweiten Nationalparks in Nordrhein-Westfalen gegeben. Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Vereine und Organisationen sind aufgerufen, sich aktiv an dem Findungsprozess zu beteiligen. Denn ein Nationalpark bringt Vorteile für die Natur, die Regionen und die Menschen vor Ort. Im Kreis Lippe ist nun der Dialogprozess für eine mögliche Bewerbung zur Egge gestartet.

Mehr...zum Thema '#Nationalpark2NRW - Beteiligungsprozess gestartet!'

Landesregierung im Dialog
Gemeinsam für mehr Rückenwind

Der Ausbau der Erneuerbaren Energien in Nordrhein-Westfalen muss weiter vorangehen. Am 5. Februar hat die Landesregierung deshalb zu einem Winddialog mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Regional- und Kommunalpolitik zum Ausbau der Windenergie in Nordrhein-Westfalen eingeladen. In einer digitalen Veranstaltung tauschen sich die kommunale Familie und die Landesregierung zum Windenergieausbau vor Ort aus.

Mehr...zum Thema 'Gemeinsam für mehr Rückenwind'

Nachhaltige städtische Mobilität
52 Mio. Euro für Mobilitätswende vor Ort

Mit einem neuen Förderangebot tragen die Landesregierung und die Europäische Union gemeinsam zur Mobilitätswende vor Ort bei. Für ein modernes und damit zukunftsfähiges Verkehrssystem, sollen dabei neben der Neugestaltung verkehrlich genutzter Infrastrukturen und Flächen auch alternative klima- und umweltfreundliche Mobilitätsangebote sowohl innerhalb städtischer Zentren als auch im jeweiligen Verflechtungsraum gestärkt werden.

Mehr...zum Thema '52 Mio. Euro für Mobilitätswende vor Ort'

Förderbescheide
1,7 Mio. Euro für Gleiserneuerung und Signaltechnik

Mehr Menschen zum Umstieg auf die Schiene zu bewegen, ist eines der erklärten Ziele der Landesregierung in Nordrhein-Westfalen. "Der Öffentliche Personennahverkehr muss eine echte Alternative zum Individualverkehr werden. Dazu bedarf es einer modernen und vernetzten Infrastruktur. Wir wollen die Mobilität in der Stadt sowie im ländlichen Raum zuverlässig, nachhaltig, barrierefrei und sicher gestalten", erklärt Minister Krischer.

Mehr...zum Thema '1,7 Mio. Euro für Gleiserneuerung und Signaltechnik'

Jubiläum
20 Jahre Nationalpark Eifel

"Es ist toll und absolut beeindruckend, was in der Nationalparkregion auf die Beine gestellt wurde. Der Nationalpark Eifel ist ein voller Erfolg für die Natur, die Menschen und die Region. Er ist eine Schatzkammer der Biodiversität, bietet spannende Naturerlebnisse und unterstützt die wirtschaftliche Entwicklung der Region", so Minister Krischer. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums ist eine über das Jahr verteilte öffentliche Veranstaltungsreihe geplant.

Mehr...zum Thema '20 Jahre Nationalpark Eifel'

Zu Besuch bei Wurm & Co
Kinderbroschüre zum Thema Bodenschutz

Kinderbroschüre zum Thema Boden

Es ist lang, glatt und rosa. Ihr alle wisst, wen ich meine: den Regenwurm. Er kann so viel: ungeheuer schnell durch den Boden graben, durch den größten Matsch robben und hinterher trotzdem glatt und rosig aussehen, Blätter und Steine fressen und daraus fruchtbaren Boden machen. Aber sie brauchen dazu auch ein paar Dinge: Erde, Pflanzen, Luft und Regen. Schaut doch mal, wer da sonst noch im dunklen Boden lebt.

Mehr...zum Thema 'Kinderbroschüre zum Thema Bodenschutz'